Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Generation 50+ / Seniorenuni
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Generation 50+ / Seniorenuni


Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen Einführung in die Arbeit am PC mit Windows 8 für die Generation 50+ (Y18415)

Mi. 01.02.2017 (09:00 - 11:15 Uhr) - Mi. 15.03.2017
Dozent: Hans-Ulrich Bever

In diesem Kurs wollen wir uns in Ruhe einen Überblick über den Computer und seine gängigsten Programme verschaffen. Dabei werden folgende Themen angesprochen:
Der Computer - Erstes Kennenlernen
Windows 8 - Programme starten, Daten verwalten
Word 2010 - Aufbau eines Programms, Arbeit mit dem Programm
Internet - wie es funktioniert, was ich benötige und wie ich etwas finde
Email und Co - Emails schreiben und versenden
Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Der Kurs soll Zeit zum Einüben, Wiederholen und für Ihre persönlichen Fragen bieten.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Kurs abgeschlossen Seniorenuni an der Volkshochschule Gütersloh im Studienjahr 2016/2017 (Y18510)

Do. 22.09.2016 (09:30 - 13:00 Uhr) - Do. 18.05.2017
Dozentin: Monika Abel

Philosophie, Medizin, Kunst, Kultur-, Natur-, Literatur-, Rechts-, Wirtschafts-, Musik- und Geschichtswissenschaften bilden den inhaltlichen Rahmen eines akademisch orientierten Studienganges für Senioren an der Volkshochschule Gütersloh. In Vorlesungen werden interessante Inhalte, aktuelle Forschungsergebnisse und prägnante Themen aus den verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen im Sinne eines "Studiums generale" vorgestellt und diskutiert. In begleitenden Kolloquien können diese Inhalte und Kenntnisse vertieft werden.
Darüber hinaus regen Seminare zur aktiven Mitarbeit an, und eine Studienexkursion führt kurz vor dem Ende des Studienjahres nach Essen.
Im Laufe des Studiums besteht die Möglichkeit, dass sich die Studierenden eines ihnen persönlich wichtigen wissenschaftlichen Themas annehmen, das sie während der beiden Semester selbstständig alleine oder in einer Kleingruppe erarbeiten und am Ende des Studienjahres präsentieren.

Das Programm:
Vorlesungen und Kolloquien jeweils von 9.30-13.00 Uhr

Dies sind die Themen des Studienjahres 2016/2017:
Shakespeare in der Kunst
Der Flughafen Gütersloh von 1937-2013
"Noch ein Sommer intensives Schaffen"
Männerfiguren in moderner Literatur und Kunst
Grundlagen der Betriebswirtschaft
Weihnachtsmusik durch die Jahrhunderte
Identität aus Sicht der Philosophie
Kernfusion- unsere Sonne als Vorbild
Gewalt im Quran
Die Kunstgeschichte der Baukunst
Der Teufel und seine Engel
Evolution des Menschen
Studienexkursion nach Essen
Medienkompetenz
Kommunikation


Do., 06.10.2016



Do., 27.10.2016



Do., 10.11.2016



Do., 24.11.2016



Do., 08.12.2016



Do., 02.02.2017



Do., 16.02.2017



Do., 02.03.2017



Do.16.03.2017



Do., 30.03.2017



Do., 27.04.2017



Do., 11.05.2017


Do, 18.05.2017


Tagesexkursion:
Do.,
Monika Abel,
Exkursion zum

Do., Präsentationen der Studienarbeiten
Do., Zertifikatsübergabe

Seminare:

Kurs abgeschlossen Gedächtnistraining (Y18545)

Di. 31.01.2017 (10:45 - 12:15 Uhr) - Di. 04.04.2017
Dozent: Manfred Nöger

Konzentrationsfähigkeit und ein gutes Gedächtnis benötigt jeder von uns, um aktiv am Leben teilzunehmen. Mit einem spielerischen Übungsprogramm können Sie Ihr Gehirn trainieren und in Schwung halten.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Kurs abgeschlossen Gedächtnistraining Fortsetzung (Y18546)

Di. 25.04.2017 (10:45 - 12:15 Uhr) - Di. 13.06.2017
Dozent: Manfred Nöger

Konzentrationsfähigkeit und ein gutes Gedächtnis benötigt jeder von uns, um aktiv am Leben teilzunehmen. Mit einem spielerischen Übungsprogramm können Sie Ihr Gehirn trainieren und in Schwung halten.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Kurs abgeschlossen Studieren ab 50 (Y18605)

