Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Gesundheit / Gesunde Ernährung / Ernährungswissen
Programm / Programm / Gesundheit / Gesunde Ernährung / Ernährungswissen
Seite 1 von 2

Keine Internetanmeldung möglich Welternährungsfragen gehen uns alle an (B10005)

Di. 29.10.2019 19:00 - 20:30 Uhr
Dozent: Georg Krämer

Unsere Ernährungsweise ist nicht zukunftsfähig. Der hohe Anteil an Tierprodukten (Fleisch, Fisch, Milcherzeugnisse) überfordert die Ökosysteme. Während mehr als 800 Mio. Menschen hungern, werfen wir ein Drittel unserer Lebensmittel in die Tonne. Die Veranstaltung soll einige globale Folgen unserer Essgewohnheiten zur Sprache bringen und Perspektiven für eine andere, eine nachhaltigere Ernährung aufzeigen.

Keine Internetanmeldung möglich Ernährung und Depression - Vortrag (B31100)

Do. 07.11.2019 18:30 - 20:00 Uhr
Dozentin: Anja Große Wortmann

"Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen"
Unter diesem Leitspruch von Teresa von Avila hat die Dipl.-Oecotrophologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Anja Große Wortmann begonnen, das Ess- und Trinkverhalten zu beobachten. Ziemlich schnell wurde ihr deutlich, dass das Essen und das Essverhalten vieles von dem widerspiegelt, was uns in unserem Leben begegnet. Was wir essen und wie wir essen steht in Zusammenhang mit unserer jeweiligen Lebenssituation.
In der Themenreihe "Du bist, was Du isst" soll ein Verständnis für Zusammenhänge geschaffen werden. Gleichzeitig wird natürlich jede und jeder Interessierte eingeladen, das eigene Ernährungsverhalten bewusst zu betrachten. Fernab von Verboten und Reglementierungen geht es um das Verstehen des eigenen Bedarfs (Hunger) und die Umsetzung in ein positives Essverhalten (Sättigung), von dem letztlich nicht nur der Körper profitiert.

Lustlosigkeit, fehlender Antrieb, Rückzug bis hin zum Burn Out oder Depression. Die Spannbreite der depressiven Verstimmungen ist sehr groß.
Emotionale Veränderungen können einen Einfluss auf unser Essverhalten haben. Aber umgekehrt gilt dies genauso: Essen und Essverhalten können unsere Stimmung beeinflussen. Mit Hilfe kurzer Sequenzen der Selbstbeobachtung wird erläutert, wie dieser Zusammenhang individuell genutzt werden kann. Wichtig ist, sich und seine Bedürfnisse ernst zu nehmen, um mit kleinen Veränderungen im Bereich der Nahrungsaufnahme erste Schritte hin zum Wohlbefinden gehen zu können.

Mindestteilnehmerzahl: 5
Es wird eine Abendkasse eingerichtet.

Plätze frei Ernährung und Depression - Workshop am Samstag (B31105)

Sa. 23.11.2019 12:00 - 15:30 Uhr
Dozentin: Anja Große Wortmann

"Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen"
Unter diesem Leitspruch von Teresa von Avila hat die Dipl.-Oecotrophologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Anja Große Wortmann begonnen, das Ess- und Trinkverhalten zu beobachten. Ziemlich schnell wurde ihr deutlich, dass das Essen und das Essverhalten vieles von dem widerspiegelt, was uns in unserem Leben begegnet. Was wir essen und wie wir essen steht in Zusammenhang mit unserer jeweiligen Lebenssituation.
In der Themenreihe "Du bist, was Du isst" soll ein Verständnis für Zusammenhänge geschaffen werden. Gleichzeitig wird natürlich jede und jeder Interessierte eingeladen, das eigene Ernährungsverhalten bewusst zu betrachten. Fernab von Verboten und Reglementierungen geht es um das Verstehen des eigenen Bedarfs (Hunger) und die Umsetzung in ein positives Essverhalten (Sättigung), von dem letztlich nicht nur der Körper profitiert.

