Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Gesundheit / Entspannung / Achtsamkeit und Meditation
Programm / Programm / Gesundheit / Entspannung / Achtsamkeit und Meditation

fast ausgebucht Meditatives Zeichnen (A26655)

Sa. 09.02.2019 10:00 - 13:00 Uhr
Dozentin: Susanne Schaadt

Kreatives Entspannen und Abschalten vom Alltag mit der "Scribble it-Methode"
Kennen Sie das? Hektik, Stress, Termindruck, und Sie haben das dringende Bedürfnis nach nur ein paar Minuten Ruhe und Entspannung, aber ihre Gedanken rennen und rennen?
Lernen Sie mit der "Scribble it-Methode" eine faszinierende und wirksame Möglichkeit kennen, jederzeit und überall für einen Moment vom Alltag abzuschalten, Körper und Geist wieder in Balance zu bringen und neue Kraft zu tanken.
Sie benötigen keinerlei Vorkenntnisse oder besondere Fähigkeiten im Zeichnen. Sie werden mit Erstaunen und Begeisterung feststellen, wie einfach und leicht das geht!
Die Materialkosten von 5,00 EURO werden direkt mit der Kursleiterin abgerechnet.

Anmeldung auf Warteliste Entspannung durch Achtsamkeit und Meditation (A32005)

Mi. 30.01.2019 (20:00 - 21:15 Uhr) - Mi. 06.03.2019
Dozentin: Martina Krause

Stärken Sie Ihre Fähigkeit, sich auch in belastenden Situationen immer wieder entspannen und erholen zu können und Ihr Leben zu entschleunigen.
In diesem Kurs werden Sie systematisch zur Meditation angeleitet. Es werden Möglichkeiten zum "Inne halten" gezeigt, die kurz und einfach sind und leicht in den Alltag integriert werden können.

Achtsamkeits- und Meditationstraining kann zu innerer Ruhe und Klarheit führen, so dass Sie neue Energie schöpfen können. Schenken Sie sich ein Stück Kraft für den Alltag.

Die Dozentin Martina Krause hat langjährige Erfahrung als Systemischer Coach und Resilienztrainerin.

Mindestteilnehmerzahl: 6

Anmeldung auf Warteliste Achtsamkeit und Meditation - Workshop am Samstag (A32010)

Sa. 30.03.2019 13:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Martina Krause

Innehalten.
Zu sich kommen und im Hier und Jetzt sein.
Zu einem Pol der Ruhe werden inmitten einer aus den Fugen geratenen Welt, inmitten eines hektischen, nervösen Lebens.
Mal schweigend und passiv, mal ganzheitlich aktiv bei Bewegungsmeditationen.
Meditation ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und kann sich sowohl als Inspirationsquelle als auch als Kraftquellentraining erweisen.
In diesem Workshop werden in einer Kleingruppe verschiedene Möglichkeiten der Meditation sowie unterschiedliche Achtsamkeitsübungen vorgestellt und praktiziert.
Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich.

Mindestteilnehmerzahl: 6

Die Dozentin Martina Krause hat langjährige Erfahrung als Systemischer Coach und Resilienztrainerin.

Plätze frei Achtsamer Umgang mit sich bei improvisiertem Tanzen - Workshop am Samstag (A32035)

Sa. 16.03.2019 10:00 - 15:00 Uhr
Dozentin: Nicoletta Bajohr

Wir tanzen, um uns zu bewegen, zu atmen, freier und beweglicher zu werden, um den Klängen der Musik zu folgen, aber ohne ein Ziel.
Unser Fokus liegt darauf, uns in Achtsamkeit unserer eigenen inneren Kräfte bewusst zu werden. Innerhalb der Gruppe verwandeln wir diese, tanzen wir diese dann nach außen.
Entstehen darf ein Tanz durch verschiedene Einführungsmeditationen bis hin zu einem Tanz, den jeder in Verbindung mit sich selbst und Anderen erfahren darf.
Durch diese Form der inneren Sammlung und des äußeren Ausdrucks erleben wir uns selbst aufmerksamer, werden achtsamer mit uns und dem Gegenüber, auch in unserem Alltag.
Frauen und Männer jeden Alters, die Freude an improvisierter Bewegung und Selbstbegegnungen haben, sind herzlich willkommen.

Die Dozentin Nicoletta Bajohr arbeitet als Kunst- und Tanztherapeutin.

Mindestteilnehmerzahl: 6

Anmeldung möglich Za-zen (Buddhistische Meditation) (A32371)

Sa. 16.03.2019 09:30 - 16:00 Uhr
Dozent: Hans-Jürgen Platzek

Wir möchten alle zur Ruhe kommen, aber wie?
Zen ist höchste, konzentrierte Aktivität aus dem Herzensgrund, in aufrechter Haltung und mit der Zentrierung in der Körpermitte. Egal, ob mit gekreuzten Beinen oder auf einem Hocker.
Die Za-zen-Übung ist der direkte Weg zur Selbsterkenntnis. Dabei geht es um die Präsenz, das Da-Sein. Za-zen zielt auf die konkrete Erfahrung dieser Gegenwärtigkeit des Seins.
Es gilt, das dualistische Denken aufzugeben, denn es kreist um das eigene Ich, das Ego und vorrangig darum, seine Wünsche, Meinungen und Begierden durchzusetzen. Es verliert den Blick für das Gemeinwohl. Es spaltet die Welt in Ich und Andere, anstatt sich zu harmonisieren und frei und unbeschwert zu sein.
Zur Za-zen-Übung gehören Ausdauer, Mut und Entschlossenheit. In der Unterweisung `Vertrauen in den Geist´ heißt es am Ende: "Der Weg der Worte ist zu Ende; kein Gestern; kein Morgen; kein Heute."

Hans-Jürgen Platzek ist Abt des Zentempels Butsugenji und lebte 25 Jahre in Japan.

Mindestteilnehmerzahl: 6