vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "stimmen" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 2

Keine Internetanmeldung möglich Erinnern für die Zukunft? Historische Perspektiven und aktuelle Herausforderunge (E18451)

Do. 09.03.2023 09:30 - 13:00 Uhr
Dozent: Dr. Franz Jungbluth

Bis in die späten 1970er Jahre war die Aufarbeitung des NS-Regimes jenseits der großen Kriegsverbrecherprozesse kein Thema in der deutschen Öffentlichkeit (oder im Schulunterricht). Heute ist sie in vielen Medien, Kommunen und Schulen so präsent, dass einige Stimmen bereits vor einer ritualisierten Inhaltsleere der Erinnerung warnen. Die Vorlesung beschreibt die Geschichte von Aufarbeitung und Gedenken in den letzten Jahrzehnten. Aktuelle Beispiele aus großen Gedenkstätten und der Region illustrieren, welche Probleme die teilweise wahrgenommene „Übersättigung“ in Medien und Gesellschaft oder das Versterben der letzten Zeitzeug*innen bedeuten – und wie eine zeitgemäße Erinnerungskultur diese Herausforderungen bewältigen kann.

Anmeldung möglich Der „Blaue Reiter“: Vorgeschichte, Künstler*innen und Wirkung (E20500)

Do. 09.03.2023 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Uhr
Dozent: Klaus Kirmis

Im »Blauen Land« rund um den Staffelsee bei Murnau entstand 1911/12 die programmatische Schrift des »Blauen Reiter«. Heute weltbekannte Künstler wie Kandinsky, Münter, Marc Chagall, Jawlensky und Werefkin malten hier viele ihrer Bilder. Diese Künstler*innen hatten vor dem ersten Weltkrieg eine Bewegung ins Leben gerufen, die schließlich für den gesamten europäischen Kulturraum bestimmend und zum Inbegriff für die radikale Erneuerung der Kunst geworden ist.
Dieser Vortrag stellt die wichtigsten künstlerischen Prinzipien und bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten des »Blauen Reiter« vor. Er führt Sie außerdem zu für die Geschichte dieser avantgardistischen Malerei bedeutenden Schauplätzen und versucht, die Bedeutung der Kunstrichtung einzuschätzen.

Eine vorherige Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.

Keine Internetanmeldung möglich Gemeinsam Kunst und Kultur erleben (E21100)

Mi. 28.09.2022 (10:00 - 15:15 Uhr) - Mi. 26.04.2023
Dozentin: Angelika Kirchhoff

Suchen Sie persönliche Erfahrungen mit Kreativität, Kunst und kulturellen Themen? Möchten Sie gemeinsam mit Gleichgesinnten Ausstellungen, Museen, Theater, Literaturveranstaltungen, Opern, Künstler*innen und Kunstschaffende besuchen und erleben?
Wer zusammen mit anderen Kultur genießt und sich in diesem Bereich engagiert, betreibt aktiv Kulturarbeit, entwickelt und hält über dieses Engagement soziale Kontakte. Allerdings: Kultur zu erleben und zu organisieren will gelernt sein.
Dieser Kurs erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. 12 Monaten. Er umfasst 6 praxisorientierte Seminarveranstaltungen (ganztägig), in denen unterschiedliche Kulturbereiche (Theater, Fotografie, Malerei, Musik, Literatur, Schauspiel, Klassische Musik) vorgestellt und erlebt werden, sowie 6 Tage, die in der Form einer Arbeitsgemeinschaft von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter Anleitung selbst vorbereitet und durchgeführt werden. Geplant werden können zum Beispiel gemeinsame Besuche von regionalen Ausstellungen oder Aufführungen, eigene Workshops oder Präsentationen.
Die Seminarveranstaltungen sehen unter anderem folgende Themen vor:
Klassische Gesangskunst: An diesem Seminartag werden Aufbau und die Funktionsweise der menschlichen Stimme sowie grundlegende Elemente, geschichtlicher Hintergrund und aktuelle Entwicklungen des klassischen Gesangs vermittelt. Hörbeispiele und praktische Demonstrationen laden dazu ein, aktiv mitzumachen. Die Teilnehmer*innen können unter fachkundiger Anleitung selbst einmal verschiedene Gesangstechniken ausprobieren und ihre Stimme besser kennenlernen.
Städteplanung: „Stadtplanung geht uns alle an" ist eine Haltung, die schon seit vielen Jahren die Diskussion bestimmt. Und sie gilt nach wie vor. Eher unbemerkt bestimmt Stadtplanung einen großen Teil unseres Lebens: Wo entstehen neue Baugebiete? Wie sieht eine neue Mobilität aus? Und wie passen Stadtplanung und Nachhaltigkeit zusammen? Dies sind Fragen, die die Zukunft betreffen und ihre Antworten bestimmen unser Leben. Aber auch: Wie macht man Stadtplanung und wie können Bürgerinnen und Bürger sie mitbestimmen?
Das Stadtarchiv Gütersloh: Archive sind alles andere als langweilig! Nach einer kurzen Einführung in die Arbeit des Stadtarchivs Gütersloh und einer Führung durch die Magazine steht an diesem Seminartag die Beschäftigung mit der Geschichte des jüdischen Lebens in Gütersloh auf dem Programm. Wo und wie haben Jüdinnen und Juden in Gütersloh gelebt? Was passierte in der Zeit des Nationalsozialismus? Wo gibt es heute noch Spuren jüdischen Lebens in der Stadt? Zur Beantwortung dieser Fragen werden die Quellen des Stadtarchivs herangezogen. Ziel ist die gemeinsame Konzeption einer Stadtführung zum Thema „Jüdische Spuren in Gütersloh“.
Verschwörungstheorien: Verschwörungstheorien erklären scheinbar geheimnisentlarvend Ereignisse und Entwicklungen, die vorwurfsweise meist von einer kleinen Gruppe von Menschen zum eigenen Vorteil und zum Nachteil anderer Menschen begangen wurden oder begangen werden. Doch was sind Verschwörungstheorien? Wie entstehen sie, wie funktionieren sie, wer setzt sie in die Welt und wer profitiert auf Kosten anderer davon? In der reich illustrierten Veranstaltung soll diesen Dingen anhand zahlreicher Beispiele aus mehreren Jahrhunderten bis in die Gegenwart auf den Grund gegangen werden, damit ihnen nicht auf den Leim gegangen wird!