In diesem Seminar erhält jede und jeder die Möglichkeit, in aller Ruhe in sich hinein zu spüren und herauszufinden, warum einem welche Lebensmittel gut tun und wie diese optimiert ersetzt oder sinnvoll ergänzt werden können. Dabei werden sowohl die Lustlosigkeit als auch die Erschöpfung nach getaner Arbeit wertschätzend berücksichtigt. Im zukünftigen persönlichen Alltag können sich diese kleinen Veränderungen dann einfach und wohltuend auswirken.

In diesem Seminar werden die Ideen des Vortrags B31100 noch einmal vertieft. Ein Besuch des Workshops ist jedoch nicht zwingend an den Besuch des Vortrags gebunden.

Die Kursgebühr ist nicht ermäßigbar.

Keine Internetanmeldung möglich Hunger und Sättigung - Vortrag (B31110)

Do. 30.01.2020 18:30 - 20:00 Uhr
Dozentin: Anja Große Wortmann

"Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen"
Unter diesem Leitspruch von Teresa von Avila hat die Dipl.-Oecotrophologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Anja Große Wortmann begonnen, das Ess- und Trinkverhalten zu beobachten. Ziemlich schnell wurde ihr deutlich, dass das Essen und das Essverhalten vieles von dem widerspiegelt, was uns in unserem Leben begegnet. Was wir essen und wie wir essen steht in Zusammenhang mit unserer jeweiligen Lebenssituation.
In der Themenreihe "Du bist, was Du isst" soll ein Verständnis für Zusammenhänge geschaffen werden. Gleichzeitig wird natürlich jede und jeder Interessierte eingeladen, das eigene Ernährungsverhalten bewusst zu betrachten. Fernab von Verboten und Reglementierungen geht es um das Verstehen des eigenen Bedarfs (Hunger) und die Umsetzung in ein positives Essverhalten (Sättigung), von dem letztlich nicht nur der Körper profitiert.

"Das weiß doch jeder, wann er Hunger hat oder satt ist!" Denken Sie! Welche unterschiedlichen Mechanismen des Körpers bedient und befriedigt werden wollen und welchen Stellenwert dabei emotionale Bedürfnisse haben wird Ihnen am Beispiel Ihrer Lieblingsspeise vorgestellt. Auch der Einfluss von gesellschaftlichen Gedankenmustern, denen sich jeder von uns ausgesetzt sieht, wird dabei thematisiert.

Mindestteilnehmerzahl: 5
Es wird eine Abendkasse eingerichtet.

Plätze frei Hunger und Sättigung - Workshop am Samstag (B31115)

Sa. 08.02.2020 12:00 - 15:30 Uhr
Dozentin: Anja Große Wortmann

"Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen"
Unter diesem Leitspruch von Teresa von Avila hat die Dipl.-Oecotrophologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Anja Große Wortmann begonnen, das Ess- und Trinkverhalten zu beobachten. Ziemlich schnell wurde ihr deutlich, dass das Essen und das Essverhalten vieles von dem widerspiegelt, was uns in unserem Leben begegnet. Was wir essen und wie wir essen steht in Zusammenhang mit unserer jeweiligen Lebenssituation.
In der Themenreihe "Du bist, was Du isst" soll ein Verständnis für Zusammenhänge geschaffen werden. Gleichzeitig wird natürlich jede und jeder Interessierte eingeladen, das eigene Ernährungsverhalten bewusst zu betrachten. Fernab von Verboten und Reglementierungen geht es um das Verstehen des eigenen Bedarfs (Hunger) und die Umsetzung in ein positives Essverhalten (Sättigung), von dem letztlich nicht nur der Körper profitiert.

Die Signale unseres Körpers hinsichtlich Hunger und Sättigung sind vielfältig. Diese Signale zu deuten, ist ein noch komplexerer Prozess. Unser Verstand meint, alles zum Thema Hunger und Sättigung zu wissen. Aber auch die Emotionen wollen über das Essverhalten befriedigt werden. Und manchmal entstehen Blockaden, die auch einen erheblichen Einfluss nehmen, wann wir was essen.
Bei uns ist Essen immer verfügbar und das auch noch in einer unermesslichen Vielfalt. Darum fällt es oft nicht leicht zu entscheiden, was wir essen wollen. Wir verfallen zudem womöglich in eine Routine, die uns (irgendwann) nicht mehr gut tut.
In diesem (Vertiefungs-) Seminar werden Ihnen einfache Übungen vorgestellt, die Ihnen helfen, sich und ihr Essverhalten genauer zu betrachten. Mit Hilfe dieser Selbstbeobachtung sollte es Ihnen zunehmend leichter fallen, sich nach einer Mahlzeit angenehm satt zu fühlen.

