Digitale Angebote
Digitale Angebote
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Natur und Umwelt
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Natur und Umwelt

Plätze frei Smart Democracy - Online Veranstaltungsreihe Wald ist mehr als Holz (C10150)

Mi. 23.09.2020 19:00 - 20:30 Uhr
Dozenten: Dr. Susanne Winter, Philipp Gerhardt

Es gibt nur noch wenige Urwälder auf dieser Welt und die Zerstörung der Wälder schreitet in rasantem Tempo weiter voran. Meistens werden Wälder zum Ausbau landwirtschaftlicher Nutzflächen gerodet. Auch Waldbränden kommt eine Schlüsselrolle zu. Aber fast immer beginnt die Zerstörung der Wälder mit dem Fällen der Bäume. Dabei sind Wälder weiter mehr als Land und Holz. Sie sind die Lunge unserer Erde, sie sind der Kern unseres Klimas und sie sind Hotspots der Artenvielfalt. Darüber hinaus haben sie auch direkte Auswirkungen auf unsere Gesundheit: Beispielsweise zeigen Untersuchungen aus Brasilien einen Zusammenhang zwischen Waldrodungen und der Zunahme von Malaria-Erkrankungen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe werden die weitreichende Bedeutung unserer Wälder näher beleuchtet und die notwendigen Schritte für ihren Erhalt diskutiert.

Plätze frei Insektenfreundliche Beleuchtung am Haus und im Garten (C19030)

Do. 01.10.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Thomas Bierbaum

Das Insektensterben ist in aller Munde. Ein wesentlicher Anteil ist auf nächtliche Beleuchtung zurückzuführen, die auch im privaten Bereich immer häufiger installiert wird. Tiere, z.T. sogar Pflanzen haben damit große Probleme. In einem kurzweiligen und spannenden Vortag werden Zusammenhänge aufgezeigt und Hinweise auf Lichtarten gegeben, die für die Natur weniger problematisch sind. Der Artenschutz- und Lichtsachverständige Thomas Bierbaum erklärt die "helle Not" und gibt praktische Tipps.

Eine vorherige Anmeldung bis spätestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.

Plätze frei Botanischer Herbstspaziergang an der Dalke in Gütersloh (C19031)

Sa. 03.10.2020 14:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Dr. Gunnar Waesch

Erfahren Sie, welche Wildpflanzen im Oktober noch in Innenstädten vorkommen. Gleichzeitig lernen Sie die Ufervegetation an der Dalke kennen und können die herbstliche Stimmung im angrenzenden Wald genießen! Nach dem Spaziergang wollen wir gemeinsam in das Flussbetthotel einkehren und den Nachmittag ausklingen lassen.
Vorherige Anmeldung ist erforderlich!

Plätze frei Alte Gemüsesorten - reif fürs Museum oder neu entdecken? (C19060)

Mi. 11.11.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Dr. Heidi Lorey

Den Begriff "alte Sorten" bringt man als erstes mit alten Apfelsorten in Verbindung. Aber auch bei Gemüse und Blumen gibt es zahlreiche alte Sorten. Leider verschwinden sie aus den Gärten und aus dem Erwerbsanbau, sind schon ausgestorben oder verschollen. Im Vortrag werden die Begriffe "alte Gemüse-Sorte", samenfeste Sorte und im Unterschied dazu F1-Hybride erklärt. In einem Gang durch das Gemüsejahr werden alte Sorten von Bohne bis Zuckerwurzel, ihr Anbau im Hausgarten vorgestellt. Entgegen vieler Vorurteile bieten sie eine große Geschmacks- und Nutzungsvielfalt. Sie sollten deshalb nicht nur in Freilichtmuseen angebaut werden, sondern als sehr gesunde Lebensmittel wieder die lokalen Märkte und heimischen Gärten bereichern. Besonders in Zeiten des Klimawandels ist auch die genetische Vielfalt wichtig. Mit dem Verschwinden der Sortenvielfalt gehen Eigenschaften verloren, die in der Zukunft von Nutzen sein könnten, wie Resistenzen gegen Krankheiten und Schädlinge, gegen Hitze und Dürre. Ihr Anbau ist also aus zahlreichen Gründen sehr wichtig.

Plätze frei Buchsbaum Alternativen - neue Gehölze oder andere Gestaltungslösungen (C19070)

Mi. 25.11.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Dr. Heidi Lorey

Ein Garten ohne Buchsbaum ist möglich – aber sinnlos (Loriot). Dieses abgewandelte Zitat von Loriot beschreibt unsere Liebe zu Buchsbaum im Garten. Seitdem sich aber neue Krankheiten und Schädlinge breit machen, bangen wir um den Immergrünen. Seit über 1000 Jahren werden Gärten mit Buchs gestaltet. In den Teppichbeeten der Renaissancegärten ist er gestaltungsbestimmend. Auch wir lieben ihn als Einfassung von Kräuterbeeten, in ländlichen Gärten und als Solitär oder für den Form-schnitt. Der Vortrag zeigt die verschiedenen Buchsbaumkrankheiten und Möglichkeiten zum Handeln auf, ob mit neuen Sorten, alternativen Gehölzen oder anderen Gestaltungslösungen.

Eine vorherige Anmeldung bis spätestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.