Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Politische Bildung für Frauen
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Politische Bildung für Frauen
Seite 1 von 2

Keine Internetanmeldung möglich Arbeitsrecht für Frauen (A10555)

Mo. 25.03.2019 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Ulrike Weikert

Ein Arbeitsverhältnis habe viele Frauen - manchmal auch nur als geringfügig Beschäftigte. Aber oft fehlt ein schriftlicher Arbeitsvertrag oder dieser regelt die entscheidenden Fragen gar nicht. Was gilt denn dann?
Nicht nur bei der Begründung, sondern auch bei der Durchführung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen gibt viele Aspekte, die zu Unsicherheiten führen können. Was gilt z. B. wenn ich schwanger werde oder mein Kind krank ist? Muss der Arbeitgeber trotzdem meinen Lohn zahlen? Wie mache ich meinen Anspruch auf Elternzeit richtig geltend und habe ich einen Anspruch auf Pflegezeit? Was kann ich machen, wenn meine Arbeitszeiten nicht zu den bestehenden Betreuungsmöglichkeiten passen oder die Kita streikt? Welchen besonderen Kündigungsschutz habe ich?
Sicherlich kann diese Veranstaltung keine umfassende Darstellung des an vielen Stellen nur durch die Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts geprägten Arbeitsrechts liefern, doch soll sie zumindest ein Bewusstsein dafür schaffen, dass es an vielen Stellen Regelungen gibt, die eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf möglich machen und man auch als vermeintlichen "schwaches Geschlecht" Rechte hat.

Keine Internetanmeldung möglich Die Zukunft sichern - Altersvorsorge für Frauen (A10556)

Mi. 14.11.2018 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Angelika Fedeler

In dem angebotenen Impulsvortrag wird die Bankfachwirtin Angelika Fedeler einen Bogen ziehen von der Notwendigkeit der privaten und/oder der geförderten Altersvorsorge bis hin zu den einzelnen Möglichkeiten und ihren unterschiedlichen Vor- und Nachteilen im Überblick. Der Vortrag soll anregen, sich mit dem Thema intensiver zu beschäftigen. Mit dem Gefühl "Ich habe mich um meine Altersvorsorge gekümmert" lässt es sich auch unbeschwerter leben!
Angelika Fedeler ist freie Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale NRW und berät zu den Themen: Altersvorsorge, Geldanlage und Immobilienfinanzierung.

Plätze frei Frauen-Profile: Starke Frauen in Gütersloh - Zu Besuch bei Tatjana Filip (A12002)

Mi. 07.11.2018 15:30 - 17:30 Uhr
Dozentin: Tatjana Filip

Tatjana Filip, Geschäftsführung, FILIP GmbH, Müllereibürsten, Gütersloh

Im Mittelpunkt der Betriebsbesichtigung mit Gespräch steht der Alltag und die Herausforderungen "starker" Frauen in Führungspositionen. In einem ,,After work"- Meeting am Arbeitsplatz erhalten Sie zahlreiche Informationen über die täglichen Arbeitserfordernisse und darüber, was eigentlich ein typisch weibliches Management bedeutet. In diesem Rahmen werden Fragen zu Führungsstrategien, "Rezepte" für den Lebenserfolg oder die Vereinbarkeit von Familie und Beruf thematisiert.

Die Firma FILIP GmbH Müllereibürsten hat sich auf die Entwicklung und die Herstellung von so genannten Siebreinigern spezialisiert, die sie weltweit an Mühlen, Mühlenbauer sowie Zulieferer für den Mühlenbedarf
vertreibt. Diese Reiniger werden eingesetzt, um während des Mahlprozesses die Siebe in den Mühlen zu säubern. Das Unternehmen wurde ursprünglich im Jahr 1919 von Vinzenz Filip in Zeitz in der ehemaligen DDR gegründet. Schon damals hatte er sich auf die Produktion und den Vertrieb von Bürsten, Reinigern und Besen für den Mühlenbedarf spezialisiert. Nach der Gründung der DDR musste das Unternehmen aus politischen Gründen nach Westdeutschland umziehen. Hier übernahm dann Martin Filip, der Großvater der aktuellen Geschäftsführer, die Geschäfte. Er wiederum gab die Leitung an seinen Sohn Dieter Filip weiter, unter dem die Firma in den vergangenen 20 Jahren massiv expandierte. Tatjana Filip und ihr Bruder Mirko Filip führen die Geschäfte mittlerweile in der vierten Generation und bereiten das Unternehmen weiterhin auf internationales Wachstum vor. Tatjana ist bereits seit 25 Jahren im Unternehmen tätig und ist für die Bereiche estellabwicklung, Export, Personal und Einkauf zuständig. Ihr Bruder ist im vergangenen Jahr dazugestoßen und kümmert sich um das Marketing, die Produktentwicklung sowie um das Business Development.

