vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Kultur / Fotografie
Programm / Programm / Kultur / Fotografie

Kurs abgeschlossen Handyvideos selbst gemacht (D18560)

Mo. 14.03.2022 ( - Uhr) - Mo. 28.03.2022
Dozent: Roland Artur Berg

Sie nutzen Ihr Handy regelmäßig zur Kommunikation, trauen sich aber noch nicht zu, damit eigene Videos zu erstellen? Sie würden sich gerne zu verschiedenen Themen im Internet austauschen, wissen aber nicht, wie und wo Sie dies sicher tun können? In diesem Kurs mit der Medienbox NRW lernen Sie innerhalb von zwei Wochen, wie Sie ein gelungenes Video mit dem eigenen Handy produzieren. Gleichzeitig erhalten Sie einen Einblick, wie Medien wirken und wie Sie gute Quellen von Falschinformationen unterscheiden können. Im Rahmen des Kurses erfahren Sie, wie Sie sich gut informiert eine Meinung zu einem Thema bilden und diese in einem eigenen Video darstellen können. Ihr Video können Sie anschließend in einem sicheren Rahmen auf NRWision veröffentlichen. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bringen Sie einfach Ihr videofähiges Handy mit und schon kann es losgehen.
Der Kurs findet an einem Tag in Präsenz im VHS-Gebäude und an weiteren Terminen online in der vhs.cloud statt (Blended-Learning-Kurs). Über die Zugangsmodalitäten werden Sie rechtzeitig vor Kursbeginn informiert.
Das Angebot wird von der Landesanstalt für Medien NRW gefördert.

Anmeldung möglich Entlang der Dalke - Eine Fotoexkursion zur Fauna und Flora (D27005)

Sa. 11.06.2022 13:00 - 16:45 Uhr
Dozentin: Daniela Toman

Die Dalke entspringt im Bielefelder Ortsteil Sennestadt. Nach gut 22 Kilometern mündet sie etwa einen Kilometer nordwestlich der "Neuen Mündung" in die Ems. Die Dalke prägt die Stadtgeschichte Güterslohs wie kein anderes Gewässer. Denken wir an die stadtparknahen Mühlen Meier und Avenstroth oder an die früheren Hochwasserkatastrophen, wie zum Beispiel am 30. August 1968. Große Flächen des Stadtparks wurden damals überflutet. Nach Rückgang des Wassers blieb nicht mehr viel von der ursprünglichen Struktur. Daraufhin wurde das kleine Flüsschen in ein gerades Bett aus Stahlspundwänden gezwängt, um einen schnelleren Wasserabfluss zu gewährleisten. Das zerstörte den Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen. In den 1990er Jahren erkannte man das Problem und begann mit der Renaturierung verschiedener Abschnitte. Im Bereich des Stadtparks wurde 2008 eine zwei Hektar große Auenlandschaft entwickelt. Die hier entstandene Feuchtwiese kann 10.000 m³ Wasser aufnehmen. Durch diesen Hochwasserschutz wurde Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschaffen.
Dieser Workshop richtet sich an alle fotografisch Interessierten, die ihren Blick auf Fauna und Flora schärfen wollen, die nebenbei aber auch etwas über die Dalke und den Hochwasserschutz erfahren möchten. Vor Ort gibt es jeweils einen kurzen theoretischen Block und dann wird in die Fotopraxis eingestiegen. Mitzubringen ist die eigene Kamera, ein Stativ (wenn vorhanden) und wetterangepasste Kleidung. Im Idealfall beherrschen Sie Ihre Kamera und es liegen Grundkenntnisse der Fotografie vor.

Kurs abgeschlossen Start up 1x1 der Fotografie (D27105)

Sa. 05.02.2022 10:00 - 16:00 Uhr
Dozent: Roland Artur Berg

Die Kamera besitzt eine Vielzahl technischer Bedienelemente, die oftmals nur in professionellen Modi genutzt werden können. Ziel dieses Workshops ist es, die vielseitigen technischen Funktionen Ihrer Fotokamera besser zu kennen und für Ihre Bildideen bewusst einsetzen können. Dabei unterstützt Sie Roland Artur Berg, langjährig erfahrener Fototrainer. Im Workshop vermittelt er diese Themen: Belichtung, Weißabgleich, Autofokus, Schärfentiefe, sowie die Wahl des richtigen Objektivs.
Ihr hinzugewonnenes Wissen wird unter professioneller Anleitung sofort im Workshop ausprobiert und Fehler korrigiert. So gewinnen Sie noch mehr Sicherheit in der Anwendung. Bringen Sie Ihre eigene Spiegelreflex-, Bridge- oder Systemkamera mit.
Dieser Workshop ist für Teilnehmer*innen, die beruflich die Fotografie nutzen wollen, geeignet. Die Workshops von Herrn Berg sind modular aufgebaut und können durch weitere Kurse aufbauend ergänzt werden. Lernende, die noch keine Kamera besitzen, können mit der vorhandenen Ausrüstung arbeiten.
Mindestteilnehmerzahl: 8