vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "rad" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 9

Plätze frei Populismus und der Wille des Volkes: Waffe oder Werkzeug? (E10015)

Di. 28.02.2023 18:00 - 19:30 Uhr
Dozent: Mike Karst

Wo eine Situation unübersichtlich wird, braucht es Vereinfachungen. Der Anstieg von Populismus ist daher kein Zufall.
Krisen und Veränderungen provozieren Unsicherheit, Ängste und Ablehnung. Einfache Lösungen und klare Feindbilder versprechen da Abhilfe und geben Handlungsfähigkeit. Populismus kann daher ein Werkzeug sein um in großen Gesellschaften Mehrheiten für Veränderungen zu schaffen. Gleichzeitig ist Populismus eine leere und ablehnende Ideologie. Sie kann schnell mit anderen Inhalten gefüllt und gefährlich werden. Um einzuordnen, warum wir es gerade jetzt mit Populismus zu tun haben, und wie man sinnvoll damit umgehen kann, wirft dieser Beitrag einen Blick auf die Ursachen des Populismus. Welche Lösungen bietet Populismus, welchen Zweck erfüllt er und wo könnte die Reise hingehen? Was können politische, wirtschaftliche und digitale Veränderungen zur Erklärung beitragen?
Mike Karst ist Unternehmer, Medienwissenschaftler und Speaker. Er beschäftigt sich mit den Herausforderungen des digitalen Wandels.

Plätze frei Fahrradexkursion zu denkmalgeschützten Bauernhöfen (E11510)

Sa. 15.04.2023 13:00 - 16:00 Uhr
Dozent: Walter Holtkamp

Auf der etwa 21 Kilometer langen Radtour durch die Bauerschaften Kattenstroth, Pavenstädt und Blankenhagen mit Stadtführer Walter Holtkamp geht es von der Pankratiuskirche zu verschiedenen, zum Teil denkmalgeschützten Bauernhöfen. Dazu gehören unter anderem der Meierhof Bultmann, der Hof Barkey, der Meierhof Rassfeld und schließlich der Gasthof Mühlenstroth. Hier besteht zum Abschluss der Tour die Möglichkeit, gemeinsam zu einem traditionellen Pickertessen einzukehren.

Gesamtstrecke: 21 km, Zeit: ca. 3 Std. ohne "Pickerteinkehr"

Start: Parkplatz rechts neben der Pankratiuskirche, Unter den Ulmen 12, 33330 Gütersloh
Ziel: Gasthof Mühlenstroth, Postdamm 166, 33334 Gütersloh

Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Plätze frei Ein Besuch der Bio-Imkerei von Daphne Seehaus (E12210)

Sa. 17.06.2023 14:30 - 16:30 Uhr
Dozentin: Daphne Seehaus

Die 43-jährige Daphne Seehaus initiierte neben ihrem Vollzeitberuf die Marktschwärmerei in Gütersloh - ein Einkaufsportal für regionale Lebensmittel, aber zugleich auch ein lokaler Markt, bei dem die Erzeuger persönlich anwesend sind. Das brachte einen Stein ins Rollen. Durch die positive Resonanz ergaben sich viele neue Möglichkeiten, das Thema Nachhaltigkeit in die Aufmerksamkeit der Gütersloher Bürger*innen zu bringen. So entstanden mit der Zeit immer neue Aktivitätenfelder.
Daphne Seehaus lebt seit zwei Jahren autofrei, fährt überwiegend mit dem Fahrrad, auch um Schokolade in Amsterdam abzuholen (Schokofahrt), engagiert sich als Müllpatin bei der Stadt Gütersloh, kauft verpackungsarm ein und hat eine weitere große Leidenschaft: Die Bienen. Seit 5 Jahren betreut sie mehrere Bienenvölker in einer Bio-Imkerei.
Bei einem Besuch der Bienenstöcke auf dem Gärtnerhof Vier Jahreszeiten haben Sie die Möglichkeit einen Blick in ein Bienenvolk zu werfen, mehr zur Bio-Imkerei zu erfahren und sich den Demeter-Gärtnerhof näher anzuschauen. Daphne Seehaus freut sich auf einen offenen Austausch mit Ihnen.
Ergänzt wird der Besuch durch Tipps zum insektenfreundlichen Garten von Gisela Kuhlmann, Umweltberatung der Stadt Gütersloh. Da der Termin draußen stattfindet, kann es eine schlechtwetterbedingte Verschiebung geben.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Plätze frei Wissenschaft trifft Schule: Ich bin doch kein Rassist!? (E17071)

