vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "machen" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 5

Plätze frei Handelswelten – Das Kaufhaus als Begegnung (E11020)

Mi. 08.02.2023 19:00 - 20:30 Uhr
Dozent: Dr. Michael Zirbel

Zur Stadt gehört seit ihrer Gründung der Handel. Er war einer der tragenden Säulen ihrer wirtschaftlichen Entwicklung. Die Hanse-Städte sind hier ein beredtes Beispiel. Um 1900 entstand ein neuer Handelsort: Das Kaufhaus. Eine völlig neue Konzeption ermöglichte den Kauf von Luxus, bot aber auch geringerem Einkommen neue preiswerte Waren. Seit einiger Zeit machen die klassischen Kaufhäuser einen Wandel durch. Was für einen Wert für die Stadt hatten die Kaufhäuser? Welche Zukunft haben sie? Auch Gütersloh, das in den 1960er Jahren noch sehr stolz war auf das „Großkaufhaus“, ist von diesem Wandel betroffen.

Anmeldung möglich vhs.wissen live: Ist Geschichte gestaltbar? (E11450)

Mo. 30.01.2023 19:30 - 21:00 Uhr
Dozenten: Kurt Bayertz, Patrick Bahners

Die Idee, dass Menschen ihre Geschichte machen oder gestalten können, ist aus dem politischen Leben nicht verschwunden. Im Gegenteil scheint sie angesichts der akut gewordenen globalen Probleme wie dem Klimaschutz eine Art Wiedergeburt zu erleben.
»We are here to make history« – mit diesen Worten stimmte 2014 der damalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, die Regierungsvertreter auf den Klimagipfel in New York ein. Nicht nur Regierungsvertreter und Politiker, auch Bürger und Aktivisten erheben den Anspruch, Geschichte gestalten zu können. Aber die Vorstellung, dass menschliches Handeln sich nicht innerhalb einer vorgegebenen kosmischen Ordnung oder am Leitfaden einer göttlichen Vorsehung abspielt, ist verhältnismäßig jung: Sie ist ein Produkt der Aufklärung. Und unumstritten war sie zu keinem Zeitpunkt. Im Gegenteil: Von Beginn an war sie mit grundsätzlichen, teils religiös, teils philosophisch, teils empirisch motivierten Bedenken konfrontiert.
Kurt Bayertz lehrte bis 2017 praktische Philosophie an der Universität Münster. Für sein Buch „Der aufrechte Gang – Eine Geschichte des anthropologischen Denkens“ wurde er mit dem Tractatus-Preis für philosophische Essayistik ausgezeichnet.
Patrick Bahners ist Journalist im Feuilleton der FAZ. Er hatte Lehraufträge am Historischen Seminar der Universität Bonn und am Institut für Literaturwissenschaft der Universität Frankfurt am Main inne. 2003/2004 war er Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. 2012 hatte er die Dahrendorf-Gastprofessur an der Universität Konstanz inne.
Eine Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.
Online-Veranstaltung zur Einzelnutzung durch Teilnehmende: Die Teilnehmenden melden sich an und bekommen einen Zugangslink zugesendet. Einmalig ist dazu der kostenlose Download von http://zoom.us erforderlich.

Plätze frei Schritt für Schritt den Wunschjob finden - vhs@home (E13576)

Sa. 25.02.2023 (09:00 - 12:30 Uhr) - So. 26.02.2023
Dozentin: Christiane Maschetzke

Ob nach diversen Jahren im Beruf, nach der Familienzeit oder gegen Ende eines Studiums: Immer wieder entsteht der Wunsch oder die Notwendigkeit zur beruflichen Veränderung. Viele Frauen stellen sich hierbei die Frage, welche Arbeit sie eigentlich gerne und mit Leichtigkeit ausüben würden und wie sie solch einen passenden Job finden könnten. Sich schriftlich zu bewerben, ist oft wenig erfolgreich und sehr frustrierend. Eine flexible und erfolgreiche Strategie zur Stellensuche haben sie meistens nicht gelernt.
Die international bekannte Methode Life/Work Planning kehrt die Jobsuche quasi um: Nicht das passive Warten auf geeignete Stellenanzeigen steht im Vordergrund, sondern die aktive Suche nach einer Firma, die zu einem passt. Ausgangspunkt sind dabei konsequent die eigenen bevorzugten Fähigkeiten und Interessen und nicht vermeintliche Trends auf dem Arbeitsmarkt. Und da die meisten Stellen nicht über offizielle Stellenausschreibungen besetzt werden, erfolgt die Jobsuche ohne schriftliche Bewerbungen auf dem verdeckten Stellenmarkt.
In dem Live Online-Impulsworkshop erhalten Frauen einen lebendigen Einblick in die kreative Karriereplanungsmethode Life/Work Planning. Sie lernen die drei Bausteine der Methode Life/Work Planning kennen.
Sie probieren anhand ausgewählter Life/Work Planning-Übungen aus, wie sie Fähigkeiten und Interessen sichtbar machen können, die sie beruflich einbringen möchten.
Sie erfahren, wie sie eigene berufliche Ideen entwickeln können.
Sie bekommen Anregungen, wie sie den verdeckten Stellenmarkt aktiv für sich nutzen können.
Der Live Online-Impulsworkshop wird von der Life/Work Planning-Trainerin Christiane Maschetzke durchgeführt. Die Expertin für Berufsorientierung und Karriereplanung wurde von John Webb, selbst Schüler und Co-Trainer von Richard Bolles, zur Life/Work Planning-Trainerin ausgebildet.
Da die Veranstaltung lebendig und interaktiv ist, benötigen Sie Kamera und Mikro.

