vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "buch" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 10

Anmeldung möglich vhs.wissen live: Ist Geschichte gestaltbar? (E11450)

Mo. 30.01.2023 19:30 - 21:00 Uhr
Dozenten: Kurt Bayertz, Patrick Bahners

Die Idee, dass Menschen ihre Geschichte machen oder gestalten können, ist aus dem politischen Leben nicht verschwunden. Im Gegenteil scheint sie angesichts der akut gewordenen globalen Probleme wie dem Klimaschutz eine Art Wiedergeburt zu erleben.
»We are here to make history« – mit diesen Worten stimmte 2014 der damalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, die Regierungsvertreter auf den Klimagipfel in New York ein. Nicht nur Regierungsvertreter und Politiker, auch Bürger und Aktivisten erheben den Anspruch, Geschichte gestalten zu können. Aber die Vorstellung, dass menschliches Handeln sich nicht innerhalb einer vorgegebenen kosmischen Ordnung oder am Leitfaden einer göttlichen Vorsehung abspielt, ist verhältnismäßig jung: Sie ist ein Produkt der Aufklärung. Und unumstritten war sie zu keinem Zeitpunkt. Im Gegenteil: Von Beginn an war sie mit grundsätzlichen, teils religiös, teils philosophisch, teils empirisch motivierten Bedenken konfrontiert.
Kurt Bayertz lehrte bis 2017 praktische Philosophie an der Universität Münster. Für sein Buch „Der aufrechte Gang – Eine Geschichte des anthropologischen Denkens“ wurde er mit dem Tractatus-Preis für philosophische Essayistik ausgezeichnet.
Patrick Bahners ist Journalist im Feuilleton der FAZ. Er hatte Lehraufträge am Historischen Seminar der Universität Bonn und am Institut für Literaturwissenschaft der Universität Frankfurt am Main inne. 2003/2004 war er Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. 2012 hatte er die Dahrendorf-Gastprofessur an der Universität Konstanz inne.
Eine Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.
Online-Veranstaltung zur Einzelnutzung durch Teilnehmende: Die Teilnehmenden melden sich an und bekommen einen Zugangslink zugesendet. Einmalig ist dazu der kostenlose Download von http://zoom.us erforderlich.

Kurs abgeschlossen Gesprächskreis mit Autor: Das Thema Freundschaft (E13520)

Mi. 26.10.2022 18:00 - 20:15 Uhr
Dozenten: Ilka Sundermann, Wolfgang Krüger

Freundschaft ist ein bedeutsames Thema, weil es für das Lebensglück eine wichtige Rolle spielt. In diesem Kurs haben Sie Gelegenheit, mit dem bekannten Autoren und Psychotherapeuten Dr. Wolfgang Krüger über sein Spezialgebiet Freundschaft ins Gespräch zu kommen. In angenehmer Atmosphäre und bei einem Glas Wasser oder Wein sollen verschiedene Aspekte freundschaftlicher Beziehungen ausgelotet werden. Als Gesprächsgrundlage dient das Buch „Freundschaft: beginnen – verbessern – gestalten” von Dr. Wolfgang Krüger. In diesem Werk entwickelt der Autor eine Freundschaftskunst, die ganz konkret im Alltag umsetzbar ist. Die Lektüre des Buches ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an dem Gesprächskreis, da Sie sich auch ohne Buchkenntnisse einfach auf das Thema einlassen und in den Dialog treten können.

In der Veranstaltung werden zunächst die wichtigsten Aussagen des Werkes von dem Berliner Psychotherapeuten und Buchautor Dr. Wolfgang Krüger skizziert um dann mithilfe von Reflexionsfragen in den gemeinsamen Gedankenaustausch einzusteigen. Im zweiten Teil der Veranstaltung wird der Autor online zum Gespräch dazu geschaltet.

Diese Veranstaltung wendet sich an alle, die sich gerne mit anderen über wichtige Lebensbereiche austauschen und neue Impulse für die eigene Lebensgestaltung gewinnen möchten.