Mi. 15.03.2023 19:00 - 20:30 Uhr
Dozentin: Christiane Knirsch

Jede*r von uns kennt das: Irgendjemand erzählt etwas über eine Person, erwähnt einen Namen oder wir begegnen Menschen auf der Straße und sofort haben wir eine vermeintliche Vorstellung davon, wer diese Person ist, wie sie lebt, wo sie herkommt. Doch stimmt all das überhaupt? Woher kommen unsere Vorurteile, wie entstehen solche Bilder in unserem Kopf und wie wird daraus Rassismus? Und vor allem: Was können wir tun, um andere Menschen nicht zu diskriminieren und zu überprüfen, was bei der Vielzahl an Informationen der Wahrheit entspricht? Woran erkenne ich, dass sich jemand radikalisiert und was ist das überhaupt?
Diese Fragen sollen innerhalb des Vortrages diskutiert und dadurch das Bewusstsein für die Vielfältigkeit unserer Gesellschaft gestärkt werden.

Keine Internetanmeldung möglich "Die Entstehung der Götter" - Antike Religionen und ihre Schöpfungsmythen (E18450)

Do. 23.02.2023 09:30 - 13:00 Uhr
Dozentin: Dr. Birgitta Hübner

Wie kommen die Götter in den Himmel?
Die Götter im Himmel, die Menschen auf Erden?
Sind die Götter wirklich im Himmel, oder haben wir sie da nur verortet?
Der Vortrag betrachtet Religionen einiger großer Kulturen und richtet dabei den Fokus gezielt auf Schöpfungsmythen, um schließlich in Bezug auf das Christentum und Mysterienreligionen des Orients vorhandene Adaptionen herauszustellen. 
Der homo sapiens hat zu allen Zeiten in unterschiedlichen Geographien "Religion" entstehen lassen.
Von zentraler Bedeutung war dabei die Auseinandersetzung mit der Natur, der die Menschen bedingungslos ausgeliefert waren.
Sie lernen diese mehr und mehr zu beherrschen und ihren Fähigkeiten zu vertrauen.
Die Unbegreiflichkeit des Seins stellt dem Menschen der Vorzeit viele Fragen.
Antworten darauf gaben ihm die Götter - die er selbst geschaffen hatte.
Es ist nicht verwunderlich, dass sich Schöpfungsmythen unterschiedlicher Kulturen sehr ähnlich sind und nachfolgende Generationen diese tradieren.
Im Fokus stehen:
- Mesopotamien
- Ägypten
- Griechenland
- Rom
Geschichten über Götter sind die Geschichten der Menschen.
Ihre Existenz und das Leben an sich zu verstehen, erwachsen aus dem ureigensten Bedürfnis um das Verständnis von Leben und Tod:
Wo komme ich her? Wo gehe ich hin?
 
Der Titel ist der Theogonie des Hesiod entnommen, der im frühen 7. Jahrhundert vor Christus lebte. Seine Werke sind neben der Ilias und Odyssee von Homer, die Hauptquellen für unser heutiges Wissen über die griechische Mythologie sowie das Alltagsleben seiner Zeit.
 
 

Keine Internetanmeldung möglich Auf den Spuren von Stephen Hawking durch das Universum (E18456)

Do. 30.03.2023 09:30 - 13:00 Uhr
Dozent: Dr. Peter-Christian Zinn

In den vergangenen 100 Jahren hat sich das physikalische Weltbild der Menschen grundlegend gewandelt. Die Allgemeine Relativitätstheorie und die Quantentheorie gelten als die beiden erfolgreichsten Gedankengebäude, die Menschen je errichtet haben und erklären die Welt mit nie gekannter Präzision. Doch leider sind sie miteinander völlig unvereinbar. Das hat die paradoxe Folge, dass wir mit der Relativitätstheorie zwar hochgenaue Aussagen über das Leben und Sterben Schwarzer Löcher in Milliarden von Lichtjahren Entfernung treffen können. Doch diese Aussagen gelingen nur mit der allgegenwärtigen Mikroelektronik, die wiederum auf der Quantenphysik beruht. Was wissen die Menschen wirklich über das Universum, und was wissen sie nicht?

fast ausgebucht Pedelec? Aber sicher! (E18585)

Fr. 21.04.2023 10:00 - 13:00 Uhr
Dozenten: Frank Nüsser, Jutta Möhring, Pia Coulthard

