Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 03.12.2019:

Kurs abgeschlossen Pubertät - Geht Erziehung noch? (B15003)

Di. 03.12.2019 19:30 - 21:45 Uhr
Dozent: Wolfgang Bergmann

Besonders in dieser turbulenten und auch spannenden Zeit kommt es auf die Beziehung zwischen Eltern und Teenagern an! Die Führung liegt bei den Erwachsenen, die sich mutig auf das Abenteuer einlassen können, die Jugendlichen vertrauensvoll zu begleiten. Das Zauberwort heißt Loslassen – und niemand behauptet, das sei leicht!
In dem Vortrag widmen wir uns gemeinsam der Frage, was Teenager in dem Alter wirklich brauchen und gehen ein auf Themen wie: Regeln und Regelverstöße, Kommunikation, Konflikte, Umgang mit Alkohol und Medien, Schule usw.
Inspiriert sind die Überlegungen von den Wertvorstellungen und Ansätzen des dänischen Familientherapeuten und Autors Jesper Juul.
„Pubertät ist eine Tatsache, keine Krankheit“ Jesper Juul

Eine Kursanmeldung ist nicht notwendig. Die Kursgebühr ist vor Ort bar zu entrichten.

Kurs abgeschlossen Röntgen - Das Unsichtbare sichtbar machen (B16000)

Di. 03.12.2019 10:00 - 11:00 Uhr
Dozent: Prof. Dr. Wolfram Winnenburg

Wir alle kennen unseren Körper normalerweise nur von außen. Wir wissen, welche Haar- und Hautfarbe wir haben, und einen Mückenstich erkennen wir daran, dass die Stelle anschwillt. Wenn es in unserem Körper weh tut - zum Beispiel nach einem Sturz - kann der Arzt mit Hilfe von Röntgengeräten in unseren Körper hineinschauen und versuchen, den Grund zu finden. Jeder, der sich schon einmal einen Arm oder ein Bein gebrochen hat, kennt diese Bilder. Die Röntgenstrahlen machen Bilder von Knochen und Organen, indem sie deinen Körper durchleuchten. Aber die Röntgentechnik kann noch mehr. Indem das Röntgengerät um den Patienten herumfährt, kann der menschliche Körper scheibchenweise aufgenommen und im Computer zu einem Gesamtbild zusammengesetzt werden. Dann sind sogar einzelne Organe sichtbar. Der Patient muss dafür in eine "Röhre".
All diese Möglichkeiten des Arztes in das Innere eines Körpers zu blicken, verdanken wir dem Entdecker der Röntgenstrahlen, dem Physiker Wilhelm Konrad Röntgen, der diese Strahlen 1895 durch einen Zufall entdeckte. In dieser Veranstaltung soll es darum gehen, wie Röntgenstrahlen erzeugt werden, wie sie eingesetzt werden und natürlich auch darum, welche Probleme sie verursachen können.