vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Beruf und Digitales / Berufliche Bildung / Fit im Beruf - geistig und körperlich
Programm / Programm / Beruf und Digitales / Berufliche Bildung / Fit im Beruf - geistig und körperlich

Seite 2 von 2

Um sich bestimmte Berufswünsche zu erfüllen, müssen Interessent*innen Fitnesstests bestehen. Dies gilt z.B. für die Berufe bei der Feuerwehr.
In unseren POWER-Kursen werden vielfältige und variantenreiche Übungen zur Stärkung der körperlichen Fitness und Belastbarkeit vermittelt. Es geht um den Ausbau der drei K's: Kondition, Kräftigung und Koordination. Angeboten werden indoor- und outdoor-Trainings.
In diesen POWER-Kursen werden die Teilnehmenden darin unterstützt, die eigene körperliche Fitness aufzubauen. Idealerweise werden die angebotenen Trainings kombiniert. Ziel ist es, die körperliche Fitness jeder/s Teilnehmenden über den Verlauf von mehreren Monaten deutlich zu steigern.

Der Kursleiter Steffen Enge ist Personaltrainer.

Um einen beruflichen Fitnesstest zu bestehen, müssen die Teilnehmenden auch außerhalb der Kursstunden trainieren.
Diese POWER-Kurse sind körperlich herausfordernd und sollten nur bei körperlicher Gesundheit gebucht werden. Klären Sie im Zweifelsfall die Teilnahme mit Ihrem Hausarzt / Ihrer Hausärztin.
Melden Sie sich unverbindlich bei uns, wenn Sie Interesse an diesen POWER-Kursen haben. Wir bilden Kleingruppen, mit denen dann die jeweiligen Trainingszeiten abgesprochen werden.
Die Kursgebühren berechnen sich nach Gruppengröße und Anzahl der Trainingseinheiten.
Bei erfolgreichem Bestehen des Auswahlverfahrens und Zusage einer Ausbildungsstelle bei der Stadt Gütersloh ist eine anteilige Kostenüber-nahme von maximal 50 % der Kursgebühren durch die Personalentwicklung der Stadt Gütersloh möglich.

Ihre Ansprechpartnerin
bei der vhs Gütersloh:
Irmhild Plauschinn
Tel. 05241 - 82 - 2924
irmhild.plauschinn@guetersloh.de

Um sich bestimmte Berufswünsche zu erfüllen, müssen Interessent*innen Fitnesstests bestehen. Dies gilt z.B. für die Berufe bei der Feuerwehr.
In unseren POWER-Kursen werden vielfältige und variantenreiche Übungen zur Stärkung der körperlichen Fitness und Belastbarkeit vermittelt. Es geht um den Ausbau der drei K's: Kondition, Kräftigung und Koordination. Angeboten werden indoor- und outdoor-Trainings.
In diesen POWER-Kursen werden die Teilnehmenden darin unterstützt, die eigene körperliche Fitness aufzubauen. Idealerweise werden die angebotenen Trainings kombiniert. Ziel ist es, die körperliche Fitness jeder/s Teilnehmenden über den Verlauf von mehreren Monaten deutlich zu steigern.

Die Kursleiterin Anke Viehweger ist Sport- und Fitnesstrainerin. Sie trainiert u.a. die Mitarbeitenden der Berufsfeuerwehr der Stadt Gütersloh.

Um einen beruflichen Fitnesstest zu bestehen, müssen die Teilnehmenden auch außerhalb der Kursstunden trainieren.
Diese POWER-Kurse sind körperlich herausfordernd und sollten nur bei körperlicher Gesundheit gebucht werden. Klären Sie im Zweifelsfall die Teilnahme mit Ihrem Hausarzt / Ihrer Hausärztin.
Melden Sie sich unverbindlich bei uns, wenn Sie Interesse an diesen POWER-Kursen haben. Wir bilden Kleingruppen, mit denen dann die jeweiligen Trainingszeiten abgesprochen werden.
Die Kursgebühren berechnen sich nach Gruppengröße und Anzahl der Trainingseinheiten.
Bei erfolgreichem Bestehen des Auswahlverfahrens und Zusage einer Ausbildungsstelle bei der Stadt Gütersloh ist eine anteilige Kostenüber-nahme von maximal 50 % der Kursgebühren durch die Personalentwicklung der Stadt Gütersloh möglich.

Ihre Ansprechpartnerin
bei der vhs Gütersloh:
Irmhild Plauschinn
Tel. 05241 - 82 - 2924
irmhild.plauschinn@guetersloh.de

Anmeldung möglich vhs.Web: Moderne Arbeit präventiv gestalten, gesund und kompetent bewältigen (E54515)

Mo. 12.12.2022 19:00 - 20:00 Uhr
Dozent: Prof. Dr. Karlheinz Sonntag

Die moderne Arbeitswelt gesund und kompetent zu bewältigen, ist das Gebot der Stunde! Je stärker dabei präventive Ansätze berücksichtigt werden, desto erfolgreicher und nachhaltiger kann den Erfordernissen der digitalen Transformation und des demographischen Wandels begegnet werden.
Im Vortrag wird zunächst die Faktenlage zu den „3D-Bedingungen“ (Dynamik, Digitalisierung, Demographischer Wandel) moderner Arbeit dargestellt, ebenso wie daraus resultierende Bedarfe für ein zukunftsfähiges Personal- und Gesundheitsmanagement in Wirtschaft, Dienstleistung und Verwaltung.
Danach werden praxiserprobte Maßnahmen für die Beurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz sowie die Harmonisierung von Arbeit und Privatleben – auch vor dem Hintergrund zunehmender Homeoffice-Tätigkeiten – thematisiert.
Der Referent Prof. Dr. Karlheinz Sonntag ist Seniorprofessor für Arbeitsforschung und Organisationsgestaltung am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg.
Den Vortrag organisiert die VHS Gütersloh in Kooperation mit der VHS Böblingen-Sindelfingen.



Seite 2 von 2