Anmeldungen bis zum 29.10.2018

Plätze frei Sexuelle Belästigung in der Arbeitswelt (A12003)

Di. 06.11.2018 18:30 - 21:30 Uhr
Dozenten: Dr. Sandra Schwark, N.N.

Die Debatte über Sexismus und sexuelle Belästigung hat durch den Hashtag #metoo in den letzten Monaten für große mediale Aufmerksamkeit gesorgt. Meist wird über prominente Fälle berichtet, aber viel mehr Frauen erleben Sexismus in der Arbeitswelt. Der Vortrag informiert über Formen sexueller Belästigung und rechtliche Rahmenbedingungen und zeigt mögliche Strategien sowie Unterstützungsmöglichkeiten auf.
Vortrag und anschließende Diskussion mit Dr. Sandra Schwark. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft an der Universität Bielefeld und engagiert beim Frauennotruf Bielefeld e.V.

Plätze frei One Billion Rising 2019 - Tanz gegen Gewalt an Frauen und Mädchen (A12010)

Sa. 02.02.2019 (14:00 - 16:00 Uhr) - Sa. 09.02.2019
Dozentin: Lilli Neumann

Die Stadt Gütersloh nimmt 2018 zum zweiten Mal an der weltweiten Kampagne "One Billion Rising - eine Milliarde erhebt sich!" teil. Gemeinsam wollen wir uns am Mittwoch, 14. Februar 2018, am Rathaus versammeln und mit einem Tanz ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzen.
One Billion Rising ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen und für die Gleichstellung der Geschlechter. Sie wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert. Die eine "Milliarde" (auf Englisch "one billion") deutet auf eine UN-Statistik hin, nach der jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens Opfer von sexuellem Missbrauch und Gewalt wird.
Es ist eine der größten Kampagnen weltweit, um zur Beendung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen mit Tausenden von Events in bis zu 190 Ländern der Welt aufzurufen.
Die Volkshochschule Gütersloh beteiligt sich in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle für Frau und Mann der Stadt Gütersloh und "Sport und Ballett Neumann" an der Aktion und bietet Tanz-Übungs-Termine in der Halle der VHS an. Zum Lied "Break the Chain" können unter fachlicher Anleitung von Lilli Neumann, ausgebildete Bühnentänzerin, alle interessierten Mädchen, Frauen, Jungen und Männer die Tanzschritte erlernen.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Seien Sie am 14. Februar dabei! Setzen Sie mit uns gemeinsam ein Zeichen und erheben Sie sich gegen Gewalt an Frauen und Mädchen!
In Gütersloh wird die Veranstaltung durch die Gleichstellungsstelle für Frau und Mann organisiert. Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie unter www.gleichstellungsstelle.guetersloh.de

Plätze frei Story Telling für Powerfrauen (A12015)

Do. 14.03.2019 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Dozentin: Eva Bruno

Eigentlich ist die Situation kompliziert für Sie - Ihre Position ist infrage gestellt.
Mit einem Lächeln retten Sie sich in eine Story und Ihre kontrovers eingestellten Gesprächspartner hören gespannt zu.
Das ist der Effekt der Nested - Loop - Technik, einer durchaus erlernbaren Kunst.
Durch das Story Telling verschaffen Sie sich nicht nur eine Atempause, sondern auch Gehör für Ihr Hauptargument.

