Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Gesundheit / Gesundheitstraining und Bewegung / Modernes Training
Programm / Programm / Gesundheit / Gesundheitstraining und Bewegung / Modernes Training

Seite 1 von 2

Plätze frei Bewegung mit Freude nach der Rosen-Methode (B33110)

Mo. 16.09.2019 (19:00 - 20:00 Uhr) - Mo. 02.12.2019
Dozentin: Ulrike Weiss

Die eigene Beweglichkeit fördern und sich mit Leichtigkeit und Freude bewegen.

Die Rosen-Methode ist ein Bewegungsprogramm, das von der Physiotherapeutin Marion Rosen in den 1960er Jahren entwickelt wurde. Durch sanfte gezielte Bewegungen zu Musik werden alle Muskeln und Gelenke des Körpers bewegt. Die Übungen greifen die natürlichen Bewegungen des Körpers im täglichen Leben auf und helfen, mehr Bewegungsfreiheit in den Gelenken zu erlangen, chronisch verspannte Muskeln zu entspannen, das Gleichgewicht und die Koordination zu fördern und Raum für eine freiere Atmung zu schaffen. Die Wahrnehmung des eigenen Körpers wird gesteigert und die eigene Vitalität kann sich entfalten!

Der Kurs findet in der Gruppe statt und die Übungen werden durch inspirierende Musik unterstützt. In einer entspannten Atmosphäre können die Teilnehmer Freude an der Bewegung empfinden - ohne Leistungsdruck, ohne Vergleiche, ausgehend von den eigenen Möglichkeiten. Im abwechslungsreichen Kursverlauf sind auch Entspannungsübungen enthalten.

Die Kursleiterin Ulrike Weiss hat Ende der 1990er Jahre das Rosen Institut in Berkeley, USA besucht und dort den Abschluss als "Rosen Method Movement Teacher" (Bewegungslehrerin nach der Rosen Methode) erworben.
Mindestteilnehmerzahl: 6

Sie wollen sich für diese Veranstaltung anmelden?
Und überlegen, auch die Folgeveranstaltung zu besuchen?
Dann melden Sie sich bitte gleichzeitig für diese und die schon buchbare Folgeveranstaltung an.
Ansonsten können wir Ihnen keine Garantie für eine fortlaufende Teilnahme geben.

Plätze frei Bewegung mit Freude nach der Rosen-Methode (B33115)

Mo. 27.01.2020 (19:00 - 20:00 Uhr) - Mo. 30.03.2020
Dozentin: Ulrike Weiss

Die eigene Beweglichkeit fördern und sich mit Leichtigkeit und Freude bewegen.

Die Rosen-Methode ist ein Bewegungsprogramm, das von der Physiotherapeutin Marion Rosen in den 1960er Jahren entwickelt wurde. Durch sanfte gezielte Bewegungen zu Musik werden alle Muskeln und Gelenke des Körpers bewegt. Die Übungen greifen die natürlichen Bewegungen des Körpers im täglichen Leben auf und helfen, mehr Bewegungsfreiheit in den Gelenken zu erlangen, chronisch verspannte Muskeln zu entspannen, das Gleichgewicht und die Koordination zu fördern und Raum für eine freiere Atmung zu schaffen. Die Wahrnehmung des eigenen Körpers wird gesteigert und die eigene Vitalität kann sich entfalten!

Der Kurs findet in der Gruppe statt und die Übungen werden durch inspirierende Musik unterstützt. In einer entspannten Atmosphäre können die Teilnehmer Freude an der Bewegung empfinden - ohne Leistungsdruck, ohne Vergleiche, ausgehend von den eigenen Möglichkeiten. Im abwechslungsreichen Kursverlauf sind auch Entspannungsübungen enthalten.

Die Kursleiterin Ulrike Weiss hat Ende der 1990er Jahre das Rosen Institut in Berkeley, USA besucht und dort den Abschluss als "Rosen Method Movement Teacher" (Bewegungslehrerin nach der Rosen Methode) erworben.

