vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "komme" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 21

Plätze frei Basiswissen Versicherungen (E10520)

Mi. 22.02.2023 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Uhr
Dozent: Rainer Gellermann

„Versicherungen zahlen sowieso nicht, wenn man sie braucht.“ Diese Aussage hört man oft, doch ist sie auch richtig? Versicherungen sollen Versicherungsnehmer*innen wirtschaftliche Sicherheit geben und sind zudem ein wichtiger Zweig unserer Volkswirtschaft. In diesem Kurs werden Wege vermittelt, wie Sie zu einem passenden Versicherungsschutz kommen, auf den Sie sich verlassen können. Sie erfahren, welcher Versicherungsschutz erforderlich ist, wie man Versicherungen prüft und was im Schadensfall zu beachten ist. Mit der richtigen Vorarbeit stimmt das Ergebnis – und dann wird auch gezahlt. Wie das Vorurteil der zahlungsunwilligen Versicherung mit der Zeit der Industrialisierung zusammenhängt, erfahren Sie im Kurs übrigens ebenfalls. Der Dozent ist Versicherungskaufmann und angehender Fachwirt für Versicherungen. Eine Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.

Anmeldung möglich vhs.wissen live: Ist Geschichte gestaltbar? (E11450)

Mo. 30.01.2023 19:30 - 21:00 Uhr
Dozenten: Kurt Bayertz, Patrick Bahners

Die Idee, dass Menschen ihre Geschichte machen oder gestalten können, ist aus dem politischen Leben nicht verschwunden. Im Gegenteil scheint sie angesichts der akut gewordenen globalen Probleme wie dem Klimaschutz eine Art Wiedergeburt zu erleben.
»We are here to make history« – mit diesen Worten stimmte 2014 der damalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, die Regierungsvertreter auf den Klimagipfel in New York ein. Nicht nur Regierungsvertreter und Politiker, auch Bürger und Aktivisten erheben den Anspruch, Geschichte gestalten zu können. Aber die Vorstellung, dass menschliches Handeln sich nicht innerhalb einer vorgegebenen kosmischen Ordnung oder am Leitfaden einer göttlichen Vorsehung abspielt, ist verhältnismäßig jung: Sie ist ein Produkt der Aufklärung. Und unumstritten war sie zu keinem Zeitpunkt. Im Gegenteil: Von Beginn an war sie mit grundsätzlichen, teils religiös, teils philosophisch, teils empirisch motivierten Bedenken konfrontiert.
Kurt Bayertz lehrte bis 2017 praktische Philosophie an der Universität Münster. Für sein Buch „Der aufrechte Gang – Eine Geschichte des anthropologischen Denkens“ wurde er mit dem Tractatus-Preis für philosophische Essayistik ausgezeichnet.
Patrick Bahners ist Journalist im Feuilleton der FAZ. Er hatte Lehraufträge am Historischen Seminar der Universität Bonn und am Institut für Literaturwissenschaft der Universität Frankfurt am Main inne. 2003/2004 war er Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. 2012 hatte er die Dahrendorf-Gastprofessur an der Universität Konstanz inne.
Eine Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.
Online-Veranstaltung zur Einzelnutzung durch Teilnehmende: Die Teilnehmenden melden sich an und bekommen einen Zugangslink zugesendet. Einmalig ist dazu der kostenlose Download von http://zoom.us erforderlich.

Plätze frei Digital Empowerment - Starke Frauen im Internet (E12207)

Do. 09.03.2023 17:45 - 19:15 Uhr
Dozentin: Alina Skobowsky

Unerwünschte sexualisierte Bilder über WhatsApp, Cybermobbing im Chat, Identitätsdiebstahl, sexistische oder rassistische Kommentare im Netz oder das unerlaubte Weiterleiten von Nacktbildern – Mädchen und Frauen sind längst nicht mehr nur in der analogen Welt von Gewalt betroffen. Gemeinsam schauen wir uns die häufigsten Formen von digitaler Gewalt gegen Frauen sowie diesbezügliche Handlungsmöglichkeiten an. Außerdem wird es konkret: Wir sprechen über Tipps und Tricks für den Umgang mit dem eigenen Smartphone, beispielsweise über aktuelle Social Media Apps sowie Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen. Wie können Sie sich sicher im Netz bewegen und welche Ressourcen bietet das Internet für uns?
Es bleibt zudem Platz für Austausch und Ihre Fragen.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Plätze frei Kommunalpolitisches Speeddating für Frauen (E12240)

