Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 27.03.2019:

Kurs abgeschlossen Max Beckmann - symbolhafte Bilder der Welt zwischen Figuration und Expression (A20110)

Mi. 27.03.2019 15:30 - 17:00 Uhr
Dozent: Dr. Frank Duwe

Max Beckmann zählt zu den bedeutendsten Vertretern der deutschen Avantgarde-Kunst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Nach einer frühen Phase des Auslotens, welche künstlerischen Möglichkeiten der Impressionismus für ihn bieten könnte, wandte sich Beckmann seinem zentralen Thema, der modernen Weiterentwicklung einer figurativen Malerei aus der Tradition, zu. Der erste Weltkrieg, in dem der junge Beckmann als Sanitäter eingesetzt wurde, hinterließ eine tiefgreifende Krise in seiner psychischen Verfassung. Unabhängig von den vorherrschenden Kunstströmungen seiner Zeit begann er, enge Bildräume zu schaffen, die zuweilen bühnenartig anmuten und in denen gleichnishaft Gegenstände, Tiere und menschliche Gestalten in rätselhaften Bezügen zueinander auftauchen. Die individuell-mythologisch entwickelte Symbolik in Beckmanns Sujets ist vielfach nur sehr schwer zu entschlüsseln, vermittelt aber emotional eine Atmosphäre der Zerrissenheit menschlicher Existenz in der modernen Gesellschaft. Sein Stil bewegt sich zwischen Neuer Sachlichkeit und Expressionismus, ohne eindeutig der einen oder anderen Seite zuordenbar zu sein.