vhs@home
vhs@home
Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Erlebniswochen
Erlebniswochen
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Persönlichkeitsbildung und Kompetenztraining
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Persönlichkeitsbildung und Kompetenztraining


Seite 1 von 3

Anmeldung möglich vhs.wissen live: Auf der Suche nach Eindeutigkeit. (D10153)

Mi. 22.09.2021 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Prof. Dr. Thomas Bauer

Während die Welt immer komplexer wird, ist gleichzeitig - nicht nur in westlichen Gesellschaften - ein Rückgang an Ambiguitätstoleranz festzustellen. Die Fähigkeit, Widersprüche auszuhalten, Ungewissheiten zu ertragen, andere Sichtweisen gelten zu lassen, ist offensichtlich weltweit im Schwinden begriffen. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die Gesellschaft, etwa auf die Akzeptanz von Demokratie, sondern auch auf jene Bereiche der Kultur, die auf Ambiguitätstoleranz angewiesen sind, ja dazu beitragen könnten, Ambiguitätstoleranz in der Gesellschaft zu stärken wie Theater, Kunst und Musik. Auch ein auf möglichst schnelle und effiziente Ausbildung gerichtetes Bildungssystem lässt immer weniger Raum für spielerische Kreativität.

Thomas Bauer ist Professor für Arabistik und einer der besten Islamwissenschaftler. Er ist von der Deutschen Forschungsgemeinschaft 2013 mit dem renommierten Leibniz-Preis ausgezeichnet worden. Zuletzt ist von ihm bei C.H. Beck das Buch "Warum es kein islamisches Mittelalter gab. Das Erbe der Antike und der Orient" erschienen.

Plätze frei Haltung zeigen! Argumentationstraining (D12160)

Sa. 27.11.2021 10:00 - 14:00 Uhr
Dozentin: Sarah Laukötter

Haltung zeigen! Demokratie braucht Feminismus. In diesem Seminar wollen wir lernen, Hassrede / Hate Speech gegen Frauen* online und offline etwas entgegen zu setzen Dazu erörtern wir die Begriffe Antifeminismus und Hate Speech, um im Anschluss mit vielen Übungen handlungsfähig zu werden. Wie zeige ich Zivilcourage für demokratische Werte? Die Auseinandersetzung mit Feminismus stärkt die eigene Position, und das Kennenlernen von Gesprächsstrategien hilft gegen die Sprachlosigkeit.
Das Argumentationstraining kann ohne Vorwissen besucht werden. Es soll helfen, eine eigene Haltung zu entwickeln und Mut machen, sich einzumischen.

Plätze frei Digital Empowerment - Starke Frauen im Internet (D12207)

Do. 17.03.2022 19:15 - 20:45 Uhr
Dozentin: Alina Skobowsky

Unerwünschte sexualisierte Bilder über WhatsApp, Cybermobbing im Chat, Identitätsdiebstahl, sexistische oder rassistische Kommentare im Netz oder das unerlaubte Weiterleiten von Nacktbildern – Mädchen und Frauen sind längst nicht mehr nur in der analogen Welt von Gewalt betroffen. Gemeinsam schauen wir uns die häufigsten Formen von digitaler Gewalt gegen Frauen sowie diesbezügliche Handlungsmöglichkeiten an. Außerdem wird es konkret: Wir sprechen über Tipps und Tricks für den Umgang mit dem eigenen Smartphone, beispielsweise über aktuelle Social Media Apps sowie Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen. Wie können Sie sich sicher im Netz bewegen und welche Ressourcen bietet das Internet für uns?
Es bleibt zudem Platz für Austausch und Ihre Fragen.