Do. 30.03.2017 17:30 - 19:00 Uhr
Dozentin: Wenke Schimmelpfennig

Das wissenschaftliche Weiterbildungsprogramm "Studieren ab 50" richtet sich an alle Interessierten im mittleren und höheren Erwachsenenalter und ist unabhängig von formalen Zugangsberechtigungen. Auch ohne Abitur können Sie an Veranstaltungen und Seminaren z. B. in Geschichte, Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Theologie oder den Naturwissenschaften teilnehmen; Ihr Studiengang ist nicht schematisch festgelegt.
Wie "Studieren ab 50" aufgebaut ist, welche Kosten für die Teilnahme entstehen oder welche Möglichkeiten dieses Projekt bietet, - darüber wird umfassend informiert.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Kurs abgeschlossen Sieben Weltkulturerbestätten in Deutschland (Y20106)

Mi. 08.02.2017 15:30 - 17:00 Uhr
Dozent: Claus-Ulrich Ahl

1972 verabschiedete die UNESCO eine Konvention mit dem Ziel, das Kultur- und Naturerbe der Menschheit, das einen "außergewöhnlichen universellen Wert" besitzt, unter besonderen Schutz zu stellen und in eine "Welterbeliste" einzutragen, sofern sie mindestens einem der zehn in der Konvention festgelegten Kriterien der "Einzigartigkeit" und "Authentizität" bei Kulturstätten erfüllen und ein überzeugender "Erhaltungsplan" vorliegt.
Inzwischen sind weltweit ca. 1000 Welterbestätten gelistet. 40 davon in allein in Deutschland. Eine beachtliche Zahl für ein relativ kleines Land, zumal die "Antike" ziemlich spurlos an "Germanien" vorbeigegangen ist.
Der Bildervortrag zeigt sieben ausgewählte Weltkulturerbestätten in Deutschland und erläutert ihre geschichtliche Bedeutung:
- Die Wallfahrtskirche "Die Wies" (Steingaden / Bayern),
- die Lübecker Altstadt,
- die Altstädte von Wismar und Stralsund,
- das Klassische Weimar,
- die Wartburg,
- den Bergpark Wilhelmshöhe sowie
- das Karolingische Westwerk und Civitas Corvey.

Kurs abgeschlossen Englands sonniger Süden (Y20107)

Mi. 22.02.2017 15:30 - 17:00 Uhr
Dozent: Karl-Wilhelm Specht

Von weitem schon sichtbar, sind die weißen Kreideklippen von Dover gewöhnlich das erste, was die Besucher Englands bei der Überfahrt zu sehen bekommen. Hier beginnt die Erkundung des englischen Südens, oft der Kanalküste folgend mit ihren viktorianischen Seebädern, oft aber auch ins Landesinnere wechselnd, wo geschichtsträchtige Orte mit ihrer mittelalterlichen Kulisse aufwarten. So erscheinen Hastings, Eastbourne, Brighton, Weymouth ebenso im Bild wie Rye, Canterbury und Winchester, Salisbury und Exeter. Von den mächtigen Burganlagen wie Leeds, Arundel und Bodiam ist die Rede, natürlich vom berühmten Schlachtfeld bei Battle, wo die entscheidende Auseinandersetzung mit den Normannen stattfand, aber auch von den viel älteren steinernen Zeugen der Megalithkultur in Stonehenge und Avebury und lieblichen Gartenanlagen jüngerer Vergangenheit wie Stourhead und Sissinghurst. Zu den landschaftlichen Höhepunkten gehört die Jurassic Coast mit ihren eindrucksvollen roten und weißen Felsklippen in Dorset und Devon. Hinzu kommen mediterrane Eindrücke aus den Küstenorten Torquay, Brixham und Dartmouth mit ihren pittoresken Fischereihäfen. Immer wieder begegnen wir den Menschen im Lande, darunter auch bekannten Persönlichkeiten, und ein Bummel durch den Dartmoor-Nationalpark mit seinen Steinkreisen und -kreuzen und den markanten Granitkuppen, den Tors, beschließt die Reise durch weniger bekannte britische Landschaften.

