Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 10.11.2018:

Kurs abgeschlossen Impulstag "Life/Work Planning" (A13560)

Sa. 10.11.2018 9:30 - 17:00 Uhr
Dozentin: Christiane Maschetzke

Wie können Sie Ihren "Traumjob" finden? Die Methode Life/Work Planning gilt als innovatives Handwerkszeug, um selbstbestimmt berufliche Weichen zu stellen. Ausgangspunkt sind die eigenen Fähigkeiten und Wünsche und nicht vermeintliche Trends auf dem Arbeitsmarkt. Die Suche nach der wirklich passenden Stelle erfolgt dabei ganz ohne schriftliche Bewerbungen, da die meisten Stellen nicht über offizielle Stellenausschreibungen besetzt werden. Entwickelt wurde der international bekannte Karriereplanungsansatz von R. Bolles. Sein Buch 'Durchstarten zum Traumjob' ist ein Weltbestseller zum Thema Karriereplanung und Stellensuche. In dem Tagesseminar lernen Sie die drei Bausteine der Methode kennen und probieren einzelne Elemente gleich für sich selbst aus:
- Sie erfahren, wie der verdeckte Stellenmarkt funktioniert
- Sie lernen, Fähigkeiten und Interessen sichtbar zu machen, die Sie gerne beruflich einbringen möchten
- Sie erfahren, wie Sie eigene berufliche Wünsche entwickeln können
- Sie lernen, den verdeckten Stellenmarkt aktiv für sich zu nutzen
Mindestteilnehmerzahl: 8

Kurs abgeschlossen Portrait- und Figurenzeichnen leicht gemacht (A26600)

Sa. 10.11.2018 09:30 - 16:15 Uhr
Dozentin: Mirka Machel

Sie werden staunen, wie gekonnt und von welch großer Ähnlichkeit Sie ein Porträt nach dem Modell zeichnen lernen. Und es wird Ihnen Spaß machen, sich zeichnerisch an das Modell heranzutasten und dem individuellen Ausdruck und der Mimik des Modells nahe zu kommen. Es werden verschiedene Zeichentechniken ausprobiert. Zeichenkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Fortgeschrittene Teilnehmerinnen und Teilnehmer können Kenntnisse in der Arbeit vertiefen und ergänzend mit Öl-, Acryl- und Aquarellfarben malen.
Bitte mitbringen: Zeichenblock DIN A2-A3, Bleistifte, Zeichenkohle, bunte Kreiden und graue und braune Pastellpapiere.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Kurs abgeschlossen Das 1x1 der Fotografie (A27001)

Sa. 10.11.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozent: Roland Artur Berg

Die eigene Kamera besitzt eine Vielzahl technischer Bedienelemente, die oft ungenutzt bleiben. Sobald Sie die vielseitigen, technischen Funktionen Ihrer Fotokamera besser kennen und für Ihre Bildideen bewusst einsetzen, entstehen einfach bessere Fotos. Dabei unterstützt Sie Roland Artur Berg, langjährig erfahrener Fototrainer. Im Einsteigerworkshop vermittelt er leicht verständlich diese Themen: Belichtung, Weißabgleich, Autofokus, Schärfentiefe, sowie die Wahl des richtigen Objektivs. Sie erhalten tolle, praktische Tipps und können Ihr hinzugewonnenes Wissen unter professioneller Anleitung sofort im Workshop ausprobieren. So gewinnen Sie noch mehr Spaß an schönen Fotos. Bringen Sie Ihre eigene Spiegelreflex-, Bridge- oder Systemkamera für die praktischen Übungen mit. Diejenigen, die noch keine Kamera besitzen, können mit der vorhandenen Ausrüstung arbeiten.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Die Kinesiologie ist eine sanfte Methode zur Verbesserung der Lebensqualität und der inneren Ausgeglichenheit.
Ursachen für eine eingeschränkte Lebensqualität können Blockaden sein, die unter anderem durch falsche Glaubenssätze oder gestaute Emotionen entstanden sind. Sichtbar werden können diese Blockaden in Form von Krankheiten sowie Problemen in Beziehungen, in der Familie, in der Schule oder am Arbeitsplatz.
Mit Hilfe eines Muskeltests ermöglicht es die Kinesiologie in Kontakt mit dem Unterbewusstsein zu kommen und hier die Ursachen für diese Blockaden aufzufinden. Mit entsprechenden Methoden können diese dann dauerhaft gelöst werden, so dass sich Erleichterung in den ursprünglichen Themen einstellen und somit die Lebensqualität wieder ansteigen kann.

