Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 29.11.2017:

Anmeldung auf Warteliste Grundlagen der digitalen Fotografie - Die Kunst des Blitzens (Z27034)

Mi. 29.11.2017 18:00 - 21:00 Uhr
Dozent: Aziz Admary

Fast alle Kameras verfügen über einen eingebauten Blitz, der aber häufig nicht sonderlich stark oder nur eingeschränkt einstellbar und nutzbar ist. Deshalb gibt es Aufsteckblitze mit verschiedensten Stärken und Funktionen. Trotzdem werden viele die Erfahrung gemacht haben, dass die geschossenen Bilder nicht so sind, wie man es sich erhofft hat. In diesem Kurs lernen Sie, welche Funktion ein externer Blitz hat und
wie Sie Ihren Blitz benutzen können, ohne beispielsweise schöne Lichtstimmungen zu verfälschen. Vorgestellt werden unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten wie zum Beispiel der TTL-Modus oder der manuelle Modus.
Ziel dieses Kurses ist es, zu lernen, den Blitz so dezent einzusetzen, dass er die Lichtstimmung nicht überblitzt und dominiert, aber dennoch die gesamte Stimmung aufhellt. Der Kurs richtet sich sowohl an interessierte Einsteiger, aber auch an erfahrene Interessenten. Bitte bringen Sie die eigene Kamera mit aufgeladenem Akku und genügend Speicherplatz sowie ein externes Blitzgerät mit. Kamerahersteller und Art der Kamera sind irrelevant.
Kleingruppe

Plätze frei Meditatives Malen im Advent (Z32102)

Mi. 29.11.2017 09:00 - 12:00 Uhr
Dozentin: Mechthild Thies

Nehmen Sie sich eine kreative Auszeit und tun Sie sich etwas Gutes mit Meditativem Malen.
Gönnen Sie sich einen Morgen der Freude, Kreativität, Besinnung, Ruhe, Stille und Achtsamkeit.
Erleben Sie Wertschätzung, Entspannung, Begeisterung, Gemeinschaft und Begegnung.
Es geht um die Zeit für sich, seien Sie einfach Sie selbst und fühlen Sie sich wohl in einer reinen Frauen-Runde.

Meditatives Malen ist eine kreative Form, die Menschen hilft, zur Ruhe zu kommen, zu entspannen und Kraft zu tanken.
Wir arbeiten mit Wachsmalfarben, erproben spielerisch die Möglichkeiten des farbigen Ausdrucks, denn malen kann jede Frau. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Die entstandenen Bilder werden nicht bewertet oder verglichen.

Der Terminkalender ist voll und Sie haben das Gefühl zwischen Plätzchen-Teig, Stollen backen und Weihnachtspost rast die besinnliche Adventszeit an Ihnen vorbei.
Um im Alltag bestehen zu können, bedarf es Zeiten des Innehaltens, des zur Ruhe kommens und des Entspannens.
Mit Musik und einem adventlichem Text wollen wir die Vorweihnachtszeit entschleunigen, entspannen und genießen.
Was uns wichtig ist, halten wir in einem Bild fest.

Die Dozentin Mechthild Thies ist Kursleiterin für Meditatives Malen.

Bringen Sie sich gern Kaffee/Tee und etwas zum Knabbern mit.
Kleingruppe

Anmeldung auf Warteliste Gute Haltung mit dem CANTIENICA®-Training (Z33378)

Mi. 29.11.2017 (18:00 - 19:15 Uhr) - Mi. 13.12.2017
Dozentin: Christina Lemster-Bach