Plätze frei Biografisches Schreiben (A12020)

Di. 30.10.2018 (10:30 - 12:45 Uhr) - Di. 27.11.2018
Dozentin: Susanne Schaadt

Dieser Kurs richtet sich an alle Frauen, die gerne ihre Lebens-Geschichte(n) aufschreiben wollen und dafür Schreib-Anregungen, Schreib-Tipps und hilfreiches Schreib-Handwerk vermittelt bekommen möchten.
Lebens-Geschichten können kleine, unterhaltsame Episoden aus dem eigenen Leben sein oder eine chronologische Aufarbeitung des Lebensweges oder auch Erzählungen über die Familiengeschichte.
Im Kurs erfahren Sie, wie Sie interessante, spannende und unterhaltsame Geschichten entwickeln, aufbauen und schreiben. Mit Methoden des kreativen Schreibens lernen Sie ganz einfach und spielerisch, in den Schreibfluss zu kommen, Ihre Fantasie zu beflügeln, Erzähl-Themen zu finden und Lebens-Erinnerungen an die Oberfläche zu holen. Bitte Stift und Papier mitbringen.

Plätze frei Biografisches Schreiben (A12025)

Di. 05.02.2019 (10:30 - 12:45 Uhr) - Di. 05.03.2019
Dozentin: Susanne Schaadt

Dieser Kurs richtet sich an alle Frauen, die gerne ihre Lebens-Geschichte(n) aufschreiben wollen und dafür Schreib-Anregungen, Schreib-Tipps und hilfreiches Schreib-Handwerk vermittelt bekommen möchten.
Lebens-Geschichten können kleine, unterhaltsame Episoden aus dem eigenen Leben sein oder eine chronologische Aufarbeitung des Lebensweges oder auch Erzählungen über die Familiengeschichte.
Im Kurs erfahren Sie, wie Sie interessante, spannende und unterhaltsame Geschichten entwickeln, aufbauen und schreiben. Mit Methoden des kreativen Schreibens lernen Sie ganz einfach und spielerisch, in den Schreibfluss zu kommen, Ihre Fantasie zu beflügeln, Erzähl-Themen zu finden und Lebens-Erinnerungen an die Oberfläche zu holen. Bitte Stift und Papier mitbringen.

Kurs abgeschlossen Vortrag "Life/Work Planning" (A13550)

Mi. 10.10.2018 19:00 - 21:15 Uhr
Dozentin: Christiane Maschetzke

Laut Arbeitsmarktexperten werden zwei Drittel aller Stellen nicht über offizielle Stellenausschreibungen besetzt. Wenn also nicht die schriftliche Bewerbung das Mittel der Wahl ist – wie kann dann die Jobsuche funktionieren? Die Methode Life/Work Planning zeigt Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt vorgehen können, um die Potenziale des verdeckten Stellenmarkts für sich zu nutzen. Die Suche nach dem Job, der wirklich zu Ihnen passt, kommt dabei ganz ohne schriftliche Bewerbungen aus. Und Ihre eigenen Stärken und Interessen stehen dabei im Mittelpunkt. Die Methode Life/Work Plannning wurde von Richard Bolles entwickelt. Sein Werk 'Durchstarten zum Traumjob' gilt als das meistverkaufte Buch zum Thema Karriereplanung und Stellensuche. Der interaktive Impulsvortrag bietet Ihnen einen abwechslungsreichen Einblick in die Methode Life/Work Planning und Sie erhalten hilfreiche Anregungen für Ihre berufliche Planung.

Keine Internetanmeldung möglich Vortrag "Life/Work Planning" (A13555)

Di. 05.02.2019 19:00 - 21:15 Uhr
Dozentin: Christiane Maschetzke

Laut Arbeitsmarktexperten werden zwei Drittel aller Stellen nicht über offizielle Stellenausschreibungen besetzt. Wenn also nicht die schriftliche Bewerbung das Mittel der Wahl ist – wie kann dann die Jobsuche funktionieren? Die Methode Life/Work Planning zeigt Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt vorgehen können, um die Potenziale des verdeckten Stellenmarkts für sich zu nutzen. Die Suche nach dem Job, der wirklich zu Ihnen passt, kommt dabei ganz ohne schriftliche Bewerbungen aus. Und Ihre eigenen Stärken und Interessen stehen dabei im Mittelpunkt. Die Methode Life/Work Plannning wurde von Richard Bolles entwickelt. Sein Werk 'Durchstarten zum Traumjob' gilt als das meistverkaufte Buch zum Thema Karriereplanung und Stellensuche. Der interaktive Impulsvortrag bietet Ihnen einen abwechslungsreichen Einblick in die Methode Life/Work Planning und Sie erhalten hilfreiche Anregungen für Ihre berufliche Planung.



Seite 1 von 2