Gebühr ist nicht ermäßigbar.

Kurs abgeschlossen England: Gartenreiseland Nr.1 (E19020)

Mo. 21.11.2022 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Daniela Toman

England ist das Mekka für Gartenenthusiasten, quasi ein MUSS für jeden Gartenliebhaber. Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele für Besucher*innen geöffnete Gärten und Parks. In England haben die Gartenkunst und Gartenkultur einen besonders hohen Stellenwert. Im Garten wird die Nähe zur Natur und die Hinwendung zur Tradition lebendig. Wie in keinem anderen Land ist das Gärtnern hier Teil der Lebensart. Alle machen mit! Die meisten Gärten sind in den großen Organisationen der Royal Horticultural Society (RHS) und dem National Trust organisiert. Zu meinen Favoriten zählen Sissinghurst Castle, Great Dixter House & Gardens, Nymans Garden, der RHS Garden Wisley, Sheffield Park & Garden, Hidcote Manor, Waterperry Garden und Kensington Sunken Garden. Sie zeigen einen breiten Querschnitt durch die englisch Garten- und Parklandschaftsszene. Wir besuchen die Gärten und sehen wie gekonnt die Engländer mit dem Thema Gartengestaltung und Pflanzen umgehen. Kommen Sie mit auf meine Reise. 

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Plätze frei Gemüseanbau leicht gemacht - Grünkohl zurück in den Garten (E19110)

Do. 16.02.2023 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Dr. Heidi Lorey

Jeder kann etwas an Kräutern und Gemüse anpflanzen, Platz ist im kleinsten Kübeln und Balkonkästen. Das spart „foodmiles“ und schont unser Klima, ganz im Sinne von Regionalität und Nachhaltigkeit. Es soll nicht viel Arbeit machen, sondern wir säen und pflanzen, weil es Spaß macht und frisch am besten schmeckt. Das Gemüse ist nicht nur lecker, sondern auch dekorativ. Aber wann werden Erbsen ausgesät oder Salat gepflanzt? Der Vortrag vermittelt Grundkenntnisse der Gemüsekultur in Garten und Töpfen und stellt empfehlenswerte alte und neue Sorten vor.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Keine Internetanmeldung möglich Gemeinsam Kunst und Kultur erleben (E21100)