Plätze frei Raus aus Happyland - Tupoka Ogettes "Exit Racism" (D12600)

Di. 08.02.2022 (19:00 - 21:15 Uhr) - Di. 31.05.2022
Dozentin: Sarah Laukötter

Der rassistische Anschlag in Hanau im Februar 2019, bei dem neun Menschen mit Zuwanderungsgeschichte getötet wurden, hat das Denken über rassistische Strukturen in Deutschland verändert. Aktivist*innen und Journalist*innen wie Alice Hasters und Stephan Anpalagan machen darauf aufmerksam, welchen Diskriminierungen People of Colour hierzulande ausgesetzt sind. Das vielleicht bedeutendste Buch zum Thema stammt von Tupoka Ogette und heißt "Exit Racism". Sie zeigt auf, dass Rassismus eine Denkstruktur ist, die auch aufgeklärte und progressive Menschen tief verinnerlicht haben und ruft Leser*innen dazu auf, sich zu hinterfragen, um rassistisches Denken zu verlernen und sich von gesellschaftlich tief sitzenden Gewohnheiten zu verabschieden. In diesem Kurs wollen wir ihr Buch gemeinsam lesen und dabei, wie es im Untertitel heißt, "rassismuskritisch denken lernen" - in einem geschützten Raum, der Raum lässt für Fragen und Unsicherheiten.

Plätze frei Intensivtraining Rhetorik - Basisseminar (D13420)

Fr. 05.11.2021 (18:00 - 21:15 Uhr) - Sa. 06.11.2021
Dozent: Manfred Nöger

Ob im Beruf, in der Schule, im Verein, in privaten Beziehungen oder auch bei festlichen Anlässen: Die Fähigkeit, sich mündlich klar und verständlich auszudrücken und darzustellen, wird in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens immer wichtiger. In Diskussionen Ziele zu vertreten, sich gegen Argumente anderer durchzusetzen, in Vorträgen und Ansprachen die Zuhörenden für sich zu gewinnen - das sind Ziele dieses Intensivtrainings. Schritt für Schritt befähigt es die Teilnehmenden, durch Präsentationen, in Diskussionen und Gesprächen erfolgreich zu kommunizieren.
Inhalte:
- Was heißt verbale und nonverbale Kommunikation?
- Die Beziehungsebene
- Spontanes Reden will gelernt sein
- Vortragen von Texten
- Umgang mit Lampenfieber
- Einstieg in die Rede und Präsentation
- Ausstieg aus einer Rede und Präsentation
- Die Überzeugungsrede - Auswertung und Feedback
- Pro und Contra - Argumentationstechniken im Überblick

Praktische Übungen mit Videoaufzeichnungen bilden einen wichtigen Teil des Kurses. Die Videoaufzeichnungen können den Teilnehmenden nach Kursende zur Verfügung gestellt werden.

Plätze frei Intensivtraining Rhetorik - Basisseminar (D13425)

Fr. 11.03.2022 (18:00 - 21:15 Uhr) - Sa. 12.03.2022
Dozent: Manfred Nöger

Ob im Beruf, in der Schule, im Verein, in privaten Beziehungen oder auch bei festlichen Anlässen: Die Fähigkeit, sich mündlich klar und verständlich auszudrücken und darzustellen, wird in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens immer wichtiger. In Diskussionen Ziele zu vertreten, sich gegen Argumente anderer durchzusetzen, in Vorträgen und Ansprachen die Zuhörenden für sich zu gewinnen - das sind Ziele dieses Intensivtrainings. Schritt für Schritt befähigt es die Teilnehmenden, durch Präsentationen, in Diskussionen und Gesprächen erfolgreich zu kommunizieren.
Inhalte:
- Was heißt verbale und nonverbale Kommunikation?
- Die Beziehungsebene
- Spontanes Reden will gelernt sein
- Vortragen von Texten
- Umgang mit Lampenfieber
- Einstieg in die Rede und Präsentation
- Ausstieg aus einer Rede und Präsentation
- Die Überzeugungsrede - Auswertung und Feedback
- Pro und Contra - Argumentationstechniken im Überblick

Praktische Übungen mit Videoaufzeichnungen bilden einen wichtigen Teil des Kurses. Die Videoaufzeichnungen können den Teilnehmenden nach Kursende zur Verfügung gestellt werden.