Di. 28.03.2023 18:00 - 19:30 Uhr
Dozentin: Dr. Mariella Gronenthal

Warum engagieren sich Frauen in der Kommunalpolitik? Welche Ziele und Anliegen sind ihnen besonders wichtig? Was bedeutet ein kommunalpolitisches Ehrenamt konkret für Aufgaben, und wie vereinbaren diese Frauen Beruf, Familie, Privatleben und Kommunalpolitik?
Ratsfrauen der verschiedenen Fraktionen im Rat der Stadt Gütersloh wollen darauf eine Antwort geben - und auf alle weiteren Fragen von interessierten Frauen. Zu einem Speeddating der besonderen Art laden die Frauenorganisationen der Parteien, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt und die Volkshochschule deshalb ein. Politisch interessierte Bürgerinnen können Gütersloher Kommunalpolitikerinnen treffen, Fragen stellen und mit ihnen diskutieren. Moderiert wird die Veranstaltung von der pädagogischen Leitung der politischen Bildung an der VHS, Dr. Mariella Gronenthal. Ziel der Veranstaltung ist es, miteinander ins Gespräch zu kommen und für kommunalpolitisches Engagement zu werben.

Plätze frei Philosophiecafé: Folgen des Kolonialismus (E13040)

Do. 25.05.2023 17:30 - 19:45 Uhr
Dozenten: Sabine Plaumann-Wulfert, Eckhard Möller

Lebensnah, konkret und lebendig soll die Form des Diskutierens im Philosophiecafé sein, so wie in seinen sokratischen Ursprüngen auf dem Marktplatz der Stadt. Ob die Auseinandersetzung in besinnlicher Form oder auch in "heißen" Wortgefechten ausgetragen wird, ob es um tagesaktuelle Themen oder um immer wieder auf der Tagesordnung stehende Fragen nach Sinn, Lebensorientierung oder Glück geht - stets steht das Selber-Denken im Mittelpunkt. Philosophische Fachkenntnisse sind nicht erforderlich, dafür aber die Bereitschaft, in anregender Atmosphäre einmal im wahrsten Sinne des Wortes auf andere Gedanken zu kommen.

Die aktuellen Themen des Philosophiecafés entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder informieren Sie sich im Internet unter www.vhs-gt.de.

Gerne senden wir Ihnen auch zu den einzelnen Terminen einen Newsletter mit einer persönlichen Einladung zu. Dazu hinterlassen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Postadresse in der Geschäftsstelle der VHS unter Tel. 822925 oder unter vhs@guetersloh.de.

Eine vorherige Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.
Die Teilnehmergebühr ist an der Abendkasse zu entrichten.

Anmeldung möglich Sechs Ideen, die die Welt bewegen. Eine Reise durch die Geschichte der Philosoph (E13055)

Mi. 15.02.2023 (18:00 - 19:30 Uhr) - Mi. 22.03.2023
Dozent: Jürgen Wolf

Die Reise durch die Geschichte der Philosophie geht weiter! Wir starten wieder in der griechischen Antike, nun mit Epikur, dem Philosophen der Lust, gehen dann ins Mittelalter zu dem afrikanischen Kirchenvater Augustinus, dem „Entdecker des Ich“, und beenden unsere Reise im Kopenhagen des 19. Jahrhunderts mit Kierkegaard, der den Systembauern vorwarf den einzelnen Menschen zu übergehen, auf den es aber als solchen doch ankomme. Neu wird sein, dass wir uns mehr Zeit nehmen wollen für die einzelnen Klassiker. Jeweils in der zweiten Doppelstunde wird eine Philosophin zu Wort kommen. Zu Epikur wird das Martha Nussbaum sein, zu Augustinus Hannah Arendt und zu Kierkegaard Elfriede Tielsch. Ein Padlet mit vielerlei Materialien wird den Kurs begleiten. Eine Vorbereitung ist nicht erforderlich.

Plätze frei Wenn Menschen einfach nur nerven. Für ein gelasseneres Miteinander (E13505)

Mi. 15.02.2023 18:00 - 20:15 Uhr
Dozentin: Susanne Reinert-Bewer

Mit manchen Menschen "kann" man einfach nicht - sie nerven allein durch ihre Art und Weise - aber man muss mit ihnen auskommen: In der Familie, bei der Arbeit, ...
Ein großer Teil dessen, was uns da triggert, ist tatsächlich typabhängig. Lernen Sie diese Triggerpunkte kennen, die Zusammenhänge erkennen und damit zukünftige Konflikte zu vermeiden - ohne sich zu verbiegen.
Die Kursleiterin Susanne Reinert-Bewer ist ausgebildete Resilienztrainerin und zertifizierter Stress- und Burnout-Coach und -Beraterin.