Mi. 28.09.2022 (10:00 - 15:15 Uhr) - Mi. 26.04.2023
Dozentin: Angelika Kirchhoff

Suchen Sie persönliche Erfahrungen mit Kreativität, Kunst und kulturellen Themen? Möchten Sie gemeinsam mit Gleichgesinnten Ausstellungen, Museen, Theater, Literaturveranstaltungen, Opern, Künstler*innen und Kunstschaffende besuchen und erleben?
Wer zusammen mit anderen Kultur genießt und sich in diesem Bereich engagiert, betreibt aktiv Kulturarbeit, entwickelt und hält über dieses Engagement soziale Kontakte. Allerdings: Kultur zu erleben und zu organisieren will gelernt sein.
Dieser Kurs erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. 12 Monaten. Er umfasst 6 praxisorientierte Seminarveranstaltungen (ganztägig), in denen unterschiedliche Kulturbereiche (Theater, Fotografie, Malerei, Musik, Literatur, Schauspiel, Klassische Musik) vorgestellt und erlebt werden, sowie 6 Tage, die in der Form einer Arbeitsgemeinschaft von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter Anleitung selbst vorbereitet und durchgeführt werden. Geplant werden können zum Beispiel gemeinsame Besuche von regionalen Ausstellungen oder Aufführungen, eigene Workshops oder Präsentationen.
Die Seminarveranstaltungen sehen unter anderem folgende Themen vor:
Klassische Gesangskunst: An diesem Seminartag werden Aufbau und die Funktionsweise der menschlichen Stimme sowie grundlegende Elemente, geschichtlicher Hintergrund und aktuelle Entwicklungen des klassischen Gesangs vermittelt. Hörbeispiele und praktische Demonstrationen laden dazu ein, aktiv mitzumachen. Die Teilnehmer*innen können unter fachkundiger Anleitung selbst einmal verschiedene Gesangstechniken ausprobieren und ihre Stimme besser kennenlernen.
Städteplanung: „Stadtplanung geht uns alle an" ist eine Haltung, die schon seit vielen Jahren die Diskussion bestimmt. Und sie gilt nach wie vor. Eher unbemerkt bestimmt Stadtplanung einen großen Teil unseres Lebens: Wo entstehen neue Baugebiete? Wie sieht eine neue Mobilität aus? Und wie passen Stadtplanung und Nachhaltigkeit zusammen? Dies sind Fragen, die die Zukunft betreffen und ihre Antworten bestimmen unser Leben. Aber auch: Wie macht man Stadtplanung und wie können Bürgerinnen und Bürger sie mitbestimmen?
Das Stadtarchiv Gütersloh: Archive sind alles andere als langweilig! Nach einer kurzen Einführung in die Arbeit des Stadtarchivs Gütersloh und einer Führung durch die Magazine steht an diesem Seminartag die Beschäftigung mit der Geschichte des jüdischen Lebens in Gütersloh auf dem Programm. Wo und wie haben Jüdinnen und Juden in Gütersloh gelebt? Was passierte in der Zeit des Nationalsozialismus? Wo gibt es heute noch Spuren jüdischen Lebens in der Stadt? Zur Beantwortung dieser Fragen werden die Quellen des Stadtarchivs herangezogen. Ziel ist die gemeinsame Konzeption einer Stadtführung zum Thema „Jüdische Spuren in Gütersloh“.
Verschwörungstheorien: Verschwörungstheorien erklären scheinbar geheimnisentlarvend Ereignisse und Entwicklungen, die vorwurfsweise meist von einer kleinen Gruppe von Menschen zum eigenen Vorteil und zum Nachteil anderer Menschen begangen wurden oder begangen werden. Doch was sind Verschwörungstheorien? Wie entstehen sie, wie funktionieren sie, wer setzt sie in die Welt und wer profitiert auf Kosten anderer davon? In der reich illustrierten Veranstaltung soll diesen Dingen anhand zahlreicher Beispiele aus mehreren Jahrhunderten bis in die Gegenwart auf den Grund gegangen werden, damit ihnen nicht auf den Leim gegangen wird!

Plätze frei Ayurveda: Energiegeladen in den Tag- vhs@home (E32635)

Do. 02.02.2023 18:00 - 19:00 Uhr
Dozentin: Silke Schauer

Der Begriff Ayurveda (übersetzt als "Wissen vom Leben") bezeichnet eine traditionelle indische Gesundheitslehre mit einer ganzheitlichen Sicht auf den Menschen. In Asien, insbesondere in Indien und Sri Lanka, wird dieses traditionelle Wissen an Universitäten gelehrt und zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge genutzt.
Den Wirkprinzipien des Ayurveda fehlt jedoch oft eine naturwissenschaftliche Grundlage, womit eine Anerkennung in der westlichen, evidenzbasierten Gesundheitsvorsorge kaum möglich ist.
Trotzdem werden auch in westlichen Kulturkreisen Erkenntnisse aus dem Ayurveda genutzt, um einen achtsamen Umgang mit dem eigenen Körper zu pflegen und das individuelle Wohlbefinden zu steigern.
In unserer online-Reihe werden ausgewählte Aspekte des Ayurveda erklärt und mit Vorschlägen zur praktischen Umsetzung für den persönlichen Alltag angereichert. Besprochen werden Themen der individuellen Selbstfürsorge.

online-Seminar: Energiegeladen in den Tag

Die ayurvedische Gesundheitslehre hält Möglichkeiten bereit, um den Tag energiegeladen zu beginnen. In diesem online-Seminar wird die Morgenroutine des Ayurveda zum Mitmachen erklärt und gemeinsam (jede/r für sich daheim) ausprobiert.

Die Referentin Silke Schauer ist ausgebildete Ganzheitliche Ayurveda-Ernährungs- und Gesundheitsberaterin sowie Zertifizierte Ayurveda-Köchin.

Für die Teilnahme an diesem online-Seminar benötigen Sie ein Endgerät mit Internetzugang und Lautsprecher. Kamera und Mikrofon sind nicht zwingend notwendig.
Sorgen Sie für einen ruhigen und entspannenden Platz während der Veranstaltung.