Plätze frei Wissenschaft trifft Schule: Biografisches Erzählen als eine Suche (E17070)

Di. 14.02.2023 19:00 - 20:30 Uhr
Dozentin: Julia Winterboer

„In mir gibt es einen ganz tiefen Brunnen. Und darin ist Gott. Manchmal ist er für mich erreichbar. Aber oft liegen Steine und Geröll auf dem Brunnen und dann ist Gott begraben. Dann muss er wieder ausgegraben werden. (…) Es gibt auch Menschen, die den Kopf senken und in den Händen verbergen, ich glaube, diese Menschen suchen Gott in sich selbst.“ – Etty Hillesum

Was heißt es an etwas oder jemanden zu glauben? Überhaupt zu glauben?
Durch die Geschichte hindurch stellen sich immer wieder Menschen diese Frage und beantworten sie mit ihrem Suchen und Leben unterschiedlich. Die jüdisch geprägte Studentin Etty Hillesum beschreibt das Gespräch mit Gott als ein Gespräch wie zu sich selbst oder zu einer guten Freundin. In ihren Tagebüchern sucht sie sich selbst, Gott und einen tragfähigen Umgang mit ihren Mitmenschen – in der Zeit des Nationalsozialismus.
Anhand einzelner Passagen ihrer Erzählung und im Hinblick auf biografisches Erzählen, was für religiöse Andockpunkte es im Hier und Jetzt gibt, bietet Julia Winterboer an diesem Abend das Gespräch und den Austausch an.
Als Christin arbeitet sie seit 2016 in der katholischen Hochschulgemeinde Bielefeld, ist Mitautorin des Buches „Weil Gott es so will. Frauen erzählen von ihrer Berufung zur Diakonin und Priesterin“ und setzt sich aktiv mit der Frage nach Berufung von Menschen, insbesondere Frauen auseinander. Am Ende ihrer eigenen Schulzeit hätte sie es nicht für möglich gehalten, sich als praktizierende Christin zu bezeichnen. Inzwischen kann sie sich für sich selbst ein Leben „ohne“ nicht mehr so gut vorstellen.

Kurs abgeschlossen Kleine Gärten optimal gestalten (E19010)

Mi. 19.10.2022 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Dipl. Ing.Tanja Minardo

Die Grundstücke werden heute immer kleiner, die Baugebiete immer dichter und die Zeit für den Garten meistens knapper. Dieses Seminar soll zeigen, wie auch in kleinen Gärten verschiedene Räume geschaffen werden können, sie sich selbst in einem Reihenhausgarten ein kleines Gartenreich schaffen können und vor allem, welche Möglichkeiten bestehen, einen kleinen Garten optisch größer wirken zu lassen.
So ist die Raumbildung für die Gestaltung kleiner Gärten sehr wichtig, weil Sie dadurch zum Beispiel die Möglichkeit bekommen den Garten durch Blickachsen, Durchgängen und mit Hilfe von optischen Tricks größer wirken zu lassen. Auch in einem kleinen Garten kann Kinderspiel stattfinden, eine ruhige Laubenecke entstehen, finden Gemüse- oder blühende Staudenbeete Platz und eine Bank bietet Schutz vor neugierigen Blicken.
Gestalten Sie Ihren kleinen Garten optimal, so steht er größeren Grundstücken im Hinblick auf Gartengenuss in nichts nach.
Die Kursleitung ist Gartenarchitektin und hat sich als Gartenbuchautorin gerade intensiv mit dem Thema „Kleine Gärten gestalten“ beschäftigt.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Plätze frei Staudenpflanzungen - pflegeleicht und abwechslungsreich (E19160)

Di. 28.03.2023 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Dipl. Ing.Tanja Minardo

