vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "meer" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Kurs abgeschlossen Vhs.web-Vortrag: Die asiatischen Supermächte Indien und China und ihr Kampf (E10126)

Mi. 18.01.2023 19:00 - 20:00 Uhr
Dozent: Dr. Michael Arndt

Dr. Arndt Michael, ass.iur. ist Indienexperte; Lehrbeauftragter an der Universität Freiburg; Programmkoordinator des Colloquium politicum & FRIAS Freiburger Horizonte
Indien und China haben sich in den letzten Jahren zu US-amerikanischen Rivalen im Kampf um internationalen Einfluss entwickelt. Für manche Beobachter sind beide Staaten bereits auf dem Weg globale Supermächte zu werden, die insbesondere versuchen, ihre politische und wirtschaftliche Macht in Asien auf Kosten anderer Staaten zu vergrößern. China und Indien sind bereits Nuklearmächte und schrecken auch vor (konventioneller) militärischer Konfrontation nicht zurück. Und beide Staaten investieren aktuell in große Infrastrukturprojekte in ihren Nachbarregionen. Der Vortrag möchte einen Überblick über zentrale außenpolitische Ziele und Instrumente Indiens und Chinas geben und insbesondere auf die Entwicklungen in den Regionen Kaschmir, Himalaya, dem südchinesischen Meer sowie der „Neuen Seidenstraße“ eingehen. Der Webvortrag richtet sich sowohl an interessierte Indien- und China-Laien als auch regionale Expertinnen und Experten.
Eine vorherige Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.

Anmeldung möglich Die deutsche Nordseeküste zwischen Elbe und Dänemark (E20109)

Mi. 01.03.2023 15:30 - 17:00 Uhr
Dozent: Dr. Wilhelm Döhrmann

Der Westen Schleswig-Holsteins mit den Kreisen Dithmarschen und Nordfriesland ist durch Meer und Eis geprägt. Sturmfluten haben die Küste dauernd verändert. Föhr und Sylt sind z.B. erst seit 400 Jahren Inseln. Durch Landgewinnungsmaßnahmen hat der Mensch Teile des Festlandes wieder zurückgewonnen und durch Deiche gesichert. Die Reise startet in Dithmarschen. Hier werden jährlich 80 Millionen Kohlköpfe geerntet. Bedeutendes Ferienziel an der Küste ist Büsum, früher Zentrum der Krabbenfischerei, heute beliebter Badeort.
Über St. Peter Ording und Friedrichstadt geht es nach Husum, Geburtsort von Theodor Storm, und dann weiter in den Norden von Nordfriesland. Dort sind Entstehung, Entwicklung und Wandel der Küste thematischer Schwerpunkt. Dabei stehen neben Wattwanderungen von Hallig zu Hallig auch Besuche der Inseln und des Nolde-Museums im Mittelpunkt. Den Abschluss bildet ein Ausflug nach Helgoland.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Plätze frei Niederlande: So nah, so fern (E20112)

Mi. 26.04.2023 15:30 - 17:00 Uhr
Dozent: Dr. Stefan Roggenbuck

Millionen Deutsche zieht es Jahr für Jahr ans Mittelmeer und in die weite Welt. Doch interessante Reiseländer gibt es ganz in der Nähe. Die Niederlande etwa glänzen mit einzigartigen Metropolen wie Amsterdam, Den Haag und Rotterdam. Hier locken nicht nur die berühmten Grachten, sondern auch außergewöhnliche alte und neue Architektur, Museen von Weltruf und eine kosmopolitische Bevölkerung. Auch geschichtsträchtige Orte wie Haarlem und Leiden entfalten ihren eigenen Zauber. Für Naturbegeisterte gibt es endlose Strände und Dünen. Der Lichtbildvortrag lädt ein, unseren Nachbarn näher kennenzulernen.