Mindestteilnehmerzahl: 6

Anmeldung möglich Für die Fitness - Training mit und ohne Kleingeräte (B33220)

Di. 17.09.2019 (10:30 - 11:15 Uhr) - Di. 10.12.2019
Dozentin: Sandra Hommel

Beweglichkeit, Ausdauer, Koordination, Gleichgewicht, Kraft -
in diesem Kurs werden vielfältige Übungen zur Stärkung der körperlichen Fitness vermittelt.
Dabei wird der komplette Bewegungsapparat mobilisiert, gedehnt und gekräftigt.
Manchmal trainieren wir ohne, manchmal trainieren wir mit Kleingeräten wie Bändern und Bällen.
Das Training beginnt sanft und der Gruppe angepasst. Im Kursverlauf werden die Übungen dann erweitert.
Ziel ist die Steigerung der individuellen Fitness - und das mit ganz viel guter Laune!

Die Kursleiterin Sandra Hommel ist Physiotherapeutin und Gymnastiklehrerin.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Sie wollen sich für diese Veranstaltung anmelden?
Und überlegen, auch im nächsten Frühjahrssemester die Folgeveranstaltungen zu besuchen?
Dann melden Sie sich bitte gleichzeitig für diese und die schon buchbaren Folgeveranstaltungen an.
Ansonsten können wir Ihnen keine Garantie für eine fortlaufende Teilnahme geben.

Anmeldung möglich Für die Fitness - Training mit und ohne Kleingeräte (B33225)

Di. 28.01.2020 (10:30 - 11:15 Uhr) - Di. 24.03.2020
Dozentin: Sandra Hommel

Beweglichkeit, Ausdauer, Koordination, Gleichgewicht, Kraft -
in diesem Kurs werden vielfältige Übungen zur Stärkung der körperlichen Fitness vermittelt.
Dabei wird der komplette Bewegungsapparat mobilisiert, gedehnt und gekräftigt.
Manchmal trainieren wir ohne, manchmal trainieren wir mit Kleingeräten wie Bändern und Bällen.
Das Training beginnt sanft und der Gruppe angepasst. Im Kursverlauf werden die Übungen dann erweitert.
Ziel ist die Steigerung der individuellen Fitness - und das mit ganz viel guter Laune!

Die Kursleiterin Sandra Hommel ist Physiotherapeutin und Gymnastiklehrerin.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Sie wollen sich für diese Veranstaltung anmelden?
Und überlegen, auch die Folgeveranstaltung zu besuchen?
Dann melden Sie sich bitte gleichzeitig für diese und die schon buchbare Folgeveranstaltung an.
Ansonsten können wir Ihnen keine Garantie für eine fortlaufende Teilnahme geben.

Anmeldung möglich Für die Fitness - Training mit und ohne Kleingeräte (B33226)

Di. 21.04.2020 (10:30 - 11:15 Uhr) - Di. 26.05.2020
Dozentin: Sandra Hommel

Beweglichkeit, Ausdauer, Koordination, Gleichgewicht, Kraft -
in diesem Kurs werden vielfältige Übungen zur Stärkung der körperlichen Fitness vermittelt.
Dabei wird der komplette Bewegungsapparat mobilisiert, gedehnt und gekräftigt.
Manchmal trainieren wir ohne, manchmal trainieren wir mit Kleingeräten wie Bändern und Bällen.
Das Training beginnt sanft und der Gruppe angepasst. Im Kursverlauf werden die Übungen dann erweitert.
Ziel ist die Steigerung der individuellen Fitness - und das mit ganz viel guter Laune!

Die Kursleiterin Sandra Hommel ist Physiotherapeutin und Gymnastiklehrerin.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Anmeldung möglich Powergymnastik (B33400)

Do. 19.09.2019 (08:45 - 10:00 Uhr) - Do. 12.12.2019
Dozentin: Anke Viehweger

Powergymnastik ist Gymnastik für einen starken Rücken und eine gute Figur.
Dieser Kurs beginnt mit einem Ausdauerteil zur Erwärmung und zur Förderung der Kondition. Dann folgt ein gezieltes Krafttraining (Schwerpunkt: Rücken, Bauch, Beine, Po), wobei Muskulatur auf- und Fett abgebaut wird. Abgeschlossen wird die Stunde mit einem intensiven Stretching, damit die Muskeln geschmeidig bleiben.