Anmeldung auf Warteliste Mit Leichtigkeit singen (E23510)

Sa. 18.03.2023 (14:00 - 17:15 Uhr) - Sa. 25.03.2023
Dozentin: Harriet Spenke

Für viele Sänger/innen scheint es ganz normal zu sein, dass nach der Chorprobe der Hals kratzt oder dass nach einer Aufführung die Stimme strapaziert ist. Wäre es nicht schön, wenn das Singen mühelos wäre, wenn die Stimme gut "geölt" wäre und die Töne wie von selbst aus der Kehle kämen? In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie die Zusammenhänge von Atem, Haltung und Stimme effektiver nutzen können. Wir beschäftigen uns mit den Ursachen stimmlicher Ermüdung und wie die Stimme voller, farbiger und lebendiger werden kann. Spezielle Übungen helfen, wieder frei zu singen, die Stimme optimal zu entfalten und das Singen zu genießen.  Dieser Kurs ist sowohl für Menschen, die bisher nur wenig gesungen haben, die aber neugierig aufs Singen sind, als auch für Menschen, die schon Erfahrungen mit ihrer Stimme gemacht haben und diesen Weg der Stimmentfaltung kennenlernen wollen.

Kurs abgeschlossen Table ronde der DFG Gütersloh e. V. (E43740)

Mi. 18.01.2023 19:45 - 21:15 Uhr
Dozent: Dr. Wolfgang Hellmeier

Sie möchten gelegentlich über Frankreich, die Franzosen, Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zu Deutschland reden und nebenbei ihre Sprachkenntnisse trainieren? Dann kommen Sie zum "Table ronde" der Deutsch-Französischen Gesellschaft Gütersloh (DFG) e. V.. In lockerer binationaler Runde reden wir über kulturelle und politische Aspekte in beiden Ländern. Einige Tage vor dem jeweiligen "table ronde" finden Sie ein Thema mit ein paar Informationen auf www.dfg.guetersloh.net. Den Verlauf der Diskussion bestimmen die Teilnehmenden.
Themenvorschläge werde gerne aufgenommen. Bitte schicken Sie sie vorab an dfg@guetersloh.net. Meist reden wir Französisch, es darf aber auch Deutsch gesprochen werden.

Keine Internetanmeldung möglich Table ronde der DFG Gütersloh e. V. (E43750)

Mi. 08.02.2023 19:45 - 21:15 Uhr
Dozent: Dr. Wolfgang Hellmeier

Sie möchten gelegentlich über Frankreich, die Franzosen, Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zu Deutschland reden und nebenbei ihre Sprachkenntnisse trainieren? Dann kommen Sie zum "Table ronde" der Deutsch-Französischen Gesellschaft Gütersloh (DFG) e. V.. In lockerer binationaler Runde reden wir über kulturelle und politische Aspekte in beiden Ländern. Einige Tage vor dem jeweiligen "table ronde" finden Sie ein Thema mit ein paar Informationen auf www.dfg.guetersloh.net. Den Verlauf der Diskussion bestimmen die Teilnehmenden.
Themenvorschläge werde gerne aufgenommen. Bitte schicken Sie sie vorab an dfg@guetersloh.net. Meist reden wir Französisch, es darf aber auch Deutsch gesprochen werden.

