vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "zentrale" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Kurs abgeschlossen Vhs.web-Vortrag: Die asiatischen Supermächte Indien und China und ihr Kampf (E10126)

Mi. 18.01.2023 19:00 - 20:00 Uhr
Dozent: Dr. Michael Arndt

Dr. Arndt Michael, ass.iur. ist Indienexperte; Lehrbeauftragter an der Universität Freiburg; Programmkoordinator des Colloquium politicum & FRIAS Freiburger Horizonte
Indien und China haben sich in den letzten Jahren zu US-amerikanischen Rivalen im Kampf um internationalen Einfluss entwickelt. Für manche Beobachter sind beide Staaten bereits auf dem Weg globale Supermächte zu werden, die insbesondere versuchen, ihre politische und wirtschaftliche Macht in Asien auf Kosten anderer Staaten zu vergrößern. China und Indien sind bereits Nuklearmächte und schrecken auch vor (konventioneller) militärischer Konfrontation nicht zurück. Und beide Staaten investieren aktuell in große Infrastrukturprojekte in ihren Nachbarregionen. Der Vortrag möchte einen Überblick über zentrale außenpolitische Ziele und Instrumente Indiens und Chinas geben und insbesondere auf die Entwicklungen in den Regionen Kaschmir, Himalaya, dem südchinesischen Meer sowie der „Neuen Seidenstraße“ eingehen. Der Webvortrag richtet sich sowohl an interessierte Indien- und China-Laien als auch regionale Expertinnen und Experten.
Eine vorherige Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.

Keine Internetanmeldung möglich "Die Entstehung der Götter" - Antike Religionen und ihre Schöpfungsmythen (E18450)

Do. 23.02.2023 09:30 - 13:00 Uhr
Dozentin: Dr. Birgitta Hübner

Wie kommen die Götter in den Himmel?
Die Götter im Himmel, die Menschen auf Erden?
Sind die Götter wirklich im Himmel, oder haben wir sie da nur verortet?
Der Vortrag betrachtet Religionen einiger großer Kulturen und richtet dabei den Fokus gezielt auf Schöpfungsmythen, um schließlich in Bezug auf das Christentum und Mysterienreligionen des Orients vorhandene Adaptionen herauszustellen. 
Der homo sapiens hat zu allen Zeiten in unterschiedlichen Geographien "Religion" entstehen lassen.
Von zentraler Bedeutung war dabei die Auseinandersetzung mit der Natur, der die Menschen bedingungslos ausgeliefert waren.
Sie lernen diese mehr und mehr zu beherrschen und ihren Fähigkeiten zu vertrauen.
Die Unbegreiflichkeit des Seins stellt dem Menschen der Vorzeit viele Fragen.
Antworten darauf gaben ihm die Götter - die er selbst geschaffen hatte.
Es ist nicht verwunderlich, dass sich Schöpfungsmythen unterschiedlicher Kulturen sehr ähnlich sind und nachfolgende Generationen diese tradieren.
Im Fokus stehen:
- Mesopotamien
- Ägypten
- Griechenland
- Rom
Geschichten über Götter sind die Geschichten der Menschen.
Ihre Existenz und das Leben an sich zu verstehen, erwachsen aus dem ureigensten Bedürfnis um das Verständnis von Leben und Tod:
Wo komme ich her? Wo gehe ich hin?
 
Der Titel ist der Theogonie des Hesiod entnommen, der im frühen 7. Jahrhundert vor Christus lebte. Seine Werke sind neben der Ilias und Odyssee von Homer, die Hauptquellen für unser heutiges Wissen über die griechische Mythologie sowie das Alltagsleben seiner Zeit.
 
 

Plätze frei Qi Gong Yi Jin Jing (E32065)

Fr. 10.03.2023 (18:15 - 19:30 Uhr) - Fr. 02.06.2023
Dozentin: Luyan Song

Yi Jin Jing ist eines der ältesten Qi Gong-Systeme. Die Übungen dieser gesundheitsfördernden Qi Gong Form zielen auf die Stärkung der Muskeln und die Lockerung der Faszien ab. Yi Jin Jing konzentriert sich auf Beugung und Streckung, "Ver"drehen und Ziehen von Muskeln, Knorpeln und Gelenken. Derartige Bewegungen fördern die Durchblutung von Weichgewebe an der aktiven Stelle, verbessern die Flexibilität und Aktivität von Muskeln, Sehnen und Bändern und führen zu mehr körperlicher Fitness. Die Fokussierung auf die Wirbelsäule und deren Beugung und Streckung ist ein zentrales Merkmal dieser Qi Gong Form.
Die Übungen können von jedermann praktiziert werden.