Das Ziel dieses Workshops ist das vertraut machen mit den Methoden und Zusammenhängen der Kinesiologie. Auch werden die Potentiale, die die Kinesiologie bietet, dargestellt.

Im ersten Teil des Workshops werden die folgenden theoretischen Zusammenhänge dargestellt:

Was ist Kinesiologie?
Wie entstehen Blockaden?
Wie funktioniert der Muskeltest?
Welche Methoden werden verwendet?
Wofür sind die Methoden anwendbar?
Wo sind die Grenzen der Kinesiologie?

Beispiele aus dem Praxis-Alltag helfen, die Zusammenhänge zu verdeutlichen.

Im zweiten Teil des Workshops werden einfache praktische Übungen vorgestellt.

Im diesem Workshop liegt der Schwerpunkt auf den visuellen und akustischen Methoden.
Dies können z.B. das Lesen von bestimmten Texten, möglicherweise aus dem Bereich der Bachblüten, das Ansehen von Linien mit speziellen Strukturen oder das Wiederholen von Sätzen sein.
Der zugrundeliegende Gedanke ist, dass alte Muster durch neue ersetzt werden können.
Dadurch kann der Weg freigemacht werden, um in entsprechenden Situationen anders als in der Vergangenheit agieren zu können.
Beispielhaft kann dies am Thema Beziehung verdeutlicht werden:
so können durch das Lösen eigener Blockaden positive Entwicklungen in der Partnerschaft, Familie, bei der Arbeit, etc. ermöglicht werden.

Die Dozentin Heike Faroß arbeitet als Kinesiologin.

Mindestteilnehmerzahl: 8

In die Veranstaltungszeit sind 30 Minuten Mittagspause zur freien Verfügung eingeplant.
Bitte bringen Sie mit: bequeme Kleidung, eine Decke, ein Kissen, Tagesverpflegung und Getränk.

Kurs abgeschlossen Klopf Dich frei - mit der Emotional Freedom Techniques® - Workshop am Samstag (A31350)

Sa. 10.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr
Dozentin: Dr. Christiane Engelhardt

Es liegt "in Ihrer Hand", mit Gedanken und Klopfpunkten Bewegung in festgefahrene Denkstrukturen zu bringen und sich zu entspannen.
Emotional Freedom Techniques® (EFT) ist eine sanfte Selbsthilfetechnik.
Leichtes, rhythmisches Klopfen auf bestimmte Akupressurpunkte kann bei Stress, Trauer, Ängsten und Wut Erleichterung bringen. Auch körperliche Beschwerden wie Migräne sowie Magen- und Rückenschmerzen können gelindert werden.
Ferner eignet sich diese Methode, um belastende Erinnerungen und Gedanken leichter loszulassen.

Die Dozentin Dr. Christiane Engelhardt ist Gesundheitswissenschaftlerin.

Mindestteilnehmerzahl: 6

Kurs abgeschlossen Einführung in den Revue-Tanz - für Frauen - Workshop am Samstag (A33880)

Sa. 10.11.2018 10:00 - 12:15 Uhr
Dozentin: Petra Sudmann

Begeben Sie sich auf eine Tanzreise in die glamouröse, schillernde Vergangenheit, tauchen Sie ein in das Lebensgefühl der goldenen 20er, erleben Sie die fröhliche Stimmung der 50er und 60er Jahre.

Der Revuetanz der 20er Jahre ist dem Showtanz verwandt, wie wir ihn aus dem Varieté und Musiktheater kennen. Bei einer speziellen Tanzform, dem Burlesque-Stil, werden viele Requisiten wie z.B. Federboas, Hut und Stock in der Tanzchoreografie genutzt, um die humorvolle Darbietung zu unterstreichen.