Keine Internetanmeldung möglich Table ronde der DFG Gütersloh e. V. (E43760)

Mi. 08.03.2023 19:45 - 21:15 Uhr
Dozent: Dr. Wolfgang Hellmeier

Sie möchten gelegentlich über Frankreich, die Franzosen, Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zu Deutschland reden und nebenbei ihre Sprachkenntnisse trainieren? Dann kommen Sie zum "Table ronde" der Deutsch-Französischen Gesellschaft Gütersloh (DFG) e. V.. In lockerer binationaler Runde reden wir über kulturelle und politische Aspekte in beiden Ländern. Einige Tage vor dem jeweiligen "table ronde" finden Sie ein Thema mit ein paar Informationen auf www.dfg.guetersloh.net. Den Verlauf der Diskussion bestimmen die Teilnehmenden.
Themenvorschläge werde gerne aufgenommen. Bitte schicken Sie sie vorab an dfg@guetersloh.net. Meist reden wir Französisch, es darf aber auch Deutsch gesprochen werden.

Keine Internetanmeldung möglich Table ronde der DFG Gütersloh e. V. (E43770)

Mi. 05.04.2023 19:45 - 21:15 Uhr
Dozent: Dr. Wolfgang Hellmeier

Sie möchten gelegentlich über Frankreich, die Franzosen, Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zu Deutschland reden und nebenbei ihre Sprachkenntnisse trainieren? Dann kommen Sie zum "Table ronde" der Deutsch-Französischen Gesellschaft Gütersloh (DFG) e. V.. In lockerer binationaler Runde reden wir über kulturelle und politische Aspekte in beiden Ländern. Einige Tage vor dem jeweiligen "table ronde" finden Sie ein Thema mit ein paar Informationen auf www.dfg.guetersloh.net. Den Verlauf der Diskussion bestimmen die Teilnehmenden.
Themenvorschläge werde gerne aufgenommen. Bitte schicken Sie sie vorab an dfg@guetersloh.net. Meist reden wir Französisch, es darf aber auch Deutsch gesprochen werden.

Keine Internetanmeldung möglich Table ronde der DFG Gütersloh e. V. (E43780)

Mi. 10.05.2023 19:45 - 21:15 Uhr
Dozent: Dr. Wolfgang Hellmeier

Sie möchten gelegentlich über Frankreich, die Franzosen, Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zu Deutschland reden und nebenbei ihre Sprachkenntnisse trainieren? Dann kommen Sie zum "Table ronde" der Deutsch-Französischen Gesellschaft Gütersloh (DFG) e. V.. In lockerer binationaler Runde reden wir über kulturelle und politische Aspekte in beiden Ländern. Einige Tage vor dem jeweiligen "table ronde" finden Sie ein Thema mit ein paar Informationen auf www.dfg.guetersloh.net. Den Verlauf der Diskussion bestimmen die Teilnehmenden.
Themenvorschläge werde gerne aufgenommen. Bitte schicken Sie sie vorab an dfg@guetersloh.net. Meist reden wir Französisch, es darf aber auch Deutsch gesprochen werden.

Keine Internetanmeldung möglich Table ronde der DFG Gütersloh e. V. (E43790)

Mi. 07.06.2023 19:45 - 21:15 Uhr
Dozent: Dr. Wolfgang Hellmeier

Sie möchten gelegentlich über Frankreich, die Franzosen, Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zu Deutschland reden und nebenbei ihre Sprachkenntnisse trainieren? Dann kommen Sie zum "Table ronde" der Deutsch-Französischen Gesellschaft Gütersloh (DFG) e. V.. In lockerer binationaler Runde reden wir über kulturelle und politische Aspekte in beiden Ländern. Einige Tage vor dem jeweiligen "table ronde" finden Sie ein Thema mit ein paar Informationen auf www.dfg.guetersloh.net. Den Verlauf der Diskussion bestimmen die Teilnehmenden.
Themenvorschläge werde gerne aufgenommen. Bitte schicken Sie sie vorab an dfg@guetersloh.net. Meist reden wir Französisch, es darf aber auch Deutsch gesprochen werden.



Seite 1 von 2