"Gute Haltung ist machbar" - so lautet das Credo der Züricher Körperforscherin Benita Cantieni. Seit 1994 entwickelt und lehrt sie die CANTIENICA®-Methode für Körperform und Haltung, auch bekannt unter dem Titel ihrer aktuellen Buchserie "Tigerfeeling".
Gute Haltung ist entspannt, leicht, mühelos und kommt aus den innersten, skelettnahen Muskelschichten unserer Körpermitte. Mit feinsten, dreidimensionalen Mikro-Bewegungen aktivieren und kräftigen Sie Ihre Tiefenmuskulatur, dehnen sanft verkürzte Muskeln, Faszien und Sehnen, mobilisieren die Gelenke und spannen Ihre Wirbelsäule auf. Präzise und sorgfältig aufgebaute Übungen machen die CANTIENICA®-Methode schonend und sicher für Wirbelsäule und Gelenke. Entspannung und bewusstes Atmen unterstützen die Wirkung. Mit einer Vielzahl von einfachen bis anspruchsvollen Übungen wird das Training abwechslungsreich und immer wieder herausfordernd.
Mit regelmäßigem Training nach der CANTIENICA®-Methode entwickeln Sie Kraft, Beweglichkeit und Geschmeidigkeit - "Tigerfeeling" eben. Schöne Formen und eine königliche Haltung sind erfreuliche Nebenwirkungen. Sogar Ihr Gesicht profitiert von der neuen Guthaltung.
Ziel ist eine körpergerechte Haltung und Bewegung jederzeit im Alltag und auch beim Sport. Sie lernen Haltungsfehler wahrzunehmen und zu korrigieren und damit Rücken- und Gelenkschmerzen vorzubeugen. Viele Übungen sind auch zur Selbsthilfe bei bereits bestehenden Beschwerden geeignet. Einige können Sie ganz unauffällig im Alltag, z. B. am Arbeitsplatz ausführen. Tipps dazu gibt Ihnen die Kursleiterin in Form von "Hausaufgaben".
Weitere Übungen für Ihr Training zu Hause finden Sie in den Büchern von Benita Cantieni. Auf Wunsch erhalten Sie auch eine persönliche Buchempfehlung von der Kursleiterin.
Damit Sie optimal von Ihrem CANTIENICA®-Training profitieren, ist eine Einführung in die Prinzipien und anatomischen Grundlagen - Benita Cantienis "Vivatomie" - und die speziellen Bewegungen der Methode erforderlich. Zu Beginn des Schuljahrs vermittelt der erste Kursabend diese Grundlagen. Dieser 5-wöchige Kursus ist daher auch für Neueinsteiger geeignet. Für diese ist die Teilnahme am ersten Kursabend unbedingt erforderlich. In den folgenden Kursen ist ein Einstieg dann nur für Teilnehmer mit Erfahrung in der CANTIENICA®-Methode möglich.

Die Kursleiterin Christina Lemster-Bach (Jahrgang 1952) ist seit 2008 diplomierte CANTIENICA®-Trainerin
mit den Bausteinen CANTIENICA®-Das Powerprogramm, CANTIENICA®-Beckenbodentraining, CANTIENICA®-Das Rückenprogramm, CANTIENICA®-Faceforming, CANTIENICA®-Go!
Sie ist Mitglied des CANTIENICA®-Qualitätsclubs.

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer ohne Vorkenntnissen mit der CANTIENICA®-Methode.
Bitte mitbringen: nicht einengende Gymnastikkleidung (Stretch-Jeans und Strumpfhosen sind nicht geeignet), Antirutsch-Socken, Handtuch und Getränk
Mindestteilnehmerzahl: 6

Keine Internetanmeldung möglich Alphabetisierung Aufbaukurs 1 (Z60404)

Mi. 29.11.2017 (13:30 - 17:30 Uhr) - Di. 09.01.2018
Dozentin: Nasrin Zahiri Fard

Auch in der Bundesrepublik gibt es eine große Zahl von Bürgern, die nicht oder nur ungenügend lesen und schreiben können. Da eine gleichberechtigte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ohne die Beherrschung der Schriftsprache nicht möglich ist, sind diejenigen, die nicht genügend schreiben können, entsprechend benachteiligt. In diesen Kursen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, die deutsche Sprache zu erlernen und zu vertiefen.