vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Gesundheit / vhs@home
Programm / Programm / Gesundheit / vhs@home
Seite 1 von 3

Anmeldung möglich vhs.Web-Vortrag: "Nutz"- Tiere und Politik (C10241)

Mi. 03.03.2021 19:00 - 20:30 Uhr
Dozent: Dr. Philipp von Gall

Die Frage, was wir Tieren schulden und wie wir ihren Ansprüchen gerecht werden können, wird nicht nur ethisch, sondern auch politisch diskutiert. Tierschutz ist ein Staatsziel in Deutschland. Der Vortrag liefert einen Überblick über staatliche und internationale Institutionen, die den Schutz der Tiere in der landwirtschaftlichen Tierhaltung in Deutschland garantieren sollen. Dazu zählen das europäische Übereinkommen zum Schutz der Tiere in landwirtschaftlichen Tierhaltungen und das deutsche Tierschutzgesetz. Daneben wird der Vorschlag einer staatlich einberufenen Kommission vorgestellt, durch finanzielle Förderungen in den Stallbau "mehr Tierwohl" - jenseits rechtlich verbindlicher Standards - umzusetzen.
Der Vortrag diskutiert die Stärken und die Schwachstellen der aktuellen Tierschutz-Politik in Deutschland. Dabei soll auch deutlich werden, wie Bürgerinnen und Bürger sich für einen besseren Schutz von Tieren in der Landwirtschaft einsetzen können.

Den Zugangslink zum Webinar und den Link zum Login-Leitfaden senden wir Ihnen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn per E-mail zu.
Ihr Webinar läuft mit dem Video-Conferencing-System edudip. Technische Voraussetzungen für die Teilnahme: Desktop-Rechner oder Notebook, iPad oder iPhone sowie eine Webcam und ein Headset. Die Internetverbindung sollte mindestens eine Bandbreite von 6 MBit/s haben, empfohlen sind 16 MBit/s. Wir empfehlen, kein WLAN, sondern eine drahtgebundene Internetverbindung zu nutzen. Für edudip müssen Sie keine Software herunterladen.

Die Anmeldung ist bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Anmeldung möglich vhs.Web-Vortrag: Seuchen schreiben Weltgeschichte (C10243)

Mi. 10.03.2021 19:00 - 20:00 Uhr
Dozent: Dr. Ole Sparenberg

Die aktuelle Covid-19 Pandemie führt uns eindrucksvoll vor Augen, dass die menschliche Geschichte auch heute noch in gewissem Maße von Krankheitserregern geschrieben wird. Umgekehrt spiegeln allerdings auch das Auftreten und die Verbreitung von Epidemien menschliches Verhalten wider, wenn z. B. heute ein Erreger über den internationalen Flugverkehr in kürzester Zeit in alle Länder getragen wird.
Die Wechselwirkung zwischen menschlichen Gesellschaften und ihren Krankheitserregern hat selbstverständlich eine sehr lange Geschichte. Seuchen haben die Geschichte menschlicher Gesellschaften in hohem Maße geprägt, aber auch ihr Auftreten war weder Schicksal noch einfache Biologie, sondern wurde wiederum durch menschliche Verhaltensweisen wie Viehhaltung, Fernhandel und Eroberungszüge mitbestimmt. Dieser Webvortrag soll anhand von einzelnen Beispielen diese Beziehung in langfristiger Perspektive von der Neolithischen Revolution über die Große Pest im Mittelalter bis zur europäischen Eroberung Amerikas nach Kolumbus und darüber hinaus nachzeichnen.

Den Zugangslink zum Webinar und den Link zum Login-Leitfaden senden wir Ihnen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn per E-mail zu.
Ihr Webinar läuft mit dem Video-Conferencing-System edudip. Technische Voraussetzungen für die Teilnahme: Desktop-Rechner oder Notebook, iPad oder iPhone sowie eine Webcam und ein Headset. Die Internetverbindung sollte mindestens eine Bandbreite von 6 MBit/s haben, empfohlen sind 16 MBit/s. Wir empfehlen, kein WLAN, sondern eine drahtgebundene Internetverbindung zu nutzen. Für edudip müssen Sie keine Software herunterladen.