Kurs abgeschlossen A Merry Vegan Christmas - Lieblingsgerichte veganisieren (E34341)

Di. 29.11.2022 18:00 - 22:00 Uhr
Dozentin: Doris Boeing-Delmay

Wenn Sie es dieses Jahr wagen wollen, an Weihnachten ganz oder teilweise vegan zu kochen, sind Sie hier richtig!
Wir treffen uns, um uns schon etwas weihnachtlich einzustimmen und ein himmlisches Weihnachtsdinner zu kochen.

Lieblingsgerichte veganisieren - unter diesem Motto vereinen sich neue und bewährte Rezepte der veganen Küche.
Mit persönlichen Tricks aus dem reichhaltigen Kochrepertoire der Kursleitung ist die Herstellung veganer Gerichte und Speisefolgen nicht schwer.

Eine vegane Alternative der traditionellen Lieblingsgerichte der Familie bereichert die gemeinsame Runde und heißt "Neu-Veganer" genauso willkommen wie die zukünftigen Schwiegertöchter und -söhne, die zum ersten gemeinsamen Familienessen mit den Worten "Mama, Papa - er/sie is(s)t vegan!" angekündigt wurden.

In diesem Kurs machen wir es wie die Profis und tragen bei der Verarbeitung der Lebensmittel Handschuhe. Gerne können Sie selber dünne Handschuhe mitbringen. Ansonsten erhalten Sie dünne Handschuhe von der Kursleitung.

Die Kursgebühr enthält die Kosten der zu verarbeitenden Lebensmittel. Auf diese Lebensmittelpauschale wird keine Ermäßigung gewährt.

Plätze frei In der veganen Weihnachtsbäckerei ... - Lieblingsgerichte veganisieren (E34342)

Fr. 02.12.2022 15:00 - 19:00 Uhr
Dozentin: Doris Boeing-Delmay

In der veganen Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei ...

Wir treffen uns zu einem gemütlichen Plätzchenbacken zum 2. Advent.
Jedes Team bereitet ca. zwei rein pflanzliche Plätzchensorten zu und nachher werden alle für einen bunten Teller für jeden Teilnehmer / jede Teilnehmerin verteilt.
Zwischendurch ist Zeit zum Probieren bei einer Tasse Tee oder Kaffee und einem Schwätzchen.

Lieblingsgerichte veganisieren - unter diesem Motto vereinen sich neue und bewährte Rezepte der veganen Küche.
Mit persönlichen Tricks aus dem reichhaltigen Kochrepertoire der Kursleitung ist die Herstellung veganer Gerichte und Speisefolgen nicht schwer.

Eine vegane Alternative der traditionellen Lieblingsgerichten der Familie bereichert die gemeinsame Runde und heißt "Neu-Veganer" genauso willkommen wie die zukünftigen Schwiegertöchter und -söhne, die zum ersten gemeinsamen Familienessen mit den Worten "Mama, Papa - er/sie is(s)t vegan!" angekündigt wurden.

In diesem Kurs machen wir es wie die Profis und tragen bei der Verarbeitung der Lebensmittel Handschuhe. Gerne können Sie selber dünne Handschuhe mitbringen. Ansonsten erhalten Sie dünne Handschuhe von der Kursleitung.

Die Kursgebühr enthält die Kosten der zu verarbeitenden Lebensmittel. Auf diese Lebensmittelpauschale wird keine Ermäßigung gewährt.

Plätze frei Zusammen is(s)t man weniger alleine - Lieblingsgerichte veganisieren (E34343)

Do. 02.02.2023 10:30 - 14:30 Uhr
Dozentin: Doris Boeing-Delmay

Zusammen is(s)t man weniger alleine - Wir kochen gemeinsam ein veganes, ausgewogenes Mittagessen
und setzen uns anschließend zum Essen zusammen.

Lieblingsgerichte veganisieren - unter diesem Motto vereinen sich neue und bewährte Rezepte der veganen Küche.
Mit persönlichen Tricks aus dem reichhaltigen Kochrepertoire der Kursleitung ist die Herstellung veganer Gerichte und Speisefolgen nicht schwer.

Eine vegane Alternative der traditionellen Lieblingsgerichten der Familie bereichert die gemeinsame Runde und heißt "Neu-Veganer" genauso willkommen wie die zukünftigen Schwiegertöchter und -söhne, die zum ersten gemeinsamen Familienessen mit den Worten "Mama, Papa - er/sie is(s)t vegan!" angekündigt wurden.

In diesem Kurs machen wir es wie die Profis und tragen bei der Verarbeitung der Lebensmittel Handschuhe. Gerne können Sie selber dünne Handschuhe mitbringen. Ansonsten erhalten Sie dünne Handschuhe von der Kursleitung.

Die Kursgebühr enthält die Kosten der zu verarbeitenden Lebensmittel. Auf diese Lebensmittelpauschale wird keine Ermäßigung gewährt.



Seite 1 von 5