vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Gesundheit / Allgemeine Gesundheitsbildung
Programm / Programm / Gesundheit / Allgemeine Gesundheitsbildung

Anmeldung möglich vhs.wissen live: Doping und Schattenwirtschaft statt olympischer Idee (C10213)

Di. 23.03.2021 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Claudio Catuogno

Doping und Schattenwirtschaft statt olympischer Idee: Wie krank ist der Sport?
Claudio Catuogno

Es hört einfach nicht auf: Immer wieder werden Sportler beim Dopen erwischt, in nicht wenigen Ländern wird der Betrug staatlich organisiert, um mit Titeln und Medaillen zu glänzen. Bei der Vergabe von prestigeprächtigen Großereignissen von Weltmeisterschaften im Fußball bis hin zu den Olympischen Spielen wird getrickst und sogar geschmiert. Hinzu kommen kommerzielle Auswüchse wie die mögliche Gründung einer europäischen Superliga im Fußball, in der die reichsten Vereine unter sich blieben. Die Corona-Pandemie vertieft die Spaltung zwischen armen und reichen Vereinen und Verbänden wahrscheinlich noch.

Claudio Catuogno ist stellvertretender Ressortleiter Sport und Thomas Kistner berichtet seit langem von den Olympischen Spielen und den Welt- und Europameisterschaften im Fußball für die SZ. Er war 2006 "Sportjournalist" des Jahres.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung statt.

Nach Anmeldung verschicken wir vor der Veranstaltung einen Zugangslink per Email. Einmalig ist dazu der kostenlose Download von https://zoom.us erforderlich. Die Anmeldung ist bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Anmeldung möglich vhs.Web-Vortrag: Seuchen schreiben Weltgeschichte (C10243)

Mi. 10.03.2021 19:00 - 20:00 Uhr
Dozent: Dr. Ole Sparenberg

Die aktuelle Covid-19 Pandemie führt uns eindrucksvoll vor Augen, dass die menschliche Geschichte auch heute noch in gewissem Maße von Krankheitserregern geschrieben wird. Umgekehrt spiegeln allerdings auch das Auftreten und die Verbreitung von Epidemien menschliches Verhalten wider, wenn z. B. heute ein Erreger über den internationalen Flugverkehr in kürzester Zeit in alle Länder getragen wird.
Die Wechselwirkung zwischen menschlichen Gesellschaften und ihren Krankheitserregern hat selbstverständlich eine sehr lange Geschichte. Seuchen haben die Geschichte menschlicher Gesellschaften in hohem Maße geprägt, aber auch ihr Auftreten war weder Schicksal noch einfache Biologie, sondern wurde wiederum durch menschliche Verhaltensweisen wie Viehhaltung, Fernhandel und Eroberungszüge mitbestimmt. Dieser Webvortrag soll anhand von einzelnen Beispielen diese Beziehung in langfristiger Perspektive von der Neolithischen Revolution über die Große Pest im Mittelalter bis zur europäischen Eroberung Amerikas nach Kolumbus und darüber hinaus nachzeichnen.

Den Zugangslink zum Webinar und den Link zum Login-Leitfaden senden wir Ihnen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn per E-mail zu.
Ihr Webinar läuft mit dem Video-Conferencing-System edudip. Technische Voraussetzungen für die Teilnahme: Desktop-Rechner oder Notebook, iPad oder iPhone sowie eine Webcam und ein Headset. Die Internetverbindung sollte mindestens eine Bandbreite von 6 MBit/s haben, empfohlen sind 16 MBit/s. Wir empfehlen, kein WLAN, sondern eine drahtgebundene Internetverbindung zu nutzen. Für edudip müssen Sie keine Software herunterladen.

Eine Anmeldung ist bis spätestens 24 h vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Die Anmeldung ist bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Kurs abgeschlossen vhs.Web-Vortrag: Heuschnupfen-Neurodermitis-Asthma: Wenn das Immunsystem verrück (C31210)

Do. 04.03.2021 19:00 - 20:00 Uhr
Dozentin: Prof. Dr. med Christian Termeer

Referent: Prof. Dr. med. Christian Termeer, Dermatologie, Allergologie, Phlebologie (Venenheilkunde), Lasermedizin, ambulante Operationen, Proktologie, Berufsdermatologie, Stuttgart

Im Frühling spazieren gehen, die Katze von nebenan streicheln: Die gewöhnlichsten Tätigkeiten können für Allergiker*innen zum Problem werden.

