Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Natur und Umwelt
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Natur und Umwelt

Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen Gartenfotografie (Y10022)

Fr. 19.05.2017 (18:00 - 20:15 Uhr) - Sa. 20.05.2017
Dozentin: Daniela Toman

Dieser Workshop richtet sich an alle fotografisch Interessierten, die ihre Fertigkeiten in der Gartenfotografie ausbauen möchten. Zu Beginn des Workshops werden technische Grundlagen für gelungene Fotos im Garten vermittelt. Voraussetzung sind der Umgang mit der Kamera und Grundkenntnisse der Fotografie.
Am zweiten Tag ist der botanische Garten in Gütersloh ein ideales Ziel für einen Streifzug durch die Natur. Hier werden vielfältige Fotomöglichkeiten von der Froschperspektive bis zur Vogelperspektive, von der Landschaftsaufnahme bis zur Makrofotografie geboten. Bunte Staudenbeete, farbenfrohe Wechselbepflanzungen und bauliche Elemente laden zum Fotografieren ein. Mitzubringen ist die eigene Kamera (optimal Spiegelreflex oder eine vergleichbare Bridgekamera, ggf. mit Bedienungsanleitung), ein Stativ (wenn vorhanden) und wetterangepasste Kleidung. Tagsüber kann im Palmencafé eine Pause gemacht werden.
Das Ziel des Workshops wird sein, Gartenfotografien zu sammeln und mit den schönsten Aufnahmen im September 2016 eine Ausstellung in der Volkshochschule zu gestalten.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Kurs abgeschlossen Die Gourmet-Wildkräuterküche im Sommer (Y10035)

Do. 08.06.2017 18:00 - 21:45 Uhr
Dozentin: Ulrike Sprick

Sommerliches zum Schlemmen! Hier lernen Sie die segenreichen, entschlackenden und gesundheitsfördernden „Un“-Kräuter vor unserer Haustür mit einfachen Zutaten so raffiniert zuzubereiten, dass sie auch echten Gourmet-Ansprüchen gerecht werden. Bei diesem Wildkräuter-Kochkurs wird eine komplette Speisefolge vorgestellt, wie man sie in einem Feinschmeckerrestaurant als Menu auf der Tageskarte fände. Wir werden mit einem gesundheitsfördernden Heilkräuter-Smoothie starten, gefolgt von „wildem“ Salat, einer Kräutersuppe der Saison, einem Hauptgericht mit wilden Kräutern und auch natürlich wieder einem köstlichen Dessert. Die Speisefolge ist weitgehend vegetarisch unter Verwendung von Bio-Produkten aus der Region. Die Wildkräuter werden einzeln vorgestellt und im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten besprochen.
Mindestteilnehmerzahl: 8

Kurs abgeschlossen "Essbare Gärten" (Y10045)

Do. 09.02.2017 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Dr. Heidi Lorey

Die neue Lust an der eigenen Anzucht von Gemüse ist in aller Munde. Der kürzeste Weg vom Garten in die Küche ist auch der frischeste. Und Geschmacksvielfalt ist ebenfalls garantiert! Was kann ich also ansäen und pflanzen im Balkonkasten, im Tischbeet, im Hochbeet oder zwischen meine Blumen? Welche Gemüse eignen sich für Gemüse-Einsteiger? Der Vortrag zeigt Ideen zur Kultur von Gemüse in allerlei Gefäßen und gibt Kulturtipps für die einzelnen Gemüsearten und -sorten. Auf das Anlegen eines Hochbettes wird besonders eingegangen.

Eine Kursanmeldung ist nicht notwendig. Die Kursgebühr ist vor Ort bar zu entrichten.

Kurs abgeschlossen Schritte zum Naturgarten (Y10050)

Do. 16.02.2017 19:00 - 21:15 Uhr
Dozent: Karl Heinz Niehus

Die Entscheidung ist gefallen: Ein Naturgarten oder eine kleine Naturgartenecke soll entstehen. Welche Vorüberlegungen sind wichtig? Wie kann ein Naturgarten-Gesamtplan aussehen? Welche Gestaltungselemente passen in meinen Garten? Wie setze ich "Vielfalt" als wichtiges Naturgartenprinzip in einem Gesamtkonzept um? Wie gestalte ich ein Staudenbeet, eine Hausecke, eine kleine Böschung, eine Hecke, Heckenfüße, eine Beerenecke u.v.m. ? Welche Pflanzen passen? Sträucher und Bäume - welche passen? Entwicklung, Entstehung und Bau einzelner Naturgartenelemente werden Schritt für Schritt in Bildsequenzen und Skizzen dargestellt. Kleine Filmsequenzen zeigen das beeindruckende Leben, das in den Naturgarten zurückkehren kann.
Beet-, Pflanz- und Gartenpläne, Listen, Bauanleitungen zum Mitnehmen und weiterführende Literatur stehen zur Verfügung.