Die Kursleiterin Anke Viehweger ist Sport- und Fitnesstrainerin sowie Übungsleiterin B - Sport in der Prävention.

Bitte Sportschuhe mit heller Sohle und ein Handtuch mitbringen.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Sie wollen sich für diese Veranstaltung anmelden?
Und überlegen, auch im nächsten Frühjahrssemester die Folgeveranstaltung zu besuchen?
Dann melden Sie sich bitte gleichzeitig für diese und die schon buchbare Folgeveranstaltung an.
Ansonsten können wir Ihnen keine Garantie für eine fortlaufende Teilnahme geben.

Anmeldung möglich Powergymnastik (B33405)

Do. 30.01.2020 (08:45 - 10:00 Uhr) - Do. 04.06.2020
Dozentin: Anke Viehweger

Powergymnastik ist Gymnastik für einen starken Rücken und eine gute Figur.
Dieser Kurs beginnt mit einem Ausdauerteil zur Erwärmung und zur Förderung der Kondition. Dann folgt ein gezieltes Krafttraining (Schwerpunkt: Rücken, Bauch, Beine, Po), wobei Muskulatur auf- und Fett abgebaut wird. Abgeschlossen wird die Stunde mit einem intensiven Stretching, damit die Muskeln geschmeidig bleiben.

Die Kursleiterin Anke Viehweger ist Sport- und Fitnesstrainerin sowie Übungsleiterin B - Sport in der Prävention.

Bitte Sportschuhe mit heller Sohle und ein Handtuch mitbringen.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Anmeldung auf Warteliste Kraftaufbau mit Intervalltraining (B33450)

Do. 31.10.2019 (17:15 - 18:15 Uhr) - Do. 12.12.2019
Dozentin: Judith Horch

In diesem Kurs absolvieren Sie ein Training zur Ganzkörperkräftigung, bei dem der Fokus auf Übungen mit dem eigenen Körpergewicht liegt. Diese werden durch einfache Übungen mit Kleingeräten wie Hanteln und Therabändern ergänzt.
Beim Intervalltraining kommt es zu einem Wechsel von Belastung und Entlastung, wobei in den Pausen jedoch keine vollständige Erholung erfolgt. Diese Art des Trainings unterstützt einen kontinuierlichen Muskelaufbau.
Verschiedene Schwierigkeitsstufen der einzelnen Übungen sorgen dafür, dass jeder einzelne seinen individuellen Trainingsreiz mitbestimmen kann. Zusätzlich kann dadurch auch direkt ein Trainingseffekt beobachtet werden: während zu Beginn des Kurses bereits die leichteren Schwierigkeitsstufen anstrengend sein können, können nach einigen Trainingseinheiten auch die schwierigeren Stufen gemeistert werden.
Abgerundet wird das Training durch abwechslungsreiche Warm-Up-Übungen und eine entspannte Cool-Down Phase mit leichten Stretching-Übungen.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Die Trainerin Judith Horch hat an der Deutschen Sporthochschule Köln den Abschluss Bachelor of Science in "Sport und Leistung" erworben. Sie ist zudem Übungsleiterin B Sport in der Prävention "Haltung und Bewegung".

Sie wollen sich für diese Veranstaltung anmelden?
Und überlegen, auch im kommenden Frühjahrssemester die Folgeveranstaltung zu besuchen?
Dann melden Sie sich bitte gleichzeitig für diese und die schon buchbare Folgeveranstaltung an.
Ansonsten können wir Ihnen keine Garantie für eine fortlaufende Teilnahme geben.

Anmeldung auf Warteliste Kraftaufbau mit Intervalltraining (B33455)

Do. 30.01.2020 (17:15 - 18:15 Uhr) - Do. 19.03.2020
Dozentin: Judith Horch

In diesem Kurs absolvieren Sie ein Training zur Ganzkörperkräftigung, bei dem der Fokus auf Übungen mit dem eigenen Körpergewicht liegt. Diese werden durch einfache Übungen mit Kleingeräten wie Hanteln und Therabändern ergänzt.
Beim Intervalltraining kommt es zu einem Wechsel von Belastung und Entlastung, wobei in den Pausen jedoch keine vollständige Erholung erfolgt. Diese Art des Trainings unterstützt einen kontinuierlichen Muskelaufbau.
Verschiedene Schwierigkeitsstufen der einzelnen Übungen sorgen dafür, dass jeder einzelne seinen individuellen Trainingsreiz mitbestimmen kann. Zusätzlich kann dadurch auch direkt ein Trainingseffekt beobachtet werden: während zu Beginn des Kurses bereits die leichteren Schwierigkeitsstufen anstrengend sein können, können nach einigen Trainingseinheiten auch die schwierigeren Stufen gemeistert werden.
Abgerundet wird das Training durch abwechslungsreiche Warm-Up-Übungen und eine entspannte Cool-Down Phase mit leichten Stretching-Übungen.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Die Trainerin Judith Horch hat an der Deutschen Sporthochschule Köln den Abschluss Bachelor of Science in "Sport und Leistung" erworben. Sie ist zudem Übungsleiterin B Sport in der Prävention "Haltung und Bewegung".

Plätze frei Abwechslungsreiches Training zum Konditionsaufbau (B33460)

Do. 31.10.2019 (18:20 - 19:20 Uhr) - Do. 12.12.2019
Dozentin: Judith Horch

In diesem Kurs absolvieren Sie ein abwechslungsreiches Herz-Kreislauftraining zur Steigerung der Ausdauer. Es erfolgt eine langsame und an die Teilnehmer angepasste Gewöhnung des Körpers an Dauerbelastungen, um beispielsweise einige Minuten am Stück ohne Pause laufen zu können.
Insbesondere die Anpassung des passiven Bewegungsapparates (Bänder, Sehnen, Gelenke und Knochen) benötigt ausreichend Zeit, um Gelenkbeschwerden zu vermeiden. Darum werden zu Beginn nur kurze Einheiten absolviert und ausreichend Pausen in das Training eingebaut. Nach und nach - den Teilnehmern angepasst - werden dann die Belastungseinheiten verlängert und die Pauseneinheiten verkürzt.
Das Training gliedert sich in zwei Teile: dem Training der Grundlagenausdauer ("vom Gehen zum Laufen") und einem abwechslungsreichen Intervalltraining, um den Spaß am Ausdauertraining aufrecht zu erhalten und dem Körper immer wieder neue Anreize zu bieten.
Durch die Kombination von geringen Intensitäten beim Grundlagentraining und höheren Intensitäten beim Intervalltraining kann ein optimaler Trainingseffekt und dadurch eine Steigerung der Ausdauer erzielt werden; zusätzlich bleibt das Training dadurch abwechslungsreich und erhöht die Motivation.
Ergänzt wird das Training durch Übungen zur Koordination und Verbesserung der Lauftechnik.
Und natürlich finden Warm-Up- und Cool-Down-Phasen statt.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Die Trainerin Judith Horch hat an der Deutschen Sporthochschule Köln den Abschluss Bachelor of Science in "Sport und Leistung" erworben. Sie ist zudem Übungsleiterin B Sport in der Prävention "Haltung und Bewegung".

Sie wollen sich für diese Veranstaltung anmelden?
Und überlegen, auch die Folgeveranstaltung im Frühjahrssemester zu besuchen?
Dann melden Sie sich bitte gleichzeitig für diese und die schon buchbare Folgeveranstaltung an.
Ansonsten können wir Ihnen keine Garantie für eine fortlaufende Teilnahme geben.



Seite 1 von 2