Plätze frei Flüsse und Meere, Regen und Eis. Über das Wasser in der Musik (E20114)

Mi. 22.03.2023 15:30 - 17:00 Uhr
Dozent: Thomas Sander

Händel komponierte seine „Wassermusik“ für große Gesellschaftsfeiern auf der Themse – rein zu diesem Zweck und ganz ohne die Absicht einer musikalischen Beschreibung des Flusses. Dem gegenüber stehen viele weitere Werke für verschiedenartigste klangliche Transfers von Naturereignissen oder Szenerien, insbesondere auf dem Gebiet der Programmmusik.

Anlässlich des Weltwassertages zeigt der Vortrag Auszüge einiger prominenter Beispiele, z. B. „“Die Moldau“ von Smetana, die „Sea Interludes“ von Britten und „La Mer“ von Debussy, doch auch weniger bekannte Stücke wie „Hamburger Ebb‘ und Flut“ von Telemann, „Fontane di Roma“ von Respighi, „Sinfonia antartica“ von Vaughan Williams und „Rain Coming“ von Takemitsu. Kammermusikalische Werke von Schubert („Forellenquintett“) und Ravel („Jeux d’eau“) ergänzen das Tableau.

Im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen die Umstände der Entstehung der Werke, der Einsatz ihrer jeweiligen musikalischen Mittel sowie deren Wirkung.

Plätze frei In Wellen. Szenische Lesung mit Musik (E23041)

Do. 23.03.2023 19:30 - 21:30 Uhr
Dozenten: Kim Efert, Andreas Ksienzyk, Christine Diensberg

Wasser ist ein Element. Seine Kraft ist unermesslich. Wasser gibt hier Leben und lässt dort sterben. Wasser bietet hier Flächen zur Reflexion, dort Wellen der Diffusion. Es schnellt in glasklaren Bächen und steht in trüben Tümpeln. Es reißt mit, spült weg, lässt versinken, kann aber auch verdunsten, ausbleiben und Wüsten hinterlassen. Wasser ist Quelle für einen Ozean von Literatur und Musik. Ein paar ausgewählte Tropfen aus diesem Meer sollen an diesem Abend in die Gehörgänge des Publikums fließen – als Texte und Songs aus unterschiedlichen Epochen, Kulturen und Erfahrungswelten.
Christian Schäfer ist künstlerischer Leiter der Veranstaltung mit Christine Diensberg, Andreas Ksienzyk (Rezitation und Gesang) und Kim Efert (Gitarre).
Eine Koproduktion mit dem Theater Gütersloh und im Rahmen des Projektes „Globales Lernen in der vhs“ von DVV International gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Anmeldung auf Warteliste Kulinarische Europareise (E34756)

Mi. 19.04.2023 18:00 - 21:45 Uhr
Dozentin: Anke Frosch

Wir wollen die Vorfreude auf den nächsten Urlaub wecken.
Unsere Reise führt von Norden nach Süden über Skandinavien nach Frankreich, Spanien, Italien und ans östliche Mittelmeer. An dieser Stelle seien nur einige landestypische Spezialitäten genannt wie schwedisches Knäckebrot, italienische Pasta, Fisch aus Spanien, Hühnchen aus Frankreich, Gemüse aus der Türkei und vieles mehr. Hausgemachtes Baguette sowie verschiedene Dips und Desserts runden den Abend ab.
Mineralwasser ist inclusive.
Die Kursgebühr enthält die Kosten der zu verarbeitenden Lebensmittel. Auf diese Lebensmittelpauschale wird keine Ermäßigung gewährt.

Anmeldung auf Warteliste Kulinarische Europareise - Zusatzkurs - (E34758)

Mo. 24.04.2023 18:00 - 21:45 Uhr
Dozentin: Anke Frosch

Wir wollen die Vorfreude auf den nächsten Urlaub wecken.
Unsere Reise führt von Norden nach Süden über Skandinavien nach Frankreich, Spanien, Italien und ans östliche Mittelmeer. An dieser Stelle seien nur einige landestypische Spezialitäten genannt wie schwedisches Knäckebrot, italienische Pasta, Fisch aus Spanien, Hühnchen aus Frankreich, Gemüse aus der Türkei und vieles mehr. Hausgemachtes Baguette sowie verschiedene Dips und Desserts runden den Abend ab.
Mineralwasser ist inclusive.
Die Kursgebühr enthält die Kosten der zu verarbeitenden Lebensmittel. Auf diese Lebensmittelpauschale wird keine Ermäßigung gewährt.