Eine Kursanmeldung ist nicht notwendig. Die Kursgebühr ist vor Ort bar zu entrichten.

Kurs abgeschlossen Schritte zum Naturgarten (Y10051)

Do. 16.03.2017 19:00 - 21:15 Uhr
Dozent: Karl Heinz Niehus

Je vielfältiger ein Naturgarten ist, desto mehr Leben kann sich in ihm ansiedeln. Ritzen, Hohlräume, Fugen und Steinstrukturen sind wertvolle Elemente dieser Vielfalt. Solche Orte sind Lebensräume vieler Arten und gleichzeitig attraktive und kontrastreiche Gestaltungselemente im Naturgarten. Somit ist die steinreiche Magerzone ein besonders wertvoller Ort im Naturgarten. In vielen Bildsequenzen und Skizzen wird erklärt, wie ein Lesesteinbeet, eine Böschungsmauer, eine Magerbodenbeet, eine Steinmauer, ein Brombeer-Rosen-Rankengitter, ein Waldrandbeet u.v.m mit einfachen Mitteln gebaut werden können. Welche Bodenmischungen sind im Magerbeet erforderlich? Welche Bruchsteine passen? Woher bekomme ich sie? Welche heimischen Pflanzen passen? Beet-, Pflanz- und Gartenpläne, Listen, Bauanleitungen zum Mitnehmen stehen zur Verfügung.

Eine Kursanmeldung ist nicht notwendig. Die Kursgebühr ist vor Ort bar zu entrichten.

Kurs abgeschlossen Kleine Gärten optimal gestalten (Y10052)

Do. 23.02.2017 19:00 - 20:30 Uhr
Dozentin: Dipl. Ing.Tanja Minardo

Die Grundstücke werden heute immer kleiner, die Baugebiete immer dichter und die Zeit für den Garten meistens knapper. Dieser Vortrag soll zeigen, wie auch in kleinen Gärten verschiedene Räume und selbst in einem Reihenhausgarten ein kleines Gartenreich geschaffen werden können und vor allem, welche Möglichkeiten bestehen, einen kleinen Garten optisch größer wirken zu lassen.
So ist die Raumbildung für die Gestaltung kleiner Gärten sehr wichtig, weil dadurch zum Beispiel die Möglichkeiten erweitert werden, den Garten durch Blickachsen, Durchgänge und mit Hilfe von optischen Tricks größer wirken zu lassen. Auch in einem kleinen Garten können Kinder spielen, eine ruhige Laubenecke entstehen, Gemüse- oder blühende Staudenbeete ihren Platz finden und eine Bank Schutz vor neugierigen Blicken bieten.

Eine Kursanmeldung ist nicht notwendig. Die Kursgebühr ist vor Ort bar zu entrichten.

Kurs abgeschlossen Gärten pflegeleicht gestalten (Y10053)

Di. 28.03.2017 19:00 - 20:30 Uhr
Dozentin: Dipl. Ing.Tanja Minardo

Gleich vorweg - einen Garten ohne Arbeit gibt es nicht.
Der Garten darf nicht zur Last werden, er soll Spaß machen und Genuss bieten. Vielen Gartenbesitzern wächst die Arbeit aber über den Kopf oder sie wird ihnen körperlich zu schwer. Trotzdem brauchen sie auf das Naturerlebnis, den Duft, die Farbvielfalt und all die anderen Sinneseindrücke, die ein Garten ohne Zweifel bieten kann, nicht zu verzichten. Denn ein gestalterisch ansprechender Garten muss nicht gleichbedeutend sein mit einem pflegeintensiven Garten.
Als Gartenbuchautorin und Gartenarchitektin wird Ihnen die Referentin sowohl die Theorie vermitteln als auch Tipps aus der Praxis geben. Sie bekommen in diesem Vortrag Informationen, was Sie bei der Planung eines Gartens in Bezug auf die späteren Pflegearbeiten bedenken sollten, aber auch mit welchen Maßnahmen Sie Ihren vorhandenen Garten weniger pflegeintensiv gestalten können. Es werden Gestaltungsideen, Materialien aber auch Pflanzen vorgestellt, die Ihren Garten nicht nur pflegeleichter machen, sondern ihn auch gestaltet wirken lassen, damit Sie Ihren Garten in erster Linie genießen können.

