Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / VHS für Jugendliche
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / VHS für Jugendliche


Keine Internetanmeldung möglich Wissenschaft trifft Schule: Künstliche Intelligenzen als verantwortliche Akteure (A17002)

Mo. 11.02.2019 19:00 - 20:30 Uhr
Dozentin: Johanna Wagner

"Die Roboter kommen" titelte der Spiegel im Dezember 2017 und verkündete damit eine Halbwahrheit. Denn die Roboter kommen nicht nur, sie sind bereits da. In unterschiedlichen Bereichen durchdringen künstliche Intelligenzen zunehmend unsere Lebenswelt. Angefangen bei Rasenmäher- und Industrierobotern bis hin zu intelligenten Kühlschränken, Suchmaschinen, Börsencomputern, Pflegerobotern, Kampfdrohnen und selbstfahrenden Autos ist vieles bereits im Einsatz oder in der Entwicklung.
Wie jede neue Technologie wirft auch die fortschreitende Entwicklung künstlicher Intelligenzen gesamtgesellschaftliche, juristische und ethische Fragen auf. Von besonderer Relevanz ist dabei, wer für das Verhalten der Systeme und die daraus entstehenden Folgen verantwortlich ist.
Durch die zunehmende Autonomie und Lernfähigkeit der Systeme könnte man es als unfair ansehen, die Entwickler oder die Nutzer zur Verantwortung zu ziehen. Da wir aber sogenannte Verantwortungslücken vermeiden wollen, steht plötzlich die Frage im Raum, ob man nicht das System selbst zur Verantwortung ziehen kann oder vielleicht sogar sollte. Um tatsächlich ein moralisch verantwortlicher Akteur zu sein, müsste das System allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllen.
Welche Voraussetzungen sind das? Und kann eine künstliche Intelligenz diese Voraussetzungen jemals erfüllen?
Aus Sicht der Philosophie sind Antworten auf diese Fragen äußerst spannend, da sie nicht nur Lösungen für aktuelle gesellschaftliche Probleme liefern, sondern auch Aufschluss darüber geben, was uns eigentlich zu verantwortlichen Akteuren macht.

Keine Internetanmeldung möglich Wissenschaft trifft Schule: Utopie - Wo und wie könnte alles anders sein? (A17003)

Mi. 13.03.2019 19:00 - 20:30 Uhr
Dozent: Dr. Björn Vedder

Wie wäre es, wenn die Welt so wäre, wie wir sie uns wünschen? Wenn nicht nur eine Kleinigkeit anders wäre, sondern alles genau so, wie wir es uns vorstellen? Dann müssten wir an einem ganz anderen Ort leben, einem Ort , der so ist, wie wir ihn uns ausdenken. Die Philosophie nennt solche Orte Utopien. Was sie damit genau meint, und was wir aus diesen Utopien für unser Leben hier in unserer Welt lernen können, beschreiben zahlreiche Philosophen.

Keine Internetanmeldung möglich Wissenschaft trifft Schule: Die Macht der Computer und Algorithmen (A17004)

Mo. 08.04.2019 19:00 - 20:30 Uhr
Dozent: Mike Karst

Die Macht der Computer scheint unbegrenzt. Ihre Algorithmen erfassen und bewerten unsere gesamte Lebenswelt und scheinen jeden einzelnen von uns berechenbar zu machen. Egal, ob es um unsere Konsumentscheidungen, unsere politischen Überzeugungen oder unsere sexuelle Orientierung geht, es heißt, der Computer wüsste mehr darüber als unsere Freunde und Familie und gar wir selbst. Gerne werden daher von Politik und Wirtschaft Computer genutzt, um eine Vielzahl von Problemen zu lösen und Prognosen zu erstellen. Doch wie weit reichen die Möglichkeiten von Computern? Was kann ein Algorithmus erfassen? Und was klammert er dabei aus? Und die wichtigste Frage ist: Was bedeutet das für den Menschen und die Gesellschaft? Abseits von endlosen Aufzählungen über die Größe aktueller Datensammlungen oder den Lobbyversuchen großer Internetkonzerne soll diese Veranstaltung ein Gespür für die technischen Möglichkeiten und die gesellschaftlichen Folgewirkungen der Digitalisierung geben.

Plätze frei ZAP Englischtraining für Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen (A42940)

Sa. 04.05.2019 (10:00 - 12:30 Uhr) - Sa. 18.05.2019
Dozentin: Jenny Oßenbrink

In diesem Kurzkurs trainieren wir zusätzlich für die Zentrale Abschlussprüfung (ZAP) in Englisch. Auf dem Programm stehen Hörverstehen, Leseverstehen, Wortschatz und Schreiben. So geht es bestens vorbereitet in diesen Prüfungsteil. Eine Ermäßigung ist nicht möglich.
Kleingruppe

Plätze frei Spachpraktisches Training Spanisch B1 für Schülerinnen und Schüler (A45850)

Sa. 09.03.2019 (10:00 - 12:25 Uhr) - Sa. 06.04.2019
Dozentin: Maria Recolons Segura

Lernst Du Spanisch und hast nur wenig Gelegenheit diese Sprache zu sprechen? Dann könnte dieses Training genau das Richtige für Dich sein! Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler circa der 10. Klassen, für die Spanisch eher problematisch ist. Im Rahmen einer Kleingruppe gibt es intensiv die Gelegenheit Spanisch zu sprechen. Angelegt über mehrere Monate wird sich Dein mündlicher Sprachgebrauch zunehmend verbessern. Probiere es aus! Eine Ermäßigung ist nicht möglich.
Kleingruppe

Keine Internetanmeldung möglich A2/B1 telc Español Escuela Prüfung (A45900)

Sa. 23.02.2019 10:00 - 18:00 Uhr
Dozentin:

Lernst Du bereits seit einiger Zeit intensiv Spanisch und wünschst Dir einen "offiziellen" Nachweis Deiner Spanischkompetenz? Wie wäre es mit einem Zertifikat, das Deine Spanischkenntnisse schwarz auf weiß belegt? Die telc-Zertifikate haben ein internationales Renommé und sind von der Europäischen Kommission anerkannt. telc-Sprachprüfungen werden seit über 40 Jahren abgenommen und weisen Sprachkompetenzen auf der Grundlage des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen des Europarates nach.