Garten kann zu jeder Jahreszeit seine Besonderheiten haben und seinem Beobachter deutlich den Fluss der Jahreszeiten vor Augen führen. Gerade mit Stauden können neben dem Farbfeuerwerk des Sommers spannende Farb- und Gestaltungsakzente im Frühjahr und Herbst gesetzt werden. Gleichzeitig bereichern Stauden unseren Garten ökologisch ungemein und entsprechen unserer Sehnsucht nach Natur im eigenen Garten. In diesem Vortrag werden Ihnen verschiedene wertvolle Stauden vorgestellt, Anregungen zur Pflanzkomposition und effektive Tipps zur einfachen Pflege gegeben.
Als Gartenbuchautorin und Gartenarchitektin, die begeistert mit Stauden auch große Flächen gestaltet, wird ihnen die Kursleitung sowohl die Theorie vermitteln, wie auch Tipps aus der Praxis geben.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Kurs abgeschlossen Gerhard Richter: „… beim Malen ist das Denken Malen.“ (E20099)

Mi. 21.09.2022 15:30 - 17:00 Uhr
Dozent: Dr. Frank Duwe

Gerhard Richter zählt zu den international einflussreichsten und bedeutendsten Künstlern unserer Zeit. In diesem Jahr ist er 90 Jahre alt geworden, Anlass genug, um in das Universum seiner Kunst einzutauchen. Nach der Flucht aus der DDR in den Westen im Jahr 1961 ließ sich Richter als Student zunächst in Düsseldorf nieder. Hier wurde er mit den zahlreichen künstlerischen Ansätzen der Nachkriegsmoderne von der Abstraktion über die Pop Art bis hin zum Fluxus konfrontiert, die er für sich experimentell auslotete, um seinen eigenen künstlerischen Weg zu finden. Dieser mündete schließlich in eine intensive Auseinandersetzung mit den Grundbedingungen und Ausdrucksmöglichkeiten von Malerei ein. Malerei galt in jenen Jahren als antiquiert und überholt. Richter begann das Gestalterisch-Technische von der Sinnebene des Bildes abzukoppeln und die Möglichkeiten der malerischen Produktion und Rezeption unter ganz neuen Fragestellungen zu untersuchen. Triviale Schwarzweiß-Fotos aus Familienalben und von Alltagsgegenständen werden am Anfang nahezu fotorealistisch, jedoch mit gewollter Unschärfe als gemalte Bilder wiedergegeben. Später folgen Fotografien, Fotos mit Übermalungen, Farbfeldmalereien und schließlich gestisch-abstrakte Bilder, die mit Pinsel und Rakel (eine Spezialität Richters) gestaltet sind. Zuweilen sind historische und dokumentatorische Bilder Auslöser für Richters künstlerisches Interesse (Baader-Meinhof-Zyklus, Buchenwald etc.). Das Denken über solche Bilder ist für Richter das Malen, d. h. das Neuschaffen dieser Bilder, die damit aus einem gewohnten Kontext in einen neuen losgelösten, künstlerischen Zusammenhang übertragen werden. Bild und Reflexion fließen ineinander.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung möglich Kombikurs Sportbootführerschein See/ - Binnen, Maschine- und Segeln (E29510)

Do. 15.09.2022 (18:15 - 21:15 Uhr) - Do. 26.01.2023
Dozentin: Johanna Boguzki

Der Sportbootführerschein Binnen ist der amtlich vorgeschriebene Führerschein für alle Binnengewässer. Er wird auch auf ausländischen Binnenrevieren anerkannt. Die erforderlichen Kenntnisse werden nach den Führerscheinvorschriften vermittelt. Eine theoretische Prüfung vor einer offiziellen Prüfungskommission schließt diesen Lehrgang ab. Es werden unter anderen folgende Themen wie Bootskunde, Segeltheorie, Gesetzeskunde, Motorkunde, Wetterkunde usw. gelehrt. Über die Möglichkeit der praktischen Ausbildung und Prüfung informiert die Kursleiterin. Zusätzlich zur Kursgebühr entstehen Kosten für Kopien, Lehrbuch, Vorstellungs- und Prüfungsgebühr von ca.70,- bis 100,- Euro.
Mindestalter für den Segelbootführerschein: 14 Jahre
Mindestalter für den Motorbootführerschein: 16 Jahre
Eine Anmeldung ist nur nach vorheriger Teilnahme an der Infoveranstaltung möglich.
Kleingruppe

