Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Generation 50+
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Generation 50+

Anmeldung auf Warteliste Gedächtnistraining (A18540)

Di. 18.09.2018 (10:45 - 12:15 Uhr) - Di. 04.12.2018
Dozent: Manfred Nöger

Konzentrationsfähigkeit und ein gutes Gedächtnis benötigt jeder von uns, um aktiv am Leben teilzunehmen. Mit einem spielerischen Übungsprogramm können Sie Ihr Gehirn trainieren und in Schwung halten.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Anmeldung auf Warteliste Gedächtnistraining (A18545)

Di. 29.01.2019 (10:45 - 12:15 Uhr) - Di. 02.04.2019
Dozent: Manfred Nöger

Konzentrationsfähigkeit und ein gutes Gedächtnis benötigt jeder von uns, um aktiv am Leben teilzunehmen. Mit einem spielerischen Übungsprogramm können Sie Ihr Gehirn trainieren und in Schwung halten.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Anmeldung auf Warteliste Gedächtnistraining (A18546)

Di. 30.04.2019 (10:45 - 12:15 Uhr) - Di. 04.06.2019
Dozent: Manfred Nöger

Konzentrationsfähigkeit und ein gutes Gedächtnis benötigt jeder von uns, um aktiv am Leben teilzunehmen. Mit einem spielerischen Übungsprogramm können Sie Ihr Gehirn trainieren und in Schwung halten.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Plätze frei Gedächtnistraining zur Kriminalprävention (A18550)

Sa. 11.05.2019 09:30 - 17:00 Uhr
Dozent: Manfred Nöger

Die Polizei und andere Institutionen informieren seit vielen Jahren über die Möglichkeiten, sich vor Straftaten zu schützen. Grundsätzlich gilt: Werden die polizeilichen Verhaltensempfehlungen befolgt, dann sinkt das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden. Nicht jedem gelingt es jedoch, diese Empfehlungen dauerhaft im Gedächtnis zu verankern und praktisch umzusetzen. Oft nimmt die Gedächtnisleistung mit zunehmendem Alter ab.
In dem Seminar werden verschiedene Techniken vorgestellt, die das Behalten von Informationen über Gefahrensituationen erleichtern: Polizeiliche Verhaltensempfehlungen zum Schutz vor Kriminalität werden im Gedächtnis verankert.
Ziel des Seminares ist es, dass die Teilnehmenden ohne großen Aufwand die empfohlenen Verhaltensweisen für sich anwenden und an andere ältere Menschen weitergeben können. Alle Teilnehmenden erhalten einen Ordner mit den Seminarunterlagen und einen Zugang zu einer Cloud, in der auch nach dem Seminar Informationen zum kriminalpräventiven Gedächtnistraining zu finden sind.
Es werden verschiedene Techniken vorgestellt, die das Behalten von Informationen für entsprechende Situationen erleichtern: Polizeiliche Verhaltensempfehlungen zum Schutz vor Kriminalität werden im Gedächtnis verankert.
Folgende Inhalte werden u.a. vermittelt: Taschendiebstahl im Supermarkt, im Café oder in der Fußgängerzone, Empfehlungen für die Aufbewahrung von Geld und Wertsachen.
Vorgestellt und geübt werden verschiedene Merktechniken und Bewegungsübungen zum Thema Taschendiebstahl.

Kurs abgeschlossen Studieren ab 50 (A18600)

Mo. 17.09.2018 17:00 - 18:30 Uhr
Dozentin: Wencke Schimmelpfennig

Das wissenschaftliche Weiterbildungsprogramm "Studieren ab 50" richtet sich an alle Interessierten im mittleren und höheren Erwachsenenalter und ist unabhängig von formalen Zugangsberechtigungen. Auch ohne Abitur können Sie an Veranstaltungen und Seminaren z. B. in Geschichte, Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Theologie oder den Naturwissenschaften teilnehmen; Ihr Studiengang ist nicht schematisch festgelegt.
Wie "Studieren ab 50" aufgebaut ist, welche Kosten für die Teilnahme entstehen oder welche Möglichkeiten dieses Projekt bietet, - darüber wird umfassend informiert.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Keine Internetanmeldung möglich Studieren ab 50 (A18605)

Di. 19.03.2019 17:30 - 19:00 Uhr
Dozentin: Wencke Schimmelpfennig

Das wissenschaftliche Weiterbildungsprogramm "Studieren ab 50" richtet sich an alle Interessierten im mittleren und höheren Erwachsenenalter und ist unabhängig von formalen Zugangsberechtigungen. Auch ohne Abitur können Sie an Veranstaltungen und Seminaren z. B. in Geschichte, Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Theologie oder den Naturwissenschaften teilnehmen; Ihr Studiengang ist nicht schematisch festgelegt.
Wie "Studieren ab 50" aufgebaut ist, welche Kosten für die Teilnahme entstehen oder welche Möglichkeiten dieses Projekt bietet, - darüber wird umfassend informiert.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Plätze frei A1 (2) 50plus - Endlich Zeit für Italienisch! - vormittags (A44055)

Do. 31.01.2019 (11:00 - 12:30 Uhr) - Do. 13.06.2019
Dozentin: Dr. Regina Bredenbach-Rämsch

Italien, dieses Land mit seiner landschaftlichen Vielseitigkeit, mit Sonnengarantie, mit seiner berühmten italienischen Küche, seinen köstlichen Weinen und historischen Kulturstätten motiviert nicht nur jedes Jahr unzählige Touristen dort Urlaub zu machen, sondern lädt ebenfalls ein, diese dynamische und wohlklingende romanische Sprache kennenzulernen.
Sie haben bereits erste Vorkenntnisse und sind nun in einem Lebensabschnitt, in dem Sie endlich Zeit für Italienisch haben? Sie wollen in gemächlichem Lerntempo mit motivierten Gleichgesinnten diese klangvolle Sprache erlernen? Dann sind Sie richtig in diesem Vormittagskurs! In diesem speziell auf Ihr Lerntempo zugeschnittenen Kurs lernen Sie in entspannter Runde die Sprache, Land und Leute kennen, damit Sie sich während Ihrer Urlaubsreise in Italien mit den Menschen verständigen können.
Kleingruppe

Plätze frei Einführung in die Arbeit am PC mit Windows 10 (A52103)

Mi. 30.01.2019 (09:00 - 11:15 Uhr) - Mi. 13.03.2019
Dozent: Hans-Ulrich Bever

In diesem Kurs wollen wir uns in Ruhe einen Überblick über den Computer und seine gängigsten Programme verschaffen. Dabei werden folgende Themen angesprochen:
Der Computer - Erstes Kennenlernen
Windows 10 - Programme starten, Daten verwalten
Word 2010 - Aufbau eines Programms, Arbeit mit dem Programm
Internet - wie es funktioniert, was ich benötige und wie ich etwas finde
Email und Co - Emails schreiben und versenden
Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Der Kurs soll Zeit zum Einüben, Wiederholen und für Ihre persönlichen Fragen bieten.
Mindestteilnehmerzahl: 8