Plätze frei Schritt für Schritt den Wunschjob finden - vhs@home (E13576)

Sa. 25.02.2023 (09:00 - 12:30 Uhr) - So. 26.02.2023
Dozentin: Christiane Maschetzke

Ob nach diversen Jahren im Beruf, nach der Familienzeit oder gegen Ende eines Studiums: Immer wieder entsteht der Wunsch oder die Notwendigkeit zur beruflichen Veränderung. Viele Frauen stellen sich hierbei die Frage, welche Arbeit sie eigentlich gerne und mit Leichtigkeit ausüben würden und wie sie solch einen passenden Job finden könnten. Sich schriftlich zu bewerben, ist oft wenig erfolgreich und sehr frustrierend. Eine flexible und erfolgreiche Strategie zur Stellensuche haben sie meistens nicht gelernt.
Die international bekannte Methode Life/Work Planning kehrt die Jobsuche quasi um: Nicht das passive Warten auf geeignete Stellenanzeigen steht im Vordergrund, sondern die aktive Suche nach einer Firma, die zu einem passt. Ausgangspunkt sind dabei konsequent die eigenen bevorzugten Fähigkeiten und Interessen und nicht vermeintliche Trends auf dem Arbeitsmarkt. Und da die meisten Stellen nicht über offizielle Stellenausschreibungen besetzt werden, erfolgt die Jobsuche ohne schriftliche Bewerbungen auf dem verdeckten Stellenmarkt.
In dem Live Online-Impulsworkshop erhalten Frauen einen lebendigen Einblick in die kreative Karriereplanungsmethode Life/Work Planning. Sie lernen die drei Bausteine der Methode Life/Work Planning kennen.
Sie probieren anhand ausgewählter Life/Work Planning-Übungen aus, wie sie Fähigkeiten und Interessen sichtbar machen können, die sie beruflich einbringen möchten.
Sie erfahren, wie sie eigene berufliche Ideen entwickeln können.
Sie bekommen Anregungen, wie sie den verdeckten Stellenmarkt aktiv für sich nutzen können.
Der Live Online-Impulsworkshop wird von der Life/Work Planning-Trainerin Christiane Maschetzke durchgeführt. Die Expertin für Berufsorientierung und Karriereplanung wurde von John Webb, selbst Schüler und Co-Trainer von Richard Bolles, zur Life/Work Planning-Trainerin ausgebildet.
Da die Veranstaltung lebendig und interaktiv ist, benötigen Sie Kamera und Mikro.

Gebühr ist nicht ermäßigbar.

Plätze frei Schluss mit Kränkungen: Ab heute kränkt mich keiner mehr - vhs@home (E13595)

Di. 28.03.2023 19:00 - 21:15 Uhr
Dozentin: Nicole Gerigk

Schluss mit Kränkungen: Ab heute kränkt mich keiner mehr.
„Ich fühle mich verletzt, nicht respektiert, beleidigt, zurückgestoßen, angegriffen, nicht wertgeschätzt, bloßgestellt, abgelehnt, getroffen, aus dem Gleichgewicht gebracht, …“
Fühlen Sie sich auch manchmal so? Dann sind Sie hier richtig. Wie kommt es, dass wir uns gekränkt und emotional verletzt fühlen? Wie kann ich mich emotional schützen und mein Verhalten steuern? Hier bekommen Sie Strategien an die Hand, sich selbst zu schützen, wieder ins seelische Gleichgewicht zu kommen und alte Kränkungen endlich loszulassen.
Eine vorherige Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.

Plätze frei Grenzen, Nähe & Respekt (E15005)

Mo. 13.02.2023 19:30 - 21:45 Uhr
Dozent: Wolfgang Bergmann

Viele Mütter und Väter fühlen sich in Konfliktsituationen manchmal machtlos und überfordert. In dem Vortrag bekommen Sie Anregungen, wie Sie Konflikte nutzen können, um gemeinsam zu wachsen. Welche Grenzen sind für Kinder wichtig und wie lernen Sie diese Grenzen zu respektieren? Was bewirken Strafen oder Konsequenzen? Wie wichtig sind Regeln und wie gehe ich mit Regelbrüchen um? Während des Vortrags haben Sie Gelegenheit, Fragen zu diesen und weiteren Themen rund um die Erziehung zu stellen.
- Was tun, wenn mein Kind nicht auf mich hört?
- Brauchen Kinder wirklich Grenzen?
- Wie gehe ich mit Konflikten um?
- Sind Strafen und Konsequenzen wichtig?
"Jede Familie braucht eine Handvoll Regeln, um angenehm zusammen zu leben. Aber Regeln als Problemlösung oder Problemvorbeugung funktionieren nicht." (Jesper Juul)



Seite 1 von 21