Digitale Angebote
Digitale Angebote
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Natur und Umwelt
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Natur und Umwelt

Kurs abgeschlossen Mein Garten soll Bio werden! (B10055)

Mi. 05.02.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Dr. Heidi Lorey

Unsere Hausgärten sind kleine grüne Puzzlesteine zwischen Asphalt und Häusern. Sie erbringen für uns, Pflanzen und Tiere, vielerlei Leistungen. Der Garten ist Erholungsraum, Naturerlebnis, die blühenden Pflanzen ziehen Bienen und Schmetterlinge an. Aber wie komme ich zu einem grünen Paradies? Wie betreibe ich den Komposthaufen, wie halte ich meine Pflanzen gesund? Benötigt man Torf und Mineraldünger im Garten? Warum werden Pflanzen krank und was kann ich dagegen tun? Wie kann ich Insekten und Tiere fördern? All die ist möglich in unserem grünen Wohnzimmer und macht zudem wenig Arbeit, verspricht die Referentin.

Kurs abgeschlossen Ein Garten für Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge mit Schneeglöckchen (B10060)

Di. 11.02.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Monika Geißler

Suchen Sie Anregungen für eine naturnahe Gartengestaltung? Empfohlen werden schöne heimische, aber auch züchterisch bearbeitete Stauden, die wichtige Voraussetzungen für eine Bienenweide bieten. Der Vortrag gibt Tipps und Hinweise, wie ein Hausgarten vom Frühjahr bis zum Herbst zu einem Lebensraum für Insekten gestaltet werden kann

Kurs abgeschlossen Gemüse zurück in den Garten! (B10065)

Do. 20.02.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Dr. Heidi Lorey

"Nutzgarten" hört sich nach furchtbar viel Arbeit an. Außerdem sind die Gartengrundstücke heute eher klein bemessen und man kann zu jeder Jahreszeit frisches Gemüse kaufen. Wir überlassen die Produktion von Gemüse Anbauern in Spanien, wo in Almeria das "mare del plastico" aus Gewächshäusern entstanden ist, der Handel importiert ganzjährig aus Neuseeland, Südamerika und dem Rest der Welt. Etwas an Kräutern und Gemüse kann jeder anpflanzen, sogar in Kübeln und Balkonkästen. Das spart "foodmiles" und schont unser Klima. Dazu ist manches Gemüse lecker und dekorativ. Aber wann werden Erbsen ausgesät oder Salat gepflanzt? Der Vortrag vermittelt Grundkenntnisse der Gemüsekultur in Garten und Töpfen und stellt empfehlenswerte alte und neue Sorten vor.

Kurs abgeschlossen Tomate total (B10070)

Mi. 04.03.2020 19:30 - 21:00 Uhr Uhr
Dozentin: Dr. Heidi Lorey

Rot und aromatisch wünscht man sie sich: Tomaten sind unser beliebtestes Gemüse. Am besten schmecken sie vollreif gepflückt aus dem eigenen Garten. Ideal ist die Kultur im Gewächshaus oder Folienhaus. Es gibt auch Sorten, die bei uns im Freiland reif werden. Tomaten lassen sich sogar ohne Garten im Topf kultivieren oder als Ampel-pflanze. Der Vortrag gibt Tipps zur Aussaat, Pflanzung, Düngung und Sortenvielfalt bei Tomaten, wie man Krankheiten und Schädlinge vermeidet. Anschauungsmaterial und Saatgut wird mitgebracht

Kurs abgeschlossen Tulpen, Narzissen, Schneeglöckchen... (B10075)

Di. 10.03.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Monika Geißler

Schneeglöckchen, Krokusse, Märzenbecher, Blausternchen... viele Zwiebelpflanzen lassen nach dem grauen Winter im Frühjahr wieder Farbe in den Garten einziehen. Sie fügen sich hervorragend in Staudenbeete ein oder lassen sich sogar im Rasen ansiedeln. Bei Insekten sind sie eine begehrte Frühlingsnahrung. Der Vortrag stellt pflegeleichte Blumenzwiebeln-Sorten vor und gibt Tipps zur Pflanzung am richtigen Standort.

Kurs abgeschlossen Fotoausstellung: Blumen, Pflanzen, Gartenimpressionen (B10200)

Mo. 27.01.2020 (09:00 - 23:00 Uhr) - Fr. 03.04.2020
Dozentin: Daniela Toman

Blumen, Pflanzen, Gärten und Landschaften bieten vielfältige Inspirationen und Motive für die Fotografie. In zahlreichen Gartenzeitschriften, Büchern und auch Vorträgen über Gärten werden die Bilder immer wieder bewundert. So entstand in der Volkshochschule die Idee, Workshops anzubieten, um zusammen mit der Gartenbuchautorin, Fotografin und Gartendesignerin Daniela Toman gemeinsam auf Motivsuche zu gehen. Die Ergebnisse werden in einer Fotoausstellung in der VHS vom 27. Januar bis zum 9. März gezeigt.