Plätze frei 111 Gründe, Polen zu lieben - Lesung in Kooperation mit der Deutsch-Polnischen (E48150)

Do. 20.04.2023 18:30 Uhr - 20:00 Uhr Uhr
Dozent: Dr. Matthias Kneip

Für viele Deutsche ist unser Nachbar im Osten Terra Incognita - ein weitgehend fremdes, unbekanntes Land. Das Buch „111 Gründe, Polen zu lieben“ ist eine ebenso witzige wie hintergründige Liebeserklärung an Deutschlands östliches Nachbarland und seine Menschen. Humorvoll und augenzwinkernd nimmt Kneip den Leser mit auf eine sehr persönliche Reise durch das Land zwischen Oder und Bug, ohne dabei den Blick für die Realitäten zu verlieren. Wussten Sie beispielsweise, dass Polen mit dem Meer verheiratet ist? Oder dass der größte Gartenzwerg der Welt im polnischen Nowa S?l zu finden ist? Neben kuriosen Sehenswürdigkeiten widmet Kneip sich auch den Eigenheiten der polnischen Mentalität oder besonderen Werken polnischer Kultur. Selbstverständlich fehlt bei einer solchen Liebeserklärung auch der Blick in den nationalen Kochtopf nicht
Eine vorherige Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.

Dr. Matthias Kneip, Germanist, Politologe und Ostslawist ist seit 2000 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Polen-Institut in Darmstadt tätig und referiert für Wirtschaftsunternehmen, wie auch an verschiedenen Landeszentralen für politische Bildung oder in kulturellen Stiftungen über Polen. Als Schriftsteller führen ihn Lesungen auch an deutschen Schulen und er versteht sich als Pendler zwischen den Kulturen. Seine Familie stammt aus dem deutsch-polnischen Grenzland, wodurch er schon als Kind mit deutschen und polnischen Traditionen zu Hause aufwuchs. Seine Auslandserfahrungen, aber auch seine kritisch-distanzierte Sicht auf die Verhältnisse in Deutschland spiegeln sich sowohl in seiner Lyrik als auch in seinen publizistischen Veröffentlichungen wieder.

Keine Internetanmeldung möglich Nixenfieber!" - Meerjungfrauen-Woche (FE3653)

Mo. 10.07.2023 (08:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 14.07.2023
Dozenten: Semire Cilgin, Suriye Cilgin

Falls du noch nicht im Nixenfieber bist, wird dich die Begeisterung spätestens mit dieser Erlebniswoche packen. Das Thema Meerjungfrauen begleitet uns bei all´ unseren Plänen - sei es beim Basteln von Schuppenbildern oder von Muschelschmuck, beim Backen von leckeren Meerjungfrauenkuchen oder beim Flechten von Nixenfrisuren. Damit du dich als Meerjungfrau auch perfekt gestylt fühlst, schminken wir uns als Nixen mit wasserfester Schminke und Bodyglitzer. Und was passt besser in diese Woche als den Film "Arielle" zu gucken? Freu´ dich drauf! Das Highlight ist jedoch sicher, wenn du im Wasser wie eine Meerjungfrau schwimmst. Meerjungfrau Ines zeigt dir wie das am besten klappt. Dafür leihen wir dir eine Monoflosse und dann kannst du die Meerjungfrau in dir entdecken!

Zusatzinformation für Eltern: In dieser Woche erwartet Ihr Kind ein Rundum-Paket, was Spaß, Bewegung, Koordination, Förderung von Feinmotorik, Kreativität und Teamgeist betrifft. Bitte beachten Sie, Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass Ihr Kind das Schwimmabzeichen "Seepferdchen" hat.