Kleingruppe (7 - 9 Teilnehmende)

Bitte beachten Sie:
- Es stehen keine Umkleidekabinen zur Verfügung.

Plätze frei Wohlfühlen mit den Jahreszeiten – Ayurveda Tag Präsenzveranstaltung (E32690)

Sa. 11.03.2023 10:00 - 15:30 Uhr
Dozentin: Manuela Markowski

Ayurveda ist die Lehre vom „glücklichen Leben“. Glücklich ist, wer gesund ist, wer sich wohlfühlt und Freude hat. Von zentraler Bedeutung dafür sind die eigene Natur (Dosha) und die Natur als solches. Freude und Wohlgefühl bringt die Kenntnis der eigenen Natur (Dosha) für Sie. Der Wechsel der Jahreszeiten wird sowohl bei den Massageölen als auch durch veränderte Zutaten in der Ayurveda-Küche berücksichtigt. Mit lebensnahen Beispielen und wohltuenden Kochrezepten gestaltet Frau Markowski diesen Tag als eine Einführung in die Ayurveda Theorie und Ernährungspraxis.
Die Kursleiterin Manuela Markowski ist ausgebildete Ayurvedische Gesundheitsberaterin (BYVG).

Die Kursgebühr enthält die Kosten der zu verarbeitenden Lebensmittel. Auf diese Lebensmittelpauschale wird keine Ermäßigung gewährt.

Plätze frei 111 Gründe, Polen zu lieben - Lesung in Kooperation mit der Deutsch-Polnischen (E48150)

Do. 20.04.2023 18:30 Uhr - 20:00 Uhr Uhr
Dozent: Dr. Matthias Kneip

Für viele Deutsche ist unser Nachbar im Osten Terra Incognita - ein weitgehend fremdes, unbekanntes Land. Das Buch „111 Gründe, Polen zu lieben“ ist eine ebenso witzige wie hintergründige Liebeserklärung an Deutschlands östliches Nachbarland und seine Menschen. Humorvoll und augenzwinkernd nimmt Kneip den Leser mit auf eine sehr persönliche Reise durch das Land zwischen Oder und Bug, ohne dabei den Blick für die Realitäten zu verlieren. Wussten Sie beispielsweise, dass Polen mit dem Meer verheiratet ist? Oder dass der größte Gartenzwerg der Welt im polnischen Nowa S?l zu finden ist? Neben kuriosen Sehenswürdigkeiten widmet Kneip sich auch den Eigenheiten der polnischen Mentalität oder besonderen Werken polnischer Kultur. Selbstverständlich fehlt bei einer solchen Liebeserklärung auch der Blick in den nationalen Kochtopf nicht
Eine vorherige Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.

Dr. Matthias Kneip, Germanist, Politologe und Ostslawist ist seit 2000 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Polen-Institut in Darmstadt tätig und referiert für Wirtschaftsunternehmen, wie auch an verschiedenen Landeszentralen für politische Bildung oder in kulturellen Stiftungen über Polen. Als Schriftsteller führen ihn Lesungen auch an deutschen Schulen und er versteht sich als Pendler zwischen den Kulturen. Seine Familie stammt aus dem deutsch-polnischen Grenzland, wodurch er schon als Kind mit deutschen und polnischen Traditionen zu Hause aufwuchs. Seine Auslandserfahrungen, aber auch seine kritisch-distanzierte Sicht auf die Verhältnisse in Deutschland spiegeln sich sowohl in seiner Lyrik als auch in seinen publizistischen Veröffentlichungen wieder.