In diesem Workshop werden zu Musik der 20er bis 60er Jahre die Grundlagen des Revuetanzes erarbeitet. Ganz langsam und mit viel Spaß werden wir gemeinsam in der Gruppe die Grundbewegungen dieses Tanzstils der Vergangenheit trainieren. Hierbei wird auf die richtige Haltung, die Tanzschritte aber auch auf typische Bewegungen und Posen geachtet.

Jede Frau von jung bis alt kann an diesem Workshop teilnehmen.
Tanzerfahrung, besondere Vorkenntnisse oder Sportlichkeit sind nicht erforderlich.
Mit gestärktem Selbst- und neuem Körperbewusstsein fühlt frau sich bald wie eine Showdiva aus den alten Fernsehfilmen.
Trainiert wird in Gymnastikschläppchen.

Die Kursgebühr ist nicht ermäßigbar.

Kurs abgeschlossen Skandinavisches Weihnachtsbuffet (A34615)

Sa. 10.11.2018 17:30 - 22:00 Uhr
Dozenten: Ralf Schwienheer, Frank Scholz

Wir kochen traditionelle weihnachtliche Spezialitäten aus Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen und trinken dazu ein Juleol. Zu dem gemütlichen Abend gehört auch das Hineinschnuppern in die Weihnachtsbräuche Skandinaviens und Antworten auf Fragen wie: Welchen Nachtisch essen 86,6% aller Dänen am Heiligen Abend? Wen führt Frau Jansson in Schweden regelmäßig in Versuchung? Auf dem Menüplan stehen unter anderem: Lussekatter, Janssons Frestelse, Ableskiver, Riz a la mande, Gravad Laks, Glögg, Brune Kartoffler. Getränke zum Essen wie Wein, Wasser, Saft und Kaffee, eine Mappe mit allen Rezepten des Abends und ein Gruß aus der Küche sind inklusive.

Die Kursgebühr enthält die Kosten der zu verarbeitenden Lebensmittel. Auf diese Lebensmittelpauschale wird keine Ermäßigung gewährt.

Auf Grund der hohen Nachfrage, haben wir einen Zusatzkurs am Samstag, 8. Dezember 2018 eingerichtet. Kursnummer: A34616

Kurs abgeschlossen Deutsch-Test für Zuwanderer A2/B1 (A41906)

Sa. 10.11.2018 12:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Ceyhan Warning

Der Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) ist die verbindliche Abschlussprüfung der Integrationskurse des Bundesamtes für Migration und Integration (BAMF) und besteht aus einem schriftlichen Teil (Hörverstehen, Leseverstehen und schriftlicher Ausdruck) und einer mündlichen Zweierprüfung.
Das Zeugnis bescheinigt Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau A2 oder B1.
Mit dem Bestehen des DTZ auf dem Sprachniveau B1 können Sie auch ausreichende Deutschkenntnisse für die Einbürgerung nachweisen.
Wir empfehlen den Besuch eines Vorbereitungskurses.
Wir nehmen auch Kandidaten auf, die keine Kurse besucht und sich allein auf die Prüfung vorbereitet haben. Sie müssen aber auf jeden Fall mit dem Prüfungsformat vertraut sein. Externe Teilnehmer sollten unter www.telc.net einen entsprechenden Modelltest durcharbeiten.
Die Prüfungsgebühr wird mit der schriftlichen Anmeldung in bar fällig.
Die Anmeldung muss persönlich erfolgen.
Anmeldeschluss ist der 8.10.2018

Kurs abgeschlossen Einbürgerungstest (A41961)

Sa. 10.11.2018 10:00 - 11:30 Uhr
Dozentin: Ceyhan Warning

Ausländer, die sich in Deutschland einbürgern lassen möchten, müssen den Einbürgerungstest des Bundesinnenministeriums bestehen. Aus einem Gesamtkatalog von 300 Fragen und zehn weiteren, die sich auf das Bundesland beziehen, werden 33 Fragen für den Test ausgewählt. Der Einbürgerungstest wurde bestanden, wenn 17 Antworten richtig sind.
Die Prüfungsgebühr wird mit der Anmeldung in bar fällig. Der Anmeldeschluss liegt etwa sechs Wochen vor dem Testtermin.