Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Erlebniswochen / Sommerferien
Programm / Programm / Erlebniswochen / Sommerferien
Weitere Informationen zur Anmeldung, Presseberichte etc. finden Sie unter dem Menüpunkt Erlebniswochen


Kurs abgeschlossen Wildnis-Camp (ZE4502)

Mo. 24.07.2017 (08:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 28.07.2017
Dozenten: Georgios Paltsanitidis, Anke Langenbach

Gemeinsam kochen wir am Feuer, schnitzen, basteln und erzählen Geschichten. Weißt du, welche Pflanzen du essen kannst und welche nicht? Welche Tiere leben hier und welche Spuren hinterlassen sie? Wir üben, wie eine Eule zu sehen, wie ein Fuchs zu schleichen, wie ein Reh zu hören. Du wirst Feuer machen können und wie ein Profi mit Speer, Pfeil und Bogen umgehen. Komm zum Wildniscamp! Hier gibt es viel zu erleben.
Zusatzinformation für Eltern: Ihr Kind lernt viel über Pflanzen und Tiere in der freien Natur. Es erfährt auch die entspannende und stärkende Wirkung des Draußen-Seins in der Natur.

Kurs abgeschlossen Abenteuer Bach - Wir erforschen die Dalke (ZE4612)

Mo. 24.07.2017 (08:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 28.07.2017
Dozenten: Cordula Großekathöfer, Semire Cilgin

Deine Füße stehen im kühlen Bach. Was siehst du, wenn du ins Wasser schaust? Kannst du den Bachflohkrebs finden? Sein Leben ist ganz schön anstrengend. Wie schafft er das nur? Wer lebt sonst noch in der Dalke? Gut ausgerüstet mit Becherlupen, Keschern, Mikroskop und viel Material zum Experimentieren stellen wir Fragen, probieren aus und beobachten alles, was sich im Wasser tummelt.
Zusatzinformation für Eltern: Ihr Kinder lernt die Dalke von verschiedenen Seiten kennen: Ökologische Aspekte, verschiedene Experimente zum Thema Wasser sowie Heimatkundliches bieten vielfältige Begegnungsmöglichkeiten mit dem Gewässer, das durch unsere Stadt fließt.

Kurs abgeschlossen Forscherwoche I - Gruppe1 (ZE6001)

Mo. 17.07.2017 (08:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 21.07.2017
Dozenten: Farnaz Shahrokhi, Cordula Großekathöfer, Dr. Katja Tönsing

In dieser Woche schnuppern wir Uni-Luft, besuchen eine Biologische Station und das Chemielab in Hamm. Bei der Reise in die Mitmachlabore der Universität Bielefeld stehen Spiegelungen, Geheimschriften, platonische Körper, Würfelbauwerke oder Magnetismus, Optik, Sinneswahrnehmungen und physikalische Zaubertricks auf dem Programm. Wenn wir die Universität besuchen, essen wir natürlich mittags in der Uni-Mensa. À propos Essen, am Freitag stehen ausgesuchte Nahrungsmittel und deren Zubereitung im Mittelpunkt unseres Interesses. Hier gibt es spannende naturwissenschaftliche Effekte nachzuvollziehen - natürlich mit Geschmacksproben!
Zusatzinformation für Eltern: Mathematik und Physik, die man im Alltag wiederfinden kann, spielerisch physikalische Gesetze erfahren und "hautnah" ausprobieren, Neugier und Freude an der Wissenschaft wecken, Uni-Luft schnuppern, - das sind die zentralen Inhalte.

Kurs abgeschlossen Forscherwoche II (ZE6006)

Mo. 21.08.2017 (08:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 25.08.2017
Dozenten: Farnaz Shahrokhi, Iris Peter, Martina Varchmin

Auch in der Forscherwoche II sind wir viel unterwegs. Wir fahren an zwei Tagen mit dem Bus nach Rietberg ins "Grüne Klassenzimmer", werden zu Wasserforschern oder erkunden wie die Indianer auf leisen Sohlen Tiere und Natur. An zwei weiteren Tagen geht es ins MINT-Technikum nach Verl. Dort dürfen wir uns auf den MINT-Parcours und das Forscherlabor freuen. Zum Wochenabschluss finden wir uns wieder in der VHS ein und erfahren in einer Vorlesung der Kinder-Uni, wie sich die Wildbienen von den Honigbienen unterscheiden. Auch an diesem Tag kommt natürlich die Praxis nicht zu kurz. Sei dabei, wir freuen uns auf dich!
Zusatzinformation für Eltern: Die Naturwissenschaften in ihren unterschiedlichen Ausprägungen zu erleben, biologische, physikalische und chemische Phänomene zu erfassen, erweitert das Grundlagenwissen Ihres Kindes. In einer anregenden und gemeinschaftlichen Atmosphäre ist genügend Zeit vorhanden, die gewonnenen Kenntnisse optimal abzuspeichern. Das Belegen von Forscherwoche I ist keine Teilnahmevoraussetzung für die Forscherwoche II.