Anmeldung möglich B1 (2) Portugiesisch (E48365)

Do. 02.02.2023 (18:30 - 20:00 Uhr) - Do. 01.06.2023
Dozentin: Cecilia Pires-Yarlett

Dieser Kurs richtet sich an Interessenten, die ihre Portugiesischkenntnisse vertiefen möchten. Konversation spielt im Unterricht eine zentrale Rolle. Neue Teilnehmende sind herzlich willkommen!
Kleingruppe

Plätze frei Minimum-Ukrainisch - vormittags (E48954)

Mo. 27.02.2023 (09:00 - 11:15 Uhr) - Di. 28.02.2023
Dozentin: Tetiana Hobusch

„Herzlich willkommen! Brauchen Sie Hilfe? Ich helfe Ihnen gerne. Was brauchen Sie? Wie heißen Sie?“ Möchten Sie diese Sätze auf Ukrainisch sagen können – und vielleicht noch ein paar weitere Sätze des Alltagsgeschehens? Dann liefert Ihnen dieses sprachpraktische Ukrainisch-Training eine Gelegenheit dazu. Es richtet sich an Menschen, die den aus der Ukraine Geflüchteten ihre Hilfsbereitschaft, Ihr Willkommen und Ihre Gastfreundschaft auch durch sprachliches Interesse zeigen wollen. Über zwei Termine stehen zentrale Begriffe wie Begrüßung, Befinden/Haushalt und anderes auf dem kurzen Trainingsprogramm - mit ausreichend Zeit für Wiederholungen.
Kleingruppe

Keine Internetanmeldung möglich Raspberry Pi – Mini-PC und Allzweckwunder?! (E55070)

Do. 01.06.2023 17:00 - 17:45 Uhr
Dozent: Christian Stickling

"Große Streichholzschachtel", das ist ungefähr das Format eines Raspberry, einem vollwertigen Mini-Rechner, der bereits seit ein paar Jahren den Markt erobert. Wer hauptsächlich Emails bearbeitet, im Internet surft, Texte und Tabellen bearbeitet der wird mit diesem Mini-PC seine Freude haben. Aber auch zur Video- und Bildbearbeitung gibt es vielfältige Möglichkeiten und das Beste daran, sehr vieles gibt es kostenlos. Das Betriebssystem ist Linux. Als Grundausstattung verfügt ein Raspberry über einen ARM-Prozessor, einen Grafikprozessor und einen Arbeitsspeicher. Durch seine USB-Schnittstelle lässt sich dieser Mini-Minirechner um Festplatten, WLAN-Sticks, USB-Kameras oder weitere USB-Devices erweitern. Zentrales Merkmal eines Raspberry ist auch sein niedriger Preis, der bei circa 40,- € liegt. Erfahren Sie in diesem Kurzvortrag mehr über das Miniaturwunder!
Die Veranstaltung ist entgeltfrei.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an die Stadtbibliothek Gütersloh Tel.-Nr. 211 80 74.

Keine Internetanmeldung möglich Forscherwoche I (Gruppe 1) (FE5001)

Mo. 26.06.2023 (08:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 30.06.2023
Dozenten: Cordula Großekathöfer, Dilara Demir

In dieser Woche schnuppern wir Uni-Luft, besuchen eine Biologische Station und das Chemielab in Hamm. Bei der Reise in die Mitmachlabore der Universität Bielefeld stehen Spiegelungen, Geheimschriften, platonische Körper, Würfelbauwerke oder Magnetismus, Optik, Sinneswahrnehmungen und physikalische Zaubertricks auf dem Programm. Wenn wir die Universität besuchen, essen wir natürlich mittags in der Uni-Mensa. Apropos Nahrungsmittel: „Strom aus Kartoffeln“ ist neben dem „Kristalle züchten“ eines unserer Experimente zum Wochenabschluss. Allerdings: Diese Kartoffeln werden wir nicht zubereiten, denn sie sind dann nicht mehr zur Essenszubereitung zu verwenden.
Zusatzinformation für Eltern: Mathematik und Physik, die man im Alltag wiederfinden kann, spielerisch physikalische Gesetze erfahren und "hautnah" ausprobieren, Neugier und Freude an der Wissenschaft wecken, Uni-Luft schnuppern, das sind die zentralen Inhalte.