Kurs abgeschlossen Kalifornien - Der legendäre Highway 1 (Y20108)

Mi. 08.03.2017 15:30 - 17:00 Uhr
Dozent: Dr. Stefan Roggenbuck

"Weltweit großartigste Begegnung zwischen Land und Meer" - so urteilte der Schriftsteller Robert Louis Stevenson über die wilde Küste bei Big Sur. Sie ist eingebunden in eine der Traumstraßen der Welt, den Highway 1. Er verbindet Nord- mit Südkalifornien auf über 1.000 Kilometer. Der Lichtbildvortrag widmet sich dem interessantesten Abschnitt von San Francisco bis Los Angeles. Insbesondere die Amerikanische Riviera zwischen der Monterey-Bucht und Santa Barbara bietet spektakuläre Landschaften. Schroffe Felsen wechseln sich ab mit traumhaften Sandstränden und Wäldern mit üppiger Vegetation. Außerdem werden Bilder von den hier lebenden Menschen und der Tierwelt gezeigt. Praktische Tipps für eine bezahlbare USA-Reise runden die Präsentation ab.

Kurs abgeschlossen Zuwanderung (Y20109)

Mi. 22.03.2017 15:30 - 17:00 Uhr
Dozent: Cem Özel

Wer kennt das nicht; in der Familie, Nachbarschaft, unter Freunden, im Beruf und in der Gesellschaft lässt das aktuelle Thema der Zuwanderung keinen Spielraum übrig, um über die Auswirkungen von Zuwanderung auf unsere Gesellschaft zu diskutieren. Dieses führt vermehrt dazu, dass auch gesellschaftlich das Thema sehr kritisch und politisch brisant diskutiert wird.
Mehr Neuzuwanderung bedeutet zunächst, noch mehr als bisher, unterschiedlichen Kulturen, Religionen und Sprachen zu begegnen. Wie gut und gesellschaftlich fördernd die Begegnungen und die Diskussionen gelingen, ist eine wichtige Fragestellung, der sich diese Veranstaltung unter anderem widmet. Sind wir gesellschaftlich so gut aufgestellt, dass wir auch diesem Thema freiheitlich-demokratisch begegnen können? Gelten andere Maßstäbe unseres Demokratieverständnisses, wenn wir den gesellschaftlichen Wandel sehen und spüren?
Ausgehend von dem eigenen Blickwinkel auf Andersartigkeit (Diversität) wird die multiperspektivische Betrachtung mit einbezogen. Ein wichtiger Schwerpunkt ist die konkrete Umsetzung einer demokratischen Umgangsform; sowohl in der direkten Beziehung zu Mitmenschen, als auch als Teilnehmer einer herausfordernden Diskussion.

Kurs abgeschlossen Stockholm, Uppsala und der Mälarsee (Y20110)

Mi. 05.04.2017 15:30 - 17:00 Uhr
Dozent: Dr. Frank Duwe

Durch die Unterwerfung anderer nordischer Stämme können die Svear im 8. Jh. ihre Vormachtstellung in Schweden ausbauen und ihr traditionelles Stammesgebiet rund um den Mälarsee und im Uppland zur Keimzelle des sich entwickelnden schwedischen Großreiches machen. Hier, im Herzen Schwedens, findet auch hundert Jahre später durch den heiligen Ansgar die Christianisierung ihren Ausgang. Im hohen Mittelalter regieren die schwedischen Könige von Uppsala aus; Stockholm ist zu dieser Zeit unbedeutend. Erst unter Gustav I. Vasa gewinnt Stockholm zunehmend an Bedeutung, bevor es 1634 offiziell zur neuen Hauptstadt ernannt wird. Höfische Architektur in ihrer typischen klassisch-klaren Formensprache des Nordens, aber auch einige Bauten des Mittelalters und des Jugendstils prägen eindrucksvoll das Stadtbild dieser Metropole in ihrer einzigartigen, vom Wasser bestimmten Lage zwischen Mälarsee und Ostsee. Der Vortrag wird das "Herz Schwedens" rund um den Mälarsee mit dem bedeutenden Zentrum Stockholm, die traditionsreiche Universitätsstadt Uppsala mit ihren historischen Bauten, aber auch die Königsschlösser Drottningholm und Gripsholm näher vorstellen.



Seite 1 von 2