Die Veranstaltung ist unabhängig vom Vortrag B31110 buchbar.

Die Kursgebühr ist nicht ermäßigbar.

Plätze frei Schnell und gesund kochen (B34105)

Mo. 02.03.2020 18:00 - 22:00 Uhr
Dozentin: Cynthia Felsner

Gesundes Kochen muss nicht viel Zeit beanspruchen und kann trotzdem vielfältig sein. Mit Gemüse, Hülsenfrüchten und Salat lassen sich leckere Menüs zaubern. Sei es in der Pfanne, im Topf oder im Ofen. Darüber hinaus erhalten Sie Tipps über das Einkaufen von Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Eier und Käse und trockener Lebensmittel und deren Lagerung. Ich verrate Ihnen, was Sie bestenfalls immer im Vorratsschrank haben sollten. Wollen Sie vermeiden, Lebensmittel wegzuwerfen? Auch hierzu kann ich Ihnen ein paar einfache Tricks verraten.

Die Kursleiterin Cynthia Felsner ist zertifizierte Naturkost-Fachberaterin und Gesundheitsberaterin FBB.

Die Kursgebühr enthält die Kosten der zu verarbeitenden Lebensmittel. Auf diese Lebensmittelpauschale wird keine Ermäßigung gewährt.

Plätze frei Gemüseküche, saisonal und vitaminreich (B34170)

Mi. 01.04.2020 18:00 - 22:00 Uhr
Dozentin: Cynthia Felsner

Jede Saison hält vielfältige Gemüse bereit. Angereichert mit Hülsenfrüchten kann eine schmackhafte und vollwertige vegetarische Mahlzeit zubereitet werden. Eine fleischfreie Mahlzeit muss nicht langweilig sein. Das wollen wir an diesem Abend ausprobieren und uns Gerichte mit Gemüse und Hülsenfrüchten auf verschiedene Arten zubereiten. Gleichzeitig werden im Laufe des Abends immer wieder Informationen zu den einzelnen Gemüsen bzw. Hülsenfrüchten gegeben und ihre Bedeutung für die Ernährung dargestellt.

Die Kursleiterin Cynthia Felsner ist zertifizierte Naturkost-Fachberaterin und Gesundheitsberaterin FBB.

Die Kursgebühr enthält die Kosten der zu verarbeitenden Lebensmittel. Auf diese Lebensmittelpauschale wird keine Ermäßigung gewährt.

Plätze frei Basenüberschüssige Ernährung (B34195)

Mo. 11.05.2020 18:00 - 22:00 Uhr
Dozentin: Katharina Rommel

Wir verwöhnen uns mit frischen Gerichten, die leicht sind und uns helfen, unseren Körper in Balance zu bringen. Dabei beachten wir die Richtlinien einer ausgewogenen Ernährung: viel Gemüse und Obst, wenig Milchprodukte, wenig Fleisch und Fisch, kein raffinierter Zucker.
Hört sich das nach schwerer Arbeit an? Nein, wohl eher nicht. Denn eine gesunde Ernährung ist auch mit einfach umzusetzenden Gerichten machbar. Genießen Sie eine vitaminreiche Küche und lernen Sie verschiedene Rezepte kennen, die Ihren Alltag bereichern werden.
Die Kursleiterin Katharina Rommel ist zertifizierte ganzheitliche Ernährungsberaterin mit den Arbeitsschwerpunkten basische und basenüberschüssige Ernährung sowie Entgiftung.

Die Kursgebühr enthält die Kosten der zu verarbeitenden Lebensmittel. Auf diese Lebensmittelpauschale wird keine Ermäßigung gewährt.