Eine Anmeldung ist bis spätestens 24 h vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Die Anmeldung ist bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Plätze frei Weg vom Stress - hin zur Resilienz (Kompaktwoche) - vhs@home (C14010)

Mo. 29.03.2021 (18:00 - 20:15 Uhr) - Do. 08.04.2021
Dozentin: Susanne Reinert-Bewer

Stress, Erschöpfung, Burnout bezeichnen als bekannte Schlagworte einen Zustand, in dem man mit mangelnder Konzentration, Fahrigkeit und innerer Unruhe, schlechtem Schlaf und sogar körperlichen Beschwerden zu kämpfen hat. Resilienz ist dagegen die Fähigkeit, selbst in Zeiten größter Belastung gelassen und optimistisch zu bleiben.
Erfahren Sie in diesem Workshop, was im Körper bei Stress passiert, wie man sich sinnvoll und wirksam selbst unterstützen kann (Nervennahrung, etc.), was Ihre inneren Kraftquellen wieder aktiviert und wie Sie durch kleine Ich-Zeiten sowie Entspannungs- und Bewegungseinheiten zu mehr Gelassenheit finden. Erleben Sie, wie Sie schon kleine Schritte entlasten und den gewünschten Erfolg bringen.
Nach diesem Kurs kennen Sie Ihre persönlichen Stressoren, sind in der Lage, einzuschätzen, wie hoch Ihr Stresslevel ist und wie Sie wirksam und individuell damit umgehen. Sie erhalten Informationen und erlernen Techniken, die leicht in Ihre alltäglichen Abläufe integriert werden können. Sie entscheiden selbst, was davon zu Ihnen und Ihrem Alltag passt. Erleben Sie von Tag zu Tag, wie positiv sich Ihr neues Wissen auf Ihr Leben auswirkt.
Der Kurs findet online in der vhs.cloud statt. Über die Zugangsmodalitäten werden Sie rechtzeitig vor Kursbeginn informiert.

Anmeldung möglich vhs.Web-Vortrag: Heuschnupfen-Neurodermitis-Asthma: Wenn das Immunsystem verrück (C31210)

Do. 04.03.2021 19:00 - 20:00 Uhr
Dozentin: Prof. Dr. med Christian Termeer

Referent: Prof. Dr. med. Christian Termeer, Dermatologie, Allergologie, Phlebologie (Venenheilkunde), Lasermedizin, ambulante Operationen, Proktologie, Berufsdermatologie, Stuttgart

Im Frühling spazieren gehen, die Katze von nebenan streicheln: Die gewöhnlichsten Tätigkeiten können für Allergiker*innen zum Problem werden.

Ihr Körper reagiert je nach Art der Allergie abwehrend auf körperfremde Substanzen wie Pollen oder Tierhaare, sogenannte Allergene. Äußern kann sich das auf unterschiedliche Weise, zum Beispiel durch Tränen oder Juckreiz der Augen, Niesreiz, Fließschnupfen bis hin zu asthmatischen Beschwerden oder Ekzemen an der Haut. Aber auch banale Dinge im Alltag, wie Nüsse essen, können zusätzlich zu den genannten Symptomen, im schlimmsten Fall zu schwereren allergischen Reaktionen bis hin zum allergischen Schock führen, der zu Atem- und Kreislaufstillstand führen kann.

Der Vortrag informiert über Ursache, Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten der Volkskrankheit Allergie.
Im Anschluss an den Vortrag können dem Referenten Fragen gestellt werden.

Der Vortrag findet live im Internet in einem virtuellen Seminarraum statt.

Der Eintritt in den virtuellen Vortragsraum ist über den Link ab zehn Minuten vor Vortragsbeginn möglich.
Der Vortragsraum funktioniert mit dem virtuellen Vido-Conferencing-System edudip.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung müssen Sie keine Software herunterladen.
Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät und eine stabile Internetverbindung.

