vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Sprachen / Fremdsprachen / Latein
Programm / Programm / Sprachen / Fremdsprachen / Latein

fast ausgebucht Latein - Wiederauffrischung (E46900)

Di. 20.09.2022 (10:45 - 12:15 Uhr) - Di. 13.12.2022
Dozent: Jochen Dreier

Der Kurs wendet sich an alle, die sich noch an ihren Lateinunterricht erinnern und ihre Kenntnisse auffrischen möchten. Ziel des Kurses ist es, das Verständnis für die römische Kulturwelt und ihren maßgebenden Anteil an der europäischen Tradition zu vertiefen und nicht Latein als grammatische Herausforderung zu betonen. Den Zugang zu den Zusammenhängen eröffnen uns lateinische Texte - original oder erleichtert transformiert - , die in ihrer sprachlichen Struktur und inhaltlichen Aussage nachvollziehbar gemacht werden. Sachtexte, Reden, Inschriften, Alltagsredewendungen etc., die bis in die Gegenwart reichen, sollen aufzeigen, dass Latein nicht ausgestorben ist. Neue Teilnehmende sind herzlich willkommen!
Dass die Sprache Latein heute noch längst nicht am Ende ist, zeigt die Sonderausstellung „Latein. Tot oder lebendig!?“ Anhand von elf Biografien erzählt die Schau im ehemaligen Kloster Dahlheim vom Aufstieg und Fall des Lateinischen. Es ist beabsichtigt, im Rahmen des Kurses die Ausstellung zu besuchen. Bei einem geführten Rundgang werden Alltagsgegenstände aus der Antike, mittelalterliche Handschriften und Objekte aus der aktuellen Populärkultur aus 2100 Jahren Sprachgeschichte zu sehen sein. Die Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften mit privaten PKW. Die Kosten für die Exkursion sind nicht in der Kursgebühr enthalten.

Plätze frei Latein - Wiederauffrischung (E46910)

Di. 31.01.2023 (10:45 - 12:15 Uhr) - Di. 18.04.2023
Dozent: Jochen Dreier

Der Kurs wendet sich an alle, die sich noch an ihren Lateinunterricht erinnern und ihre Kenntnisse auffrischen möchten. Ziel des Kurses ist es das Verständnis für die römische Kulturwelt und ihren maßgebenden Anteil an der europäischen Tradition zu vertiefen und nicht Latein als als grammatische Herausforderung zu betonen. Den Zugang zu den Zusammenhängen eröffnen uns lateinische Texte - original oder erleichtert transformiert - , die in ihrer sprachlichen Struktur und inhaltlichen Aussage nachvollziehbar gemacht werden. Sachtexte, Reden, Inschriften, Alltagsredewendungen etc., die bis in die Gegenwart reichen, sollen aufzeigen, dass Latein nicht ausgestorben ist. Neue Teilnehmende sind herzlich willkommen!