Plätze frei Sportbootführerschein Binnenschein für Motor- und/oder Segelboote: Theo (E29515)

Mo. 06.02.2023 (18:15 - 21:15 Uhr) - Mo. 15.05.2023
Dozentin: Johanna Boguzki

Der Sportbootführerschein Binnen ist der amtlich vorgeschriebene Führerschein für alle Binnengewässer. Er wird auch auf ausländischen Binnenrevieren anerkannt. Die erforderlichen Kenntnisse werden nach den Führerscheinvorschriften vermittelt. Eine theoretische Prüfung vor einer offiziellen Prüfungskommission schließt diesen Lehrgang ab. Es werden unter anderen folgende Themen wie Bootskunde, Segeltheorie, Gesetzeskunde, Motorkunde, Wetterkunde usw. gelehrt. Über die Möglichkeit der praktischen Ausbildung und Prüfung informiert die Kursleiterin. Zusätzlich zur Kursgebühr entstehen Kosten für Kopien, Lehrbuch, Vorstellungs- und Prüfungsgebühr von ca.70,- bis 100,- Euro.
Mindestalter für den Segelbootführerschein: 14 Jahre
Mindestalter für den Motorbootführerschein: 16 Jahre
Eine Anmeldung ist nur nach vorheriger Teilnahme an der Infoveranstaltung möglich.
Kleingruppe

Anmeldung möglich Kombikurs Sportbootführerschein See/ - Binnen, Maschine- und Segeln (E29520)

Di. 13.09.2022 (18:15 - 21:30 Uhr) - Di. 31.01.2023
Dozentin: Johanna Boguzki

In dem Lehrgang werden die theoretischen Unterweisungen für Sportboot-, See- und Sportküstenschifferschein kombiniert. Für den SKS ist der Sportboot-/Seeführerschein die Voraussetzung. In den ersten zehn Abenden ist der Lehrstoff für beide Führerscheine identisch. Vermittelt werden Kenntnisse des nationalen und internationalen Schifffahrtsrechts, über Navigation, Seemannschaft, Wetterkunde. Es werden Kenntnisse über Gezeitenkunde und Navigation vertieft. Neben den Kursgebühren entstehen Kosten für Lehrmaterial in Höhe von ca. 140,- bis 170,- Euro (Lehrbuch, Karten, Kurs- und Anlagedreieck, Kopien), Prüfungsgebühren (je nach Führerschein) und für die praktischen Übungsstunden für den Sportboot-/Seeschein.
Eine Anmeldung ist nur nach vorheriger Teilnahme an der Infoveranstaltung möglich.

Plätze frei Sportbootführerschein See-, BR-Schein/Sportküstenschifferschein (E29525)

Mi. 01.02.2023 (18:15 - 21:30 Uhr) - Mi. 31.05.2023
Dozentin: Johanna Boguzki

In dem Lehrgang werden die theoretischen Unterweisungen für Sportboot-, See- und Sportküstenschifferschein kombiniert. Für den SKS ist der Sportboot-/Seeführerschein die Voraussetzung. In den ersten zehn Abenden ist der Lehrstoff für beide Führerscheine identisch. Vermittelt werden Kenntnisse des nationalen und internationalen Schifffahrtsrechts, über Navigation, Seemannschaft, Wetterkunde. Es werden Kenntnisse über Gezeitenkunde und Navigation vertieft. Neben den Kursgebühren entstehen Kosten für Lehrmaterial in Höhe von ca. 140,- bis 170,- Euro (Lehrbuch, Karten, Kurs- und Anlagedreieck, Kopien), Prüfungsgebühren (je nach Führerschein) und für die praktischen Übungsstunden für den Sportboot-/Seeschein.
Eine Anmeldung ist nur nach vorheriger Teilnahme an der Infoveranstaltung möglich.



Seite 1 von 10