Anmeldung auf Warteliste Kräuterspaziergang "Kräut's und Quer" (B31410)

Sa. 20.06.2020 16:00 - 19:00 Uhr
Dozentin: Katharina Hinze

"Kräut's und Quer"
Kräuterspaziergänge in und um Gütersloh
Auf diesem Kräuterspaziergang erfahren Sie Interessantes, Hilfreiches und Spannendes über unsere heimische Vegetation.
Mit welchen Blättern kann ich grüne Pfannkuchen backen? Warum hilft Kamille bei Magenbeschwerden? Diese und noch viel mehr Fragen werden auf diesem Spaziergang beantwortet.

Die Kursleiterin Katharina Hinze arbeitet langjährig als Phytotherapeutin und Heilpraktikerin.

Mindestteilnehmerzahl: 6

Kurs abgeschlossen Mit Messer und Gabel das Klima retten? Wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflus (B60131)

Mo. 18.05.2020 19:00 - 21:00 Uhr
Dozenten: Stephanie Wunder, Tanja Dräger de Teran

Die Chance, durch veränderte Essgewohnheiten Ressourcen zu schonen und das Klima zu schützen, sitzt täglich mit am Esstisch. Wir haben nur einen Planeten - fruchtbare Ackerfläche zur Erzeugung von Lebensmitteln ist ein knappes Gut. Wie viel landwirtschaftliche Fläche steht uns zukünftig zur Verfügung und wie sollten wir diese nutzen? In welchem Maße tragen unsere Essgewohnheiten zum Klimawandel, aber auch zur Zerstörung natürlicher Lebensräume bei? Was sind die aktuellen Food-Trends und wie wird sich das Angebot auf dem Lebensmittelmarkt weiterentwickeln? Was kann jede*r Einzelne von uns tun und wie sehen gesunde und nachhaltige Ernährungsempfehlungen aus?
Im Rahmen der Veranstaltung gehen wir diesen Fragen gemeinsam mit unseren Referent*innen vom Ecologic Institut und WWF auf den Grund.

Referentin: Stephanie Wunder, Senior Fellow, Coordinator Food Systems, Ecologic Institut
Stephanie Wunder studierte Landschaftsplanung mit Schwerpunkt Umweltpolitik an der TU Berlin. Sie ist Senior Fellow und Koordinatorin des Bereiches Landnutzungspolitik und des Bereiches Ernährung am Ecologic Institut in Berlin, ein gemeinnütziger, unabhängiger wissenschaftlicher Think Tank für umweltpolitische Forschung und Analyse. Im Fokus ihrer Arbeit steht die Transformation zu nachhaltigen Ernährungssystemen und Landnutzungspraktiken. Sie arbeitet auch zur Frage wie soziale Innovationen zu Nachhaltigkeitstransformationen beitragen können. Stephanie Wunder war und ist in diverse Projekte zur Reduktion von Lebensmittelverschwendung, zur Ausgestaltung urbaner und regionaler Ernährungsstrategien sowie zu Landnutzung und Bodenschutz involviert.

Referentin: Tanja Dräger de Teran, Referentin Nachhaltige Landnutzung und Ernährung, WWF Deutschland
Tanja Dräger de Teran studierte Geographie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2015 arbeitet sie als Referentin beim WWF Deutschland und ist verantwortlich für die Bereiche nachhaltige Ernährung und Vermeidung von Lebensmittelverlusten vom Acker bis zum Teller. In den letzten Jahren hat Frau Dräger zu diesem Themenfeld zahlreiche Projekte durchgeführt und Studien veröffentlicht. Zentrales Thema ihrer Arbeit ist einerseits die Auswirkungen von Ernährungsgewohnheiten auf Ressourcen und Klima aufzuzeigen und andererseits Handlungsmöglichkeiten zusammen mit verschiedenen Akteuren zu erarbeiten.

Nach Anmeldung verschicken wir zwei Tage vor der Veranstaltung einen Zugangslink per Email.

In der Veranstaltungsreihe Smart Democracy gehen Fachleute diesen und anderen Fragen auf den Grund.
Unsere Gesellschaft sieht sich gegenwärtig mit großen Herausforderungen konfrontiert. Rasante Entwicklungen und Veränderungen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Digitalisierung und Nachhaltigkeit beeinflussen unseren Alltag und unser Zusammenleben in hohem Maße. In diesem Kontext stellt der Deutsche Volkshochschul-Verband im Rahmen von Smart Democracy ganz unterschiedliche Fragen:

Wie steht es um den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland und Europa? Wie geht es weiter wenn die Ziele der Pariser Klimakonferenz verfehlt werden? Welche Rolle spielt der Kohleausstieg für die Klimakrise? Wie stoppen wir die Plastikflut in unseren Weltmeeren? Können wir durch unser Ernährungsverhalten die globale Klimakrise entscheidend beeinflussen? Wie wirkt sich die fortschreitende Digitalisierung auf unsere Arbeitsplätze und unsere Arbeitswelt aus? Welche Rolle spielt digitales Lernen im Bildungssektor? Wie beeinflusst die Digitalisierung politische Kommunikation und wie gestalten sich Wahlkämpfe im Internet? Wie verändert sich generell politische Beteiligung zu Zeiten der Digitalisierung?