Anmeldung möglich vhs.Web-Vortrag: Telemedizin - Arztkontakt im digitalen Wandel (C31211)

Do. 15.04.2021 19:00 - 20:00 Uhr
Dozentin: Dr. med. Martina Hartmann

Referentin: Dr. Martina Hartmann, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Mannheim

Seit Mitte Oktober 2018 haben gesetzlich Versicherte mit einer gültigen Krankenversicherungskarte in Baden-Würtemberg die Möglichkeit, sich montags bis freitags zwischen 9 und 19 Uhr, mit einem Online-Arzt oder einer Online-Ärztin verbinden zu lassen. Diese Ärzt*innen sind alle in eigenen Praxen in Baden-Württemberg niedergelassen oder angestellt und bringen eine jahrelange Erfahrung mit.

Aber wie funktioniert die Telemedizin?

Speziell geschulte Medizinische Fachangestellte (MFA) erfassen die Personalien, die Krankheitssymptome und die Krankengeschichte und klären die Dringlichkeit. Handelt es sich um einen lebensbedrohlichen Notfall, wird der Anruf direkt an die Rettungsleitstelle weitergeleitet.

Ansonsten wird sich innerhalb kürzester Zeit oder auch zu einem Zeitpunkt, den der/die Anrufende definieren kann, ein Telearzt oder eine Teleärztin bei der/dem Anfragenden melden (telefonisch oder per Video-Konferenz, ganz wie es gewünscht wird).

Im Idealfall kann der Tele-Arzt bzw. die Tele-Ärztin dann abschließend telemedizinisch beraten oder, wenn das nicht möglich ist, auch die Weichen für den weiteren Weg der Diagnostik stellen.

Hier kommt dann wieder die MFA ins Spiel, die, wenn es noch am gleichen Tag nötig sein sollte, zeitnah einen Kontakt mit einem Arzt / einer Ärztin / einer Notfalldienstzentrale / einem Krankenhaus in der Umgebung der/des Ratsuchenden vermitteln kann.

Die Referentin, Frau Dr. Hartmann, ist selbst Telemedizinerin und beantwortet gerne Ihre Fragen zum Thema Telemedizin.

Der Vortrag findet live im Internet in einem virtuellen Seminarraum statt.

Der Eintritt in den virtuellen Vortragsraum ist über den Link ab zehn Minuten vor Vortragsbeginn möglich.
Der Vortragsraum funktioniert mit dem virtuellen Vido-Conferencing-System edudip.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung müssen Sie keine Software herunterladen.
Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät und eine stabile Internetverbindung.

Anmeldung möglich vhs.Web-Vortrag: Hautkrebs - wenn die Haut brennt (C31212)

Do. 06.05.2021 19:00 - 20:00 Uhr
Dozentin: Prof. Dr. med Christian Termeer

Referent: Prof. Dr. med. Christian Termeer, Dermatologie, Allergologie, Phlebologie (Venenheilkunde), Lasermedizin, ambulante Operationen, Proktologie, Berufsdermatologie; Stuttgart

Jedes Jahr erkranken in Deutschland mehr als 144.000 Menschen neu an Hautkrebs, davon über 20.000 an der besonders gefürchteten Form, dem malignen Melanom oder schwarzen Hautkrebs.

Häufiger mit 100.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist der sogenannte helle Hautkrebs, der sich gerne in chronisch lichtexponierten Arealen im Gesicht und an der unbehaarten Kopfhaut bildet. Die Zahl der Vorstufen zu diesem Krebs übersteigt dies noch einmal um den Faktor 10.

Aus diesem Grund läuft seit vielen Jahren eine weltweit einzigartige Hautkrebs-Screeningaktion der gesetzlichen Krankenversicherungen bei Haut- und Hausärzten in Deutschland.

Ist diese Aktion übertrieben?
Was bringt mir so ein Screening als Patient*in, wenn z. B. Vorstufen gefunden werden?

Hinter einer so groß angelegten Screeningkampagne steckt natürlich auch der Vorsorgegedanke.

Hautkrebs soll nicht nur möglichst frühzeitig erkannt und behandelt werden, vielmehr soll auch über Fehlverhalten aufgeklärt werden. Dazu gehört in erster Linie der richtige Umgang mit der Sonne. Sich ausreichend und den individuellen Bedürfnissen entsprechend vor der Sonne zu schützen ist heutzutage nicht mehr schwer.

Der Referent Prof. Dr. Termeer wird darum die verschiedenen Möglichkeiten eines geeigneten Sonnenschutzes vorstellen.