Ihr Körper reagiert je nach Art der Allergie abwehrend auf körperfremde Substanzen wie Pollen oder Tierhaare, sogenannte Allergene. Äußern kann sich das auf unterschiedliche Weise, zum Beispiel durch Tränen oder Juckreiz der Augen, Niesreiz, Fließschnupfen bis hin zu asthmatischen Beschwerden oder Ekzemen an der Haut. Aber auch banale Dinge im Alltag, wie Nüsse essen, können zusätzlich zu den genannten Symptomen, im schlimmsten Fall zu schwereren allergischen Reaktionen bis hin zum allergischen Schock führen, der zu Atem- und Kreislaufstillstand führen kann.

Der Vortrag informiert über Ursache, Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten der Volkskrankheit Allergie.
Im Anschluss an den Vortrag können dem Referenten Fragen gestellt werden.

Der Vortrag findet live im Internet in einem virtuellen Seminarraum statt.

Der Eintritt in den virtuellen Vortragsraum ist über den Link ab zehn Minuten vor Vortragsbeginn möglich.
Der Vortragsraum funktioniert mit dem virtuellen Vido-Conferencing-System edudip.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung müssen Sie keine Software herunterladen.
Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät und eine stabile Internetverbindung.

Anmeldung möglich vhs.Web-Vortrag: Telemedizin - Arztkontakt im digitalen Wandel (C31211)

Do. 15.04.2021 19:00 - 20:00 Uhr
Dozentin: Dr. med. Martina Hartmann

Referentin: Dr. Martina Hartmann, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Mannheim

Seit Mitte Oktober 2018 haben gesetzlich Versicherte mit einer gültigen Krankenversicherungskarte in Baden-Würtemberg die Möglichkeit, sich montags bis freitags zwischen 9 und 19 Uhr, mit einem Online-Arzt oder einer Online-Ärztin verbinden zu lassen. Diese Ärzt*innen sind alle in eigenen Praxen in Baden-Württemberg niedergelassen oder angestellt und bringen eine jahrelange Erfahrung mit.

Aber wie funktioniert die Telemedizin?

Speziell geschulte Medizinische Fachangestellte (MFA) erfassen die Personalien, die Krankheitssymptome und die Krankengeschichte und klären die Dringlichkeit. Handelt es sich um einen lebensbedrohlichen Notfall, wird der Anruf direkt an die Rettungsleitstelle weitergeleitet.

Ansonsten wird sich innerhalb kürzester Zeit oder auch zu einem Zeitpunkt, den der/die Anrufende definieren kann, ein Telearzt oder eine Teleärztin bei der/dem Anfragenden melden (telefonisch oder per Video-Konferenz, ganz wie es gewünscht wird).

Im Idealfall kann der Tele-Arzt bzw. die Tele-Ärztin dann abschließend telemedizinisch beraten oder, wenn das nicht möglich ist, auch die Weichen für den weiteren Weg der Diagnostik stellen.

Hier kommt dann wieder die MFA ins Spiel, die, wenn es noch am gleichen Tag nötig sein sollte, zeitnah einen Kontakt mit einem Arzt / einer Ärztin / einer Notfalldienstzentrale / einem Krankenhaus in der Umgebung der/des Ratsuchenden vermitteln kann.

Die Referentin, Frau Dr. Hartmann, ist selbst Telemedizinerin und beantwortet gerne Ihre Fragen zum Thema Telemedizin.

Der Vortrag findet live im Internet in einem virtuellen Seminarraum statt.

Der Eintritt in den virtuellen Vortragsraum ist über den Link ab zehn Minuten vor Vortragsbeginn möglich.
Der Vortragsraum funktioniert mit dem virtuellen Vido-Conferencing-System edudip.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung müssen Sie keine Software herunterladen.
Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät und eine stabile Internetverbindung.

Anmeldung möglich vhs.Web-Vortrag: Hautkrebs - wenn die Haut brennt (C31212)

Do. 06.05.2021 19:00 - 20:00 Uhr
Dozentin: Prof. Dr. med Christian Termeer

Referent: Prof. Dr. med. Christian Termeer, Dermatologie, Allergologie, Phlebologie (Venenheilkunde), Lasermedizin, ambulante Operationen, Proktologie, Berufsdermatologie; Stuttgart

Jedes Jahr erkranken in Deutschland mehr als 144.000 Menschen neu an Hautkrebs, davon über 20.000 an der besonders gefürchteten Form, dem malignen Melanom oder schwarzen Hautkrebs.

