Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Philosophie und Religion
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Philosophie und Religion


Kurs abgeschlossen Religiös ohne Gott? (A13025)

Mo. 18.03.2019 19:00 - 20:30 Uhr
Dozent: Peter Leifeld

Nicht erst seit den Missbrauchskandalen hat sich die emotionale Kirchenzugehörigkeit über die Jahre hin gelockert und ausgedünnt. Viele christlich sozialisierte Menschen sind "heimatlos" geworden. Das "Sinnsystem" Kirche hat sich durch die Verweigerung einer Auseinandersetzung mit der Moderne selbst ins Aus manövriert.
Vier Gründe prägen diesen Entfremdungsprozess:
- Eine vom Alltag abgehobene Sprache, die fast jeden Gläubigen zu einem religiösen "Analphabeten" macht;
- Eine Fülle steriler Kulthandlungen, die kaum spirituelle und existentielle Bedürfnisse und Sehnsüchte im modernen Menschen anspricht;
- Problematische Gottesvorstellungen, die dem Lebensgefühl und der Lebenswirklichkeit des heutigen Menschen kaum noch entsprechen;
- Formen kirchlicher Spiritualität, die den Gläubigen infantilisieren und entmündigen.
Die Konsequenz: Menschen werden religiös heimatlos und suchen für sich angemessene Alternativen wie Buddhismus, Wellnesskultur, religiösen Zynismus, "existentielle" Sport- und Musikerfahrungen, Esoterik.
Wie aber könnte die Suche nach einem neuen und tragenden Gottesbild glaubhaft gestaltet werden?
Kommt es vielleicht darauf an, was man mit "Gott" eigentlich meint und wie man den Menschen und die Schöpfung sieht?