Um es vorweg zu nehmen: niemandem soll der Sommer und der Aufenthalt in der Sonne verdorben werden, aber eine deutliche Änderung des Freizeitverhaltens und Zunahme der Lebenserwartung in den letzten 20 Jahren haben das Thema Hautkrebs extrem befördert!

Im Anschluss an den Vortrag steht der Referent Prof. Dr. Termeer für Fragen zur Verfügung.

Der Vortrag findet live im Internet in einem virtuellen Seminarraum statt.

Der Eintritt in den virtuellen Vortragsraum ist über den Link ab zehn Minuten vor Vortragsbeginn möglich.
Der Vortragsraum funktioniert mit dem virtuellen Vido-Conferencing-System edudip.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung müssen Sie keine Software herunterladen.
Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät und eine stabile Internetverbindung.

Anmeldung möglich vhs.Web-Vortrag: Osteoporose: Schicksal, Lebenswandel oder vermeidbar? (C31213)

Do. 20.05.2021 19:00 - 20:00 Uhr
Dozent: Dr. med. Dietmar Klein

Referent: Dr. med. Dietmar Klein, Facharzt für Endokrinologie, Diabetologie und Osteologie, Stuttgart

Mehr als 8 Millionen Deutsche leiden an Osteoporose. Und viele wissen nicht um ihr persönliches Risiko.

Durch richtige Bewegung und Ernährung kann man viel zur eigenen Knochengesundheit beitragen.

In diesem Vortrag erfahren die Teilnehmenden, wie Osteoporose entsteht und was sie selbst tun können, um der Erkrankung vorzubeugen bzw. einer bereits bestehenden Osteoporose entgegenzuwirken.

Zudem erhalten die Teilnehmenden Informationen über die neuesten Erkenntnisse zu Diagnostik und Therapie der Osteoporose.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, dem Referenten Dr. Klein Fragen zu stellen.

Der Vortrag findet live im Internet in einem virtuellen Seminarraum statt.

Der Eintritt in den virtuellen Vortragsraum ist über den Link ab zehn Minuten vor Vortragsbeginn möglich.
Der Vortragsraum funktioniert mit dem virtuellen Vido-Conferencing-System edudip.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung müssen Sie keine Software herunterladen.
Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät und eine stabile Internetverbindung.

Plätze frei Du nervst! Vom Umgang mit schwierigen Personen - vhs@home (C31275)

Di. 23.03.2021 18:00 - 20:15 Uhr
Dozentin: Susanne Reinert-Bewer

Wir kennen es alle: Mit manchen Menschen kann man einfach nicht - Worte, das Verhalten und manchmal reicht einfach die Anwesenheit und man kann schon in die Luft gehen.
Außerhalb der Familie/des Arbeitsplatzes kann man den Kontakt vielleicht noch meiden.
In der Familie und bei direkten Kolleg*innen wird das schwierig.
Lernen Sie, sich und Ihre Mitmenschen als Persönlichkeitstypen einzuordnen und wie diese im Stress aufeinander reagieren.

Sie erhalten ein wirksames Werkzeug, wie Sie in der Begegnung mit Anderen stressigen Situationen vorbeugen oder sie verändern können - für einen friedvolleren Umgang miteinander.
Steuern SIE zukünftig den Verlauf dieser Begegnungen, statt in die Stressfalle mit ihren Auswirkungen zu tappen.

Die Kursleiterin Susanne Reinert-Bewer ist ausgebildete Resilienztrainerin und zertifizierter Stress- und Burnout-Coach und -Beraterin.

Teilnehmerzahl: 6 - 9 Teilnehmende

Für die Teilnahme an diesem online-Seminar benötigen Sie ein Endgerät mit Internetzugang, Kamera, Lautsprecher und Mikrofon. Sorgen Sie für einen ruhigen und entspannenden Platz während der Veranstaltung.

Die Veranstaltung findet live in der vhs.cloud statt. Hierzu ist eine kostenlose Registrierung in der vhs.cloud notwendig.

Anmeldeschluss: Donnerstag, 18.03.2021

Den Zugangscode zu dieser Veranstaltung erhalten Sie per Mail spätestens am ersten Veranstaltungstag.