Häufiger mit 100.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist der sogenannte helle Hautkrebs, der sich gerne in chronisch lichtexponierten Arealen im Gesicht und an der unbehaarten Kopfhaut bildet. Die Zahl der Vorstufen zu diesem Krebs übersteigt dies noch einmal um den Faktor 10.

Aus diesem Grund läuft seit vielen Jahren eine weltweit einzigartige Hautkrebs-Screeningaktion der gesetzlichen Krankenversicherungen bei Haut- und Hausärzten in Deutschland.

Ist diese Aktion übertrieben?
Was bringt mir so ein Screening als Patient*in, wenn z. B. Vorstufen gefunden werden?

Hinter einer so groß angelegten Screeningkampagne steckt natürlich auch der Vorsorgegedanke.

Hautkrebs soll nicht nur möglichst frühzeitig erkannt und behandelt werden, vielmehr soll auch über Fehlverhalten aufgeklärt werden. Dazu gehört in erster Linie der richtige Umgang mit der Sonne. Sich ausreichend und den individuellen Bedürfnissen entsprechend vor der Sonne zu schützen ist heutzutage nicht mehr schwer.

Der Referent Prof. Dr. Termeer wird darum die verschiedenen Möglichkeiten eines geeigneten Sonnenschutzes vorstellen.

Um es vorweg zu nehmen: niemandem soll der Sommer und der Aufenthalt in der Sonne verdorben werden, aber eine deutliche Änderung des Freizeitverhaltens und Zunahme der Lebenserwartung in den letzten 20 Jahren haben das Thema Hautkrebs extrem befördert!

Im Anschluss an den Vortrag steht der Referent Prof. Dr. Termeer für Fragen zur Verfügung.

Der Vortrag findet live im Internet in einem virtuellen Seminarraum statt.

Der Eintritt in den virtuellen Vortragsraum ist über den Link ab zehn Minuten vor Vortragsbeginn möglich.
Der Vortragsraum funktioniert mit dem virtuellen Vido-Conferencing-System edudip.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung müssen Sie keine Software herunterladen.
Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät und eine stabile Internetverbindung.

Anmeldung möglich vhs.Web-Vortrag: Osteoporose: Schicksal, Lebenswandel oder vermeidbar? (C31213)

Do. 20.05.2021 19:00 - 20:00 Uhr
Dozent: Dr. med. Dietmar Klein

Referent: Dr. med. Dietmar Klein, Facharzt für Endokrinologie, Diabetologie und Osteologie, Stuttgart

Mehr als 8 Millionen Deutsche leiden an Osteoporose. Und viele wissen nicht um ihr persönliches Risiko.

Durch richtige Bewegung und Ernährung kann man viel zur eigenen Knochengesundheit beitragen.

In diesem Vortrag erfahren die Teilnehmenden, wie Osteoporose entsteht und was sie selbst tun können, um der Erkrankung vorzubeugen bzw. einer bereits bestehenden Osteoporose entgegenzuwirken.

Zudem erhalten die Teilnehmenden Informationen über die neuesten Erkenntnisse zu Diagnostik und Therapie der Osteoporose.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, dem Referenten Dr. Klein Fragen zu stellen.

Der Vortrag findet live im Internet in einem virtuellen Seminarraum statt.

Der Eintritt in den virtuellen Vortragsraum ist über den Link ab zehn Minuten vor Vortragsbeginn möglich.
Der Vortragsraum funktioniert mit dem virtuellen Vido-Conferencing-System edudip.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung müssen Sie keine Software herunterladen.
Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät und eine stabile Internetverbindung.

Anmeldung auf Warteliste Kräuterspaziergang Kräut's und Quer® (C31400)

Mi. 14.04.2021 17:00 - 19:30 Uhr
Dozentin: Katharina Hinze

Kräut's und Quer®
Kräuterspaziergänge in und um Gütersloh
Auf diesem Kräuterspaziergang erfahren Sie Interessantes, Hilfreiches und Spannendes über unsere heimische Vegetation.
Mit welchen Blättern kann ich grüne Pfannkuchen backen? Warum hilft Kamille bei Magenbeschwerden? Diese und noch viel mehr Fragen werden auf diesem Spaziergang beantwortet.

Die Kursleiterin Katharina Hinze arbeitet langjährig als Phytotherapeutin und Heilpraktikerin.

Kleingruppe (maximal 6 Teilnehmende)