Plätze frei Allein leben - und das gerne!? (D13510)

Fr. 26.11.2021 (18:00 - 20:15 Uhr) - Sa. 27.11.2021
Dozentin: Ilona Swienty-Stork

Ist das Leben als Single eine "Notlösung" oder beinhaltet diese Lebensform auch eine große Chance für ein zufriedenes und erfülltes Leben? Frauen, die interessiert sind, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, voneinander und miteinander zu lernen, Tipps zu bekommen und praktische Informationen für den Single-Alltag auszuprobieren, sind zu diesem Seminar eingeladen. Folgende Themen werden reflektiert:
- Wie leben Singles heute?
- Das Single-Dasein als Überzeugung und das Single-Dasein "wider Willen".
- Welche Voraussetzungen sind nötig, um glücklich alleine zu leben?
- Faktoren kennenlernen, die Realität und den eigenen Wert intensiv wahr- und anzunehmen.
- Strategien zur Bewältigung der Einsamkeit.
Vielleicht stellen Sie am Ende des Seminars fest, dass das Alleinleben kein Stigma, sondern auch eine Chance ist.
Bitte mitbringen: Stift und Papier, Snacks für die Pausen.
Kleingruppe

Plätze frei Iss Dich schlank ohne Zwang (D13520)

Fr. 04.02.2022 (18:00 - 21:15 Uhr) - Sa. 05.02.2022
Dozentin: Ilona Swienty-Stork

Das Seminar richtet sich an Frauen, die ihr Essverhalten ändern möchten. Es geht dabei nicht um eine Gewichtsabnahme durch Kalorienzählen im Sinne einer Diät. Das Ziel dieses Seminars liegt darin, zu einer veränderten Einstellung und einem veränderten Umgang mit dem Essen zu finden. Sie erfahren etwas über die Mechanismen des eigenen Essverhaltens und erarbeiten die Zusammenhänge zwischen Ihren Gefühlen und Ihrem persönlichen Essverhalten. Sie erhalten Anregungen für eine neue Einstellung gegenüber genussvollem Essen und lernen so einen bewussten Umgang damit kennen.
Durch Informationen, praktische Beispiele und Übungen werden neue Verhaltensmuster geübt. So lernen Sie, sich so wie Sie sind anzunehmen, wertzuschätzen und dadurch auch Ihr äußeres Erscheinungsbild positiv zu verändern.

Plätze frei Jetzt bin ich dran: Wie sorge ich für mich selbst? (D13550)

Do. 11.11.2021 19:15 - 20:45 Uhr
Dozentin: Karen Neumeyer

Welche Frau kennt das nicht: Der private, familiäre und/ oder berufliche Alltag ist mehr als gefüllt. Und zudem möchten Erwartungen von anderen erfüllt und Kinder und/ oder Angehörige versorgt werden. Haben Sie auch manchmal das Gefühl, dass es zu viel wird und Sie selbst auf der Strecke bleiben? Dabei ist es so wichtig, die eigenen Akkus aufzuladen und sich selbst zu spüren. Wie können die eigenen Bedürfnisse wahrgenommen und Grenzen gezogen werden? Mit einigen kleinen Übungen begeben wir uns auf eine erste Entdeckungsreise, wie jede selbst gut für sich sorgen kann - und wie jede mit etwas mehr Kraft für ihre eigenen Bedürfnisse und für sich selber einstehen kann.

Plätze frei Kreativ zum Traumjob mit Life/Work Planning - vhs@home (D13575)

Mi. 16.03.2022 19:00 - 21:15 Uhr
Dozentin: Christiane Maschetzke

Möchten Sie auch einen Job finden, der wirklich zu Ihnen passt? Dann ist Life/Work Planning vielleicht das Richtige für Sie!
Der Online-Vortrag bietet Ihnen abwechslungsreiche Einblicke in die Methode Life/Work Planning von Richard Bolles. Bei dieser ungewöhnlichen Art der Jobsuche stehen Ihre Interessen und Stärken im Mittelpunkt. Sie erfahren, wie Sie die Potenziale des verdeckten Stellenmarktes für sich nutzen - und das ganz ohne schriftliche Bewerbungen.



Seite 1 von 3