Kurs abgeschlossen Einatmen - Ausatmen - Glücklich sein - vhs@home (C32040)

Di. 02.02.2021 (18:00 - 18:45 Uhr) - Di. 23.02.2021
Dozentin: Silvia Glashörster

Der Atem begleitet uns ein Leben lang. Oft fließt er automatisch, ohne dass wir uns des Atmens bewusst sind. Unbeabsichtigt sagen wir manchmal "mir bleibt die Luft weg" oder "mir stockt der Atem".

Gerade in diesen "atemberaubenden" Zeiten wollen wir den Atem einladen, ihn locken und lockern.
In kleinen achtsamen Einheiten lernen wir, wieder ganz bewusst durch- und aufzuatmen.

Die hier vorgestellten Übungen beinhalten Atem-Achtsamkeit, Meditationen und einfache Atemübungen aus dem Yoga.
Alle Übungen sind gut in den Alltag integrierbar und bieten die Möglichkeit, sich ganz bewusst eine Atem-Pause zu schenken, um die eigene Lebendigkeit wieder zu spüren.

Die Kursleitung Silvia Glashörster arbeitet langjährig als Yogalehrerin und Yogatherapeutin.

Zu den Kursterminen 02.02., 09.02., 16.02. und 23.02.2021, jeweils 18:00 Uhr, stellt die Kursleitung Silvia Glashörster eine ca. 30-minütige Audio-Datei im mp3- und mp4-Format zur Verfügung. Innerhalb einer Veranstaltungswoche kann diese Datei (wiederholt) genutzt werden, um zeitlich flexibel die angeleiteten Achtsamkeitsübungen auszuführen.

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen wollen, müssen Sie sich zunächst bei der Volkshochschule Gütersloh anmelden. Zudem müssen Sie sich selber unter www.vhs.cloud als Teilnehmer*in registrieren. Gerne helfen wir Ihnen bei der Registrierung.

Den Zugangslink zu dieser Veranstaltung erhalten Sie vor Kursbeginn per Email.

Anmeldung möglich "Atme Dich frei" mit ausgleichenden Atemübungen aus dem Yoga - vhs@home (C32041)

Di. 02.03.2021 (18:00 - 18:45 Uhr) - Di. 23.03.2021
Dozentin: Silvia Glashörster

Der Atem ist ein Geschenk. Er erhält uns am Leben, kann uns beruhigen, beeinflusst unsere Gedanken und wird wiederum von unseren Aktivitäten, Emotionen und Gedanken beeinflusst. Wir erfahren dies täglich und trotzdem wird der Atem oft ignoriert und vergessen. Durch Stress, äußere und innere Unruhe kann unser Atem oft nur flach und unruhig fließen.

In diesem Kurs lernen wir beruhigende und ausgleichende Atemübungen aus dem Yoga kennen. Der Sinn von Atemübungen liegt nicht darin, atmen zu lernen oder besser zu atmen, sondern die Atem-Energie bewusst für uns zu nutzen und dadurch Körper und Geist zu entspannen. Die Übungen sind gut in den Alltag integrierbar und geben uns die Möglichkeit, jeden Atemzug bewusst für uns zu lenken.

Die Kursleitung Silvia Glashörster arbeitet langjährig als Yogalehrerin und Yogatherapeutin.

Zu den Kursterminen 02.03., 09.03., 16.03. und 23.03.2021, jeweils 18:00 Uhr, stellt die Kursleitung Silvia Glashörster eine ca. 30-minütige Audio-Datei im mp3- und mp4-Format zur Verfügung. Innerhalb einer Veranstaltungswoche kann diese Datei (wiederholt) genutzt werden, um zeitlich flexibel die angeleiteten Achtsamkeitsübungen auszuführen.

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen wollen, müssen Sie sich zunächst bei der Volkshochschule Gütersloh anmelden. Zudem ist es notwendig, dass Sie sich selber unter www.vhs.cloud als Teilnehmer*in registrieren. Gerne helfen wir Ihnen bei der Registrierung.

Den Zugangslink zu dieser Veranstaltung erhalten Sie vor Kursbeginn per Email.

Anmeldeschluss: 02.03.2021, 16 Uhr.



Seite 1 von 3