Pedelecs und E-Bikes sind bei Senior*innen beliebte Fortbewegungsmittel, da sie Mobilität trotz der durch das höhere Lebensalter bedingten Einschränkungen ermöglichen. Leider führt dies auch im Kreis Gütersloh zum Anstieg der Verkehrsunfallzahlen bei den Rad fahrenden Senior*innen. Ursächlich hierfür ist, dass mit dem Elektrofahrrad ein Verkehrsmittel zur Verfügung gestellt wird, das besondere Anforderungen in der Handhabung und der Benutzung im Straßenverkehr erfordert.
Zur Verringerung der Verkehrsunfälle bieten die Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Gütersloh präventive Maßnahmen mit einem theoretischen und praktischen Anteil an. In einem theoretischen Teil geht es um folgende Schwerpunkte:
Einschätzen der eigenen Leistungsfähigkeit im Straßenverkehr
Bewusst werden von Folgen der Radfahrunfälle
Wissen um die Handhabung und Besonderheiten der verschiedenen Pedelecs und E-Bikes
Erkennen von Geschwindigkeitsrisiken
Nach dem theoretischen Teil folgt der praktische mit dem eigenen Pedelec oder E-Bike. Dieser Teil besteht aus einem Parcours, der alltägliche Verkehrssituationen im Straßenverkehr nachstellt. Der Parcours wird unter Aufsicht und Anleitung von den Verkehrssicherheitsberatern der Polizei durchfahren. Dabei werden besondere Schwerpunkte auf die Koordination sowie die sichere Handhabung des Pedelecs oder E-Bikes gelegt. Die Teilnahme erfolgt mit dem eigenen verkehrssicheren Pedelec oder E-Bike. Das Tragen eines Fahrradhelms ist verpflichtend.

Plätze frei Staudenpflanzungen - pflegeleicht und abwechslungsreich (E19160)

Di. 28.03.2023 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Dipl. Ing.Tanja Minardo

Garten kann zu jeder Jahreszeit seine Besonderheiten haben und seinem Beobachter deutlich den Fluss der Jahreszeiten vor Augen führen. Gerade mit Stauden können neben dem Farbfeuerwerk des Sommers spannende Farb- und Gestaltungsakzente im Frühjahr und Herbst gesetzt werden. Gleichzeitig bereichern Stauden unseren Garten ökologisch ungemein und entsprechen unserer Sehnsucht nach Natur im eigenen Garten. In diesem Vortrag werden Ihnen verschiedene wertvolle Stauden vorgestellt, Anregungen zur Pflanzkomposition und effektive Tipps zur einfachen Pflege gegeben.
Als Gartenbuchautorin und Gartenarchitektin, die begeistert mit Stauden auch große Flächen gestaltet, wird ihnen die Kursleitung sowohl die Theorie vermitteln, wie auch Tipps aus der Praxis geben.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung möglich Mit Balkonkraftwerken klimaschonend Strom nutzen (E19520)

Di. 14.02.2023 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Markus Lakämper

Eigenen Ökostrom günstig produzieren – wie geht das? Ökostrom ist angesichts des Klimawandels immer mehr gefragt, doch nicht jede*r kann oder möchte eine komplette Solaranlage auf dem Dach installieren. Hier bieten Balkonkraftwerke eine Alternative, die sich sowohl an Balkonen als auch im Garten anbringen lassen. Die einfach einzusteckenden, standardisierten stromerzeugenden Haushaltsgeräte sind ein schneller Gewinn für die eigene Klimabilanz und den eigenen Geldbeutel und ab einem Einsatz von ca. 300 Euro möglich. Markus Lakämper hat bereits ehrenamtlich schon an die 300 Balkonmodule in und um Gütersloh aus Sammelbestellungen verteilt, zum Teil mit einem Lastenrad. Er wird über Erfahrungsberichte, Nutzungsmöglichkeiten, Technik und Rechtliches berichten und Ihre Fragen beantworten.
Der Vortrag wird in Kooperation zwischen der VHS Gütersloh, dem Ausschuss für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung und Eine-Welt-Gütersloh e.V. durchgeführt.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Plätze frei Transformation mit allen - Wie können wir alle an der Umwandlung der Gese (E19530)

Di. 18.04.2023 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Alena Sellenriek

Angesichts globaler (Umwelt-)Krisen werden Lösungen für eine zukunftsfähige Welt erprobt. In Nachhaltigkeitsprojekten ist zu beobachten, dass vor allem privilegierte Menschen mit ausreichend Zeit, Geld und einem hohen Bildungsgrad beteiligt sind. Dadurch werden die Perspektiven vielfältiger Menschengruppen nicht ausreichend gesehen. Diesem Problem haben sich Alena Sellenriek und Leif Brandhorst in einem sozialwissenschaftlichen Forschungsprojekt in Berlin gewidmet. Hier plant eine Berliner Gruppe ein Transformationszentrum für alle. Begleitend dazu wurden Studien durchgeführt, aus denen die Lebensrealitäten, Stärken und Bedürfnisse vielfältiger Menschen hervorgehen, sowie Handlungsempfehlungen zur Gestaltung gemeinsamer Transformationsprojekte.



Seite 1 von 9