vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 22.09.2022:

Kurs abgeschlossen Pubertät - Umgang mit Handy, Tablet & PC (E15001)

Do. 22.09.2022 19:30 - 21:45 Uhr
Dozent: Wolfgang Bergmann

Längst haben Smartphone, Tablet & Computer einen festen Platz im Familienalltag eingenommen - und nicht selten tauchen Konflikte auf. Der Einfluss auf die kindliche und jugendliche Entwicklung und auf das Miteinander wird hinterfragt. Bei Eltern entsteht der Wunsch nach festen Regeln und Maßnahmen bei Regelverstößen.
Die Führung liegt bei den Erwachsenen, die sich mutig auf das Abenteuer einlassen können, die Jugendlichen vertrauensvoll zu begleiten.
An diesem Themenabend möchten wir gemeinsam mit Ihnen einen Blick werfen auf die "elektronischen Familienmitglieder". Wir geben Ihnen ein paar Denkanstöße und Impulse, wie Sie in Ihrem Familienleben einen konstruktiven Umgang damit finden.

Anmeldung auf Warteliste Seniorenuni an der Volkshochschule Gütersloh im Studienjahr 2022/2023 (E18405)

Do. 22.09.2022 (09:30 - 13:00 Uhr) - Do. 25.05.2023
Dozentin: Monika Abel

Philosophie, Medizin, Kunst, Kultur-, Natur-, Literatur-, Rechts-, Wirtschafts-, Musik- und Geschichtswissenschaften bilden den inhaltlichen Rahmen eines akademisch orientierten Studienganges für Senior*innen an der Volkshochschule Gütersloh. In Vorlesungen werden interessante Inhalte, aktuelle Forschungsergebnisse und prägnante Themen aus den verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen im Sinne eines "Studiums generale" vorgestellt und diskutiert. In begleitenden Kolloquien können diese Inhalte und Kenntnisse vertieft werden.
Darüber hinaus regen Seminare und Studienexkursionen zur aktiven Mitarbeit an.
Im Laufe des Studiums besteht die Möglichkeit, dass sich die Studierenden eines ihnen persönlich wichtigen wissenschaftlichen Themas annehmen, das sie während der beiden Semester selbstständig alleine oder in einer Kleingruppe erarbeiten und am Ende des Studienjahres präsentieren.

Vorlesungen und Kolloquien finden an Donnerstagen jeweils von 9.30-13.00 Uhr statt.

Eine Anmeldung ist nur für den gesamten Studiengang und nicht für einzelne Vorlesungen möglich. Der nächste Studiengang startet im Herbstsemester 2022.

Kurs abgeschlossen Bevölkerungswachstum und Umweltkrise - Ist die Welt zu klein? (E18410)

Do. 22.09.2022 09:30 - 13:00 Uhr
Dozent: Paul Köhler

Auf unserer Erde leben nach aktuellen Schätzungen rund 7,8 Milliarden Menschen. Ungefähr 60 % auf dem asiatischen Kontinent, gefolgt von Afrika. Nach einer Prognose der Vereinten Nationen wird die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2100 auf rund elf Milliarden Menschen anwachsen. Hauptgrund ist die steigende Lebenserwartung und eine sinkende Kindersterblichkeit durch ein verbessertes Gesundheitssystem. Mit den steigenden Bevölkerungszahlen nimmt auch der Bedarf an Ressourcen stetig zu, egal ob Land, Wasser oder Energie. Doch während die Menschheit gerade kein Ende zu kennen scheint, sind Lebensmittel und fossile Rohstoffe nur begrenzt verfügbar. Und ob allein technische Innovationen die Problematik entschärfen können ist fraglich.
Der klassische Ökonom Robert Thomas Malthus formulierte schon 1798 einen „Essay on the Principle of Population“. Er sah, dass die Bevölkerung mit der Zeit exponentiell wuchs, die Nahrungsmittelproduktion mit diesem Tempo aber nicht mithalten konnte. Also prophezeite er: Irgendwann wird der Lebensmittelbedarf so groß, dass man ihn nicht mehr decken kann. Die Folge: Kriege, Hunger und Tod.
Die Formel, die Malthus für das Bevölkerungswachstum aufstellte, bewegt seit 200 Jahren die Gemüter in Politik und Wissenschaft. Sie liegt auch den aktuellen Diskussionen um „Postwachstumsökonomie“ und „imperiale Lebensweise“ zugrunde.
Mit der Vorlesung „Bevölkerungswachstum und Umweltkrise - Ist die Welt zu klein?“ geht Dipl.-Volkswirt Paul Köhler, Leitender Regierungsdirektor bei der Bezirksregierung Arnsberg und seit vielen Jahren als Mentor für Wirtschaftswissenschaften an der FernUni Hagen tätig, der Frage nach und liefert sachlich fundierte Einschätzungen für die Diskussion.