Eine Kursanmeldung ist nicht notwendig. Die Kursgebühr ist vor Ort bar zu entrichten.

Kurs abgeschlossen Schmetterlinge im Garten (Y10055)

Do. 04.05.2017 19:00 - 20:30 Uhr
Dozent: Rudolf Pähler

Der Freizeitschmetterlingsforscher und Buchautor Rudolf Pähler aus Verl präsentiert in seinem Bildervortrag unsere heimischen Gartenschmetterlinge. Zahlreiche und oftmals wunderschöne Aufnahmen sind zum Thema Schmetterlinge im Garten zu sehen.
Auch unsere Gärten sind für eine große Anzahl von Schmetterlingsarten ein wichtiger Lebensraum. Deshalb sollten in unseren Gartenanlagen viele nektarreiche Blütenpflanzen für die Schmetterlinge und viele weitere Insektenarten vorhanden sein. Außerdem ist es wichtig, dass möglichst viele heimische Pflanzenarten berücksichtigt werden, die als Raupenfutterpflanzen infrage kommen.
Im Vortrag werden zahlreiche Gestaltungs- und Ausführungsbeispiele für Schmetterlingsgärten gezeigt und erläutert, die für die Umsetzung im eigenen Garten hilfreiche Beispiele geben.


Eine Kursanmeldung ist nicht notwendig. Die Kursgebühr ist vor Ort bar zu entrichten.

Kurs abgeschlossen Schmetterlinge beobachten (Y10056)

Sa. 13.05.2017 13:00 - 15:00 Uhr
Dozent: Rudolf Pähler

Unsere heimischen Tag- und Nachtschmetterlinge können auch in unserer unmittelbaren Umgebung gut beobachtet werden. Daher wird unter Führung von Rudolf Pähler aus Verl eine Tag- und Nachtfalter-Exkursion im Naturschutzgebiet "Große Wiese" in Gütersloh angeboten.
Am frühen Nachmittag zwischen 13.00 und 15.00 Uhr werden im Rahmen einer Begehung im Naturschutzgebiet die im Frühjahr vorkommenden Tagfalter erkundet und vorgestellt. In den dortigen Feuchtwiesenbereichen sind in dieser Zeit bei sonnigem Wetter einige Tagschmetterlingsarten anzutreffen.
Am gleichen Abend wird auf dem im Naturschutzgebiet liegenden Hof Kröning ein sogenannter "Leuchtabend" durchgeführt. In der Zeit von 21.30 bis 00.00 Uhr wird mit Hilfe einer speziellen Lichtanlage die dort im Frühjahr vorkommende Nachtfalterfauna erfasst. Interessenten wird dann unter Anleitung von Rudolf Pähler die Methodik der Nachtfalterkartierung vorgeführt und erklärt.
Vorherige Anmeldung erforderlich.

Kurs abgeschlossen Schmetterlinge beobachten (Y10057)

Sa. 13.05.2017 21:30 - 00:00 Uhr
Dozent: Rudolf Pähler

Unsere heimischen Tag- und Nachtschmetterlinge können auch in unserer unmittelbaren Umgebung gut beobachtet werden. Daher wird unter Führung von Rudolf Pähler aus Verl eine Tag- und Nachtfalter-Exkursion im Naturschutzgebiet "Große Wiese" in Gütersloh angeboten.
Am frühen Nachmittag zwischen 13.00 und 15.00 Uhr werden im Rahmen einer Begehung im Naturschutzgebiet die im Frühjahr vorkommenden Tagfalter erkundet und vorgestellt. In den dortigen Feuchtwiesenbereichen sind in dieser Zeit bei sonnigem Wetter einige Tagschmetterlingsarten anzutreffen.
Am gleichen Abend wird auf dem im Naturschutzgebiet liegenden Hof Kröning ein sogenannter "Leuchtabend" durchgeführt. In der Zeit von 21.30 bis 00.00 Uhr wird mit Hilfe einer speziellen Lichtanlage die dort im Frühjahr vorkommende Nachtfalterfauna erfasst. Interessenten wird dann unter Anleitung von Rudolf Pähler die Methodik der Nachtfalterkartierung vorgeführt und erklärt.
Vorherige Anmeldung erforderlich.



Seite 1 von 2