Plätze frei "Ich kann kochen!" (B34205)

Do. 13.02.2020 09:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Sarah Wiener Stiftung

Ich kann kochen! Ernährungsbildung mit allen Sinnen
in Kooperation mit der Sarah Wiener Stiftung und dem Kreis Gütersloh

Ich kann kochen! ist eine bundesweite Initiative zur praktischen Ernährungsbildung von Kita- und Grundschulkindern. Initiatoren sind die gemeinnützige Sarah Wiener Stiftung und die Krankenkasse BARMER.
In den eintägigen Schulungen werden pädagogische Fach- und Lehrkräfte dafür qualifiziert, mit Kindern in ihren Einrichtungen zu kochen.

Ziel ist, Kinder für eine vielseitige Ernährung zu begeistern, praxisnah und alltagstauglich.
Dabei soll der Spaß an der Zubereitung von frischen Lebensmitteln vermittelt werden.
Das beim gemeinschaftlichen Kochen erworbene Ernährungswissen kann zudem die Gesundheit der Kinder nachhaltig erhalten und fördern.

Inhalte der Fortbildung sind die Grundlagen für das Kochen mit Kindern, Informationen zu einer ausgewogenen Ernährung sowie ein hoher Anteil Küchenpraxis in der Lehrküche.
Die Fortbildung wird von Frau Franziska Bettin, Referentin der Sarah Wiener Stiftung, Erzieherin & Ökotrophologin, geleitet.

Hintergrundinformationen zu aktuellen ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen, Rezepte in saisonalen Varianten und Tipps für die pädagogische Praxis sind nach der Schulung online abrufbar, um eine eigenständige Umsetzung von Ernährungs- und Kochangeboten in Kita oder Schule zu erleichtern.

Die Fortbildung und alle Bildungsmaterialien sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist für die Teilnahme jedoch zwingend notwendig und bis zum 16.01.2020 möglich (freie Plätze vorausgesetzt; Mindestteilnehmerzahl: 12).

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich im Internet.

Nutzen Sie zur Anmeldung den untenstehenden externen Link.

Externer Link: https://ichkannkochen.de/mitmachen/fuer-paedagoginnen/anmelden/?date=7011n000000S6I7AAK

Plätze frei "Ich kann kochen!" (B34210)

Do. 14.11.2019 09:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Sarah Wiener Stiftung

Ich kann kochen! Ernährungsbildung mit allen Sinnen
in Kooperation mit der Sarah Wiener Stiftung und dem Kreis Gütersloh

Ich kann kochen! ist eine bundesweite Initiative zur praktischen Ernährungsbildung von Kita- und Grundschulkindern. Initiatoren sind die gemeinnützige Sarah Wiener Stiftung und die Krankenkasse BARMER.
In den eintägigen Schulungen werden pädagogische Fach- und Lehrkräfte dafür qualifiziert, mit Kindern in ihren Einrichtungen zu kochen.

Ziel ist, Kinder für eine vielseitige Ernährung zu begeistern, praxisnah und alltagstauglich.
Dabei soll der Spaß an der Zubereitung von frischen Lebensmitteln vermittelt werden.
Das beim gemeinschaftlichen Kochen erworbene Ernährungswissen kann zudem die Gesundheit der Kinder nachhaltig erhalten und fördern.

Inhalte der Fortbildung sind die Grundlagen für das Kochen mit Kindern, Informationen zu einer ausgewogenen Ernährung sowie ein hoher Anteil Küchenpraxis in der Lehrküche.
Die Fortbildung wird von Frau Franziska Bettin, Referentin der Sarah Wiener Stiftung, Erzieherin & Ökotrophologin, geleitet.

Hintergrundinformationen zu aktuellen ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen, Rezepte in saisonalen Varianten und Tipps für die pädagogische Praxis sind nach der Schulung online abrufbar, um eine eigenständige Umsetzung von Ernährungs- und Kochangeboten in Kita oder Schule zu erleichtern.

Die Fortbildung und alle Bildungsmaterialien sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist für die Teilnahme jedoch zwingend notwendig. Mindestteilehmerzahl: 12

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich im Internet.

Nutzen Sie zur Anmeldung den untenstehenden Link.

Externer Link: https://ichkannkochen.de/mitmachen/fuer-paedagoginnen/



Seite 1 von 2