Kurs abgeschlossen Mode statt Müll: Wann ist Kleidung nachhaltig? (E19502)

Do. 22.09.2022 17:30 - 19:30 Uhr
Dozentin: Saskia Bellem

Gerechte Bezahlung der Näherin - ja bitte!
Umweltschonende Produktion des Stoffs - unbedingt!
Langlebiges und hochwertiges Shirt - klar!

Wir wollen, dass unser Modekonsum weder Mensch, Tier noch Natur schadet. Doch woran erkenne ich, ob meine Kleidung nachhaltig und fair produziert wurde? Und was ist "unfaire" Mode?

Gemeinsam stromern wir durch den Siegel-Dschungel, schauen uns Zusammenhänge zwischen Kleidung und Klima an und lernen Alternativen zum üblichen Shopping kennen. Für den Einstieg bringen bitte diejenigen, die mögen, eines ihrer Lieblings-T-Shirts mit. Es bleibt viel Zeit für Fragen und Austausch.

Die Referentin Saskia Bellem ist freie Referentin für fairen Handel bei Fairtrade Deutschland.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Fairen Woche Gütersloh in Kooperation mit dem Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh statt.

Anmeldung möglich A1 (1) Französisch (E43030)

Do. 22.09.2022 (18:00 - 19:30 Uhr) - Do. 15.12.2022
Dozentin: Edessa Gügör

Französisch ist die Sprache der internationalen Diplomatie, gesprochen in über 50 Ländern. Frankreich als Land des "savoir-vivre", der hohen Kochkünste, eines reichen Kulturschatzes und vielem mehr - das sind starke Motive, die Sie einladen, diese melodiöse und klangvolle Sprache kennenzulernen. Das Frühstücksbackwerk schmeckt doch gleich viel himmlischer, wenn man es als Croissant oder als Pain au chocolat bezeichnet. Auch Namen und Orte bekommen ganz leicht einen vielversprechenden Klang und man bekommt direkt Lust auf einen Urlaub in unserem Nachbarland. Probieren Sie es aus und schenken Sie sich dieses Spracherlebnis. Sie werden sehen, das diese Sprache auch ohne Hindernisse zu erlernen ist.

Kurs abgeschlossen Informationsveranstaltung: Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson (E51003)

Do. 22.09.2022 18:00 - 19:30 Uhr
Dozenten: Irmhild Plauschinn, Marco Lehmann

Zur Sicherung der Qualität in der Kindertagespflege sind unsere Kurse am Qualifizierungshandbuch für die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter drei Jahren des Deutschen Jugendinstituts ausgerichtet.

Die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson unterteilt sich in die tätigkeitsvorbereitende und die tätigkeitsbegleitende Grundqualifizierung. Während des tätigkeitsvorbereitenden Kurses müssen 80 Stunden Praktikum absolviert werden. Der tätigkeitsbegleitende Kurs setzt schon die eigenverantwortliche Betreuung eines Tagespflegekindes voraus.

Besuchen Sie bitte vor einer verbindlichen Kursanmeldung eine unserer Informationsveranstaltungen, in denen die Inhalte der Qualifizierung sowie die zu erbringenden Prüfungsleistungen erläutert werden. Bei einer Abmeldung nach Kursstart bleiben Sie zahlungspflichtig. Es besteht die Möglichkeit, sich in den Kursen als In­ter­es­sent*in re­gis­trie­ren zu lassen.

Unsere Kurszeiten liegen in den Abendstunden oder finden samstags statt. Dies bietet vielen Personen die Möglichkeit, während des tätigkeitsvorbereitenden Kurses weiter im bisherigen Beruf tätig zu sein. Die Veranstaltungszeiten ermöglichen im tätigkeitsbegleitenden Kurs eine durchgängige Betreuung des Tagespflegekindes.

Unsere Kurse sind im Blended-Format geplant, d.h. dass ein Wechsel zwischen online-Schulung und Präsenzunterricht erfolgt. Eine hybride Kursteilnahme ist nicht vorgesehen.

Informieren Sie sich bitte bei den regionalen Jugendämtern, wenn Sie eine Zusammenarbeit mit einem Jugendamt anstreben. Die Jugendämter informieren über die Möglichkeit einer Pflegeerlaubnis als Kindertagespflegeperson.

Ihre Ansprechpartnerin
bei der vhs Gütersloh:
Irmhild Plauschinn
Tel.: 05241 - 82 - 2924
irmhild.plauschinn@guetersloh.de