Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 20.09.2018:

Seite 1 von 2

Derzeit keine Informationen verfügbar

Anmeldung auf Warteliste Seniorenuni an der Volkshochschule Gütersloh im Studienjahr 2018/2019 (A18510)

Do. 20.09.2018 (09:30 - 13:00 Uhr) - Do. 23.05.2019
Dozentin: Monika Abel

Philosophie, Medizin, Kunst, Kultur-, Natur-, Literatur-, Rechts-, Wirtschafts-, Musik- und Geschichtswissenschaften bilden den inhaltlichen Rahmen eines akademisch orientierten Studienganges für Senioren an der Volkshochschule Gütersloh. In Vorlesungen werden interessante Inhalte, aktuelle Forschungsergebnisse und prägnante Themen aus den verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen im Sinne eines "Studiums generale" vorgestellt und diskutiert. In begleitenden Kolloquien können diese Inhalte und Kenntnisse vertieft werden.
Darüber hinaus regen Seminare zur aktiven Mitarbeit an, und eine Studienexkursion führt kurz vor dem Ende des Studienjahres nach Essen.
Im Laufe des Studiums besteht die Möglichkeit, dass sich die Studierenden eines ihnen persönlich wichtigen wissenschaftlichen Themas annehmen, das sie während der beiden Semester selbstständig alleine oder in einer Kleingruppe erarbeiten und am Ende des Studienjahres präsentieren.

Das Programm:
Vorlesungen und Kolloquien jeweils von 9.30-13.00 Uhr

Dies sind die Themen des Studienjahres 2018/2019:

Kurs abgeschlossen Industriekultur (A18510.1)

Do. 20.09.2018 09:30 - 13:00 Uhr
Dozentin: Dr. Birgitta Hübner

Geologische und historische Voraussetzungen haben das Ruhrgebiet zum größten industriellen Ballungszentrum Europas werden lassen. Die rasante Entwicklung der letzten 200 Jahre führte zu erheblichen Veränderungen für Mensch und Landschaft. Die Vorlesung widmet sich der Montangeschichte der Region und behandelt konkret den Zeitraum von 1750 bis heute.
Am Beispiel der Stadt Essen - im Jahr 2017 als "Grüne Hauptstadt Europas" geadelt - wird gezeigt, welchen Strukturwandel die Region mittlerweile erlebt hat. Mit der Schließung der ersten Zeche 1958 vor genau 60 Jahren wurde das Ende des Industriezeitalters eingeläutet. Mit dem Vorstellen der Zeche und Kokerei Zollverein, seit 2001 zur Welterbestätte ernannt, wird der Wandel vom Montanstandort zur Kultur- und Freizeitlandschaft aufgezeigt.
Ganz aktuell widmet sich das Ruhrmuseum auf Zollverein dem Thema Kohleausstieg in Form der Ausstellung "Das Zeitalter der Kohle - Eine europäische Geschichte". Nun ist Schicht im Schacht!

Anmeldung auf Warteliste Welt der Farben (A26150)

Do. 20.09.2018 (09:30 - 12:30 Uhr) - Do. 08.11.2018
Dozentin: Marianne Schell

Gemeinsam mit der AWO Gütersloh bietet die Volkshochschule diesen Aquarell-Malkurs an. Wer Techniken lernen möchte, mit Aquarellfarben umzugehen und dabei seine kreativen Ideen verwirklichen will, findet in diesem Kurs die richtige Anleitung. Der Kurs ist für Teilnehmende ohne und mit geringen Vorkenntnissen geeignet.
Bitte bringen Sie Aquarellblock, Farben, Pinsel, einen weißen Teller, ein Wasserglas, Lappen usw. mit. Weitere Materialien werden in den Kursen zu Beginn besprochen.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Anmeldung möglich Yoga für Männer - am Donnerstagabend (A32460)

Do. 20.09.2018 (19:45 - 21:15 Uhr) - Do. 13.12.2018
Dozent: Matthias Riepert

Yoga ist (nur) etwas für Frauen? Bestimmt nicht! Ausgehend von der männlichen Gottheit Shiva verdanken wir Männern wie Patanjali und Svatmarama Überlieferung und Ausgestaltung des Yoga.
Dieser Yoga-Kurs nur für Männer bietet: schwitzen, außer Atmen kommen, Spaß haben, spüren, entspannen und sich (wahrscheinlich) ein wenig verändern.
In diesem Kurs lernen Sie Yoga in einer Kleingruppe kennen. Wir starten mit einer Einführung und vertiefen das Gelernte an den darauffolgenden Terminen. Vorkenntnisse oder besondere Flexibilität sind ausdrücklich nicht erforderlich. Der Kurs richtet sich an alle Männer, die immer schon einmal Yoga ausprobieren wollten. Aber auch Männer, die ihre Yoga-Kenntnisse auffrischen oder vertiefen wollen, sind willkommen.

Der Dozent Matthias Riepert ist Yogalehrer (BYV).

Mindestteilnehmerzahl: 6

Anmeldung möglich Yoga am Morgen - am Donnerstag (A32540)

Do. 20.09.2018 (09:00 - 10:30 Uhr) - Do. 13.12.2018
Dozentin: Claudia Hall

Durch unseren Alltag kommen wir oft körperlich und psychisch an unsere Grenzen. Einseitige Belastung oder Überforderung bringen uns aus dem Gleichgewicht.
Yoga ist ein Weg, um Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen, zur Ruhe zu kommen, um so Harmonie und Zufriedenheit zu finden, sich wieder wohl und ganz zu fühlen. Yoga aktiviert die Selbstheilungskräfte und die ganzheitlich auf den Menschen ausgerichteten Körperübungen tragen zur Stärkung der Gesundheit, Erhaltung der Leistungsfähigkeit und Verlängerung des schöpferischen und aktiven Lebens bei.
Bitte bringen Sie zu diesem Yogakurs mit: Bequeme Kleidung (am besten Hose mit Gummibund), kleines Kissen, dicke rutschfeste Socken, Decke und ein Getränk (z.B. stilles Wasser).

Die Dozentin Claudia Hall ist Yogalehrerin (BYV).

Mindestteilnehmerzahl: 8

Sie wollen sich für diese Veranstaltung anmelden?
Und überlegen, auch im nächsten Frühjahrssemester die Folgeveranstaltung zu besuchen?
Dann melden Sie sich bitte gleichzeitig für diese und die schon buchbare Folgeveranstaltung an.
Ansonsten können wir Ihnen keine Garantie für eine fortlaufende Teilnahme geben.

Anmeldung möglich Yoga am Nachmittag - am Donnerstag (A32650)

Do. 20.09.2018 (16:00 - 17:30 Uhr) - Do. 13.12.2018
Dozentin: Daniele Schindzielarz

Yoga ist ein Übungssystem (Körperstellungen und Bewegungsfolgen), das Körper, Geist und Seele gesund und jung erhält.
Yoga ist eine Philosophie, eine Lebenseinstellung und Lebensschule. Durch das Erlernen der Beherrschung und Ruhigstellung der Gedanken ziehen Ruhe und Frieden in unseren Geist.
Yoga ist bewusstes Tun im Alltag. Jede Aufgabe, jede Arbeit und jede Pflicht bekommt dadurch einen anderen Stellenwert und einen neuen Sinn.
Bitte bringen Sie zu allen Yogakursen mit: Bequeme Kleidung (am besten Hose mit Gummibund), kleines Kissen, dicke rutschfeste Socken, Decke und/oder Isomatte.

Die Dozentin Daniele Schindzielarz ist Yogalehrerin (SKA).

Mindestteilnehmerzahl: 8

Sie wollen sich für diese Veranstaltung anmelden?
Und überlegen, auch im nächsten Frühjahrssemester die Folgeveranstaltung zu besuchen?
Dann melden Sie sich bitte gleichzeitig für diese und die schon buchbare Folgeveranstaltung an.
Ansonsten können wir Ihnen keine Garantie für eine fortlaufende Teilnahme geben.

fast ausgebucht Autogenes Training (A32900)

Do. 20.09.2018 (18:00 - 19:30 Uhr) - Do. 13.12.2018
Dozentin: Doris Seil

Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die auf der Methode der „konzentrativen Selbsthypnose“ des Neurologen Johannes Heinrich Schultz basiert. Mit ihrer Hilfe ist es möglich innerhalb kurzer Zeit in einen Zustand innerer Ruhe und Gelassenheit zu kommen und so neue Kraft zu schöpfen. Die sechs Formeln, auf denen Autogenes Training basiert, können eine regulierende Wirkung auf das vegetative Nervensystem haben und somit zur geistig-seelischen Entspannung und Erholung beitragen.
Durch die Verbindung von positivem Denken und den Formeln des Autogenen Trainings können Sie Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren und einen erholsamen Zustand der Ruhe erreichen, den Sie dann jederzeit und überall gegen die Belastungen in Beruf und Alltag einsetzen können.
Der Nutzen von autogenem Training ist vielfältig. Sie lernen, effektiver mit ihren Energien umzugehen und so das für Sie optimale Leistungspotential zu finden. Eine Erhöhung der Konzentration und Gedächtnisleistung, Steigerung von Motivation und Kreativität (Ideenreichtum), Abbau von Ängsten und Stressanfälligkeit können durch Autogenes Training erlangt werden.
In diesem 10-wöchigen Kurs werden wir uns neben einer theoretischen Einführung in das Autogene Training im Wesentlichen mit der praktischen Einübung beschäftigen. Der Kurs beinhaltet folgende Module:
- Informationen zum Autogenen Training
- Einführung in die Elemente des Autogenen Trainings (Körperreise, Grundübungen, Organübungen, Rückholung)
- Praktische Anwendung des Autogenen Trainings
- Unterstützende Übungen (z.B. Atemtechniken)
Autogenes Training ist leicht zu erlernen und führt Sie auf den Weg in ein gesünderes Leben.

Die Dozentin Doris Seil ist Entspannungspädagogin.

Mindestteilnehmerzahl: 7

Sie wollen sich für diese Veranstaltung anmelden?
Und überlegen, auch im nächsten Frühjahrssemester die Folgeveranstaltungen zu besuchen?
Dann melden Sie sich bitte gleichzeitig für diese und die schon buchbaren Folgeveranstaltungen an.
Ansonsten können wir Ihnen keine Garantie für eine fortlaufende Teilnahme geben.

Anmeldung möglich Powergymnastik (A33400)

Do. 20.09.2018 (08:45 - 10:00 Uhr) - Do. 13.12.2018
Dozentin: Anke Viehweger

Powergymnastik ist Gymnastik für einen starken Rücken und eine gute Figur.
Dieser Kurs beginnt mit einem Ausdauerteil zur Erwärmung und zur Förderung der Kondition. Dann folgt ein gezieltes Krafttraining (Schwerpunkt: Rücken, Bauch, Beine, Po), wobei Muskulatur auf- und Fett abgebaut wird. Abgeschlossen wird die Stunde mit einem intensiven Stretching, damit die Muskeln geschmeidig bleiben.

Die Dozentin Anke Viehweger ist Sport- und Fitnesstrainerin sowie Übungsleiterin B - Sport in der Prävention.

Bitte Sportschuhe mit heller Sohle und ein Handtuch mitbringen.
Mindestteilnehmerzahl: 10

Anmeldung möglich Kraftaufbau mit Intervalltraining (A33450)

Do. 20.09.2018 (17:15 - 18:15 Uhr) - Do. 29.11.2018
Dozentin: Judith Horch

In diesem Kurs absolvieren Sie ein Training zur Ganzkörperkräftigung, bei dem der Fokus auf Übungen mit dem eigenen Körpergewicht liegt. Diese werden durch einfache Übungen mit Kleingeräten wie Hanteln und Therabändern ergänzt.
Beim Intervalltraining kommt es zu einem Wechsel von Belastung und Entlastung, wobei in den Pausen jedoch keine vollständige Erholung erfolgt. Diese Art des Trainings unterstützt einen kontinuierlichen Muskelaufbau.
Verschiedene Schwierigkeitsstufen der einzelnen Übungen sorgen dafür, dass jeder einzelne seinen individuellen Trainingsreiz mitbestimmen kann. Zusätzlich kann dadurch auch direkt ein Trainingseffekt beobachtet werden: während zu Beginn des Kurses bereits die leichteren Schwierigkeitsstufen anstrengend sein können, können nach einigen Trainingseinheiten auch die schwierigeren Stufen gemeistert werden.
Abgerundet wird das Training durch abwechslungsreiche Warm-Up-Übungen und eine entspannte Cool-Down Phase mit leichten Stretching-Übungen.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Die Trainerin Judith Horch hat an der Deutschen Sporthochschule Köln den Abschluss Bachelor of Science in "Sport und Leistung" erworben. Sie ist zudem Übungsleiterin B Sport in der Prävention "Haltung und Bewegung".

Sie wollen sich für diese Veranstaltung anmelden?
Und überlegen, auch im kommenden Frühjahrssemester die Folgeveranstaltungen zu besuchen?
Dann melden Sie sich bitte gleichzeitig für diese und die schon buchbaren Folgeveranstaltungen an.
Ansonsten können wir Ihnen keine Garantie für eine fortlaufende